TOP

Abschied von Chase

c6wjuh3v

Das Regie-Debüt von Kevin Bacon  erhielt eine Nominierung als bester Film für den Golden Globe, was sicherlich auch mit den Hauptdarstellern der Oscar-Preisträgerin Helen Mirren, Beau Bridges und der bezaubernden Kyra Sedgwick zusammenhängt, denn sie alle zeigen meisterhaft, wie man unterschiedliche Gefühle ausdrücken kann:
Der Film spielt auf der Insel Martha’s Vineyard, wo Chase Phillip (Helen Mirren) mit ihrem Mann Richard (Beau Bridges) und ihren zwei Jungen wieder den Sommer verbringen soll, denn sie war nach einem psychischen Zusammenbruch einige Zeit in einer Klinik. Nachdem sie nun wieder entlassen ist, will ihr Richard den Einstieg in den Alltag erleichtern und  er engagiert  die junge Studentin Elisabeth Cole (Kyra Sedgwick) als Haushaltshilfe und Gesellschafterin für sie. Das erste Zusammentreffen der beiden Frauen gestaltet sich schwierig, denn Chase ist rebellisch und fordernd. Elisabeth  erweist sich als nervenstark und geduldig, denn sie kennt Stimmungsschwankungen und Anfeindungen sehr gut, denn ihre eigene Schwester lebt wegen einer psychischen Erkrankung in einer Klinik.
Durch ihre ruhige Art und Weise gelingt es Elisabeth sich mit den beiden Jungs anzufreunden und sie verbringt viel Zeit mit ihnen.  Auch Chase krasse Gefühlsausbrüche lassen langsam nach, da sie sich psychich besser fühlt.  Eines Tages verkündet Richard, dass er sich nun wieder ganz seiner Arbeit auf dem Festland widmen will und er verlässt die Insel.
Nun müssen die Frauen miteinander auskommen und tatsächlich entdecken sie Gemeinsamkeiten und sie machen Ausflüge mit Chase Cabrio quer über die Insel und auch ein Segeltörn gehört zu ihren Aktivitäten. Aus der anfänglichen Rebellion von Seiten Chase entwickelt sich langsam eine Freundschaft, die dann allerdings Chase in ein Gefühlschaos treibt, denn sie realisiert, dass sie mehr als Freundschaft für Elisabeth empfindet…
Es gibt Filme, die muss man einfach gesehen haben und „Abschied von Chase“ gehört auf jeden Fall dazu!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>