TOP

Brokenwood – Mord in Neuseeland – Staffel 3

Edel Motion VÖ 04.12.20

Vier neue Folgen gibt es jetzt fürs Heimkino in der 3. Staffel der Krimi-Serie „Brokenwood – Mord in Neuseeland“ zu sehen.
Detective Mike Shepherd (Neill Rea) und sein Team bekommen es in der ersten neuen Folge mit einer im wahrsten Sinne „eingesponnenen“ Toten zu tun, die man neben einer riesigen Plastik-Spinne auffindet. Die Tote war in der Tourismusbranche tätig. Der Konkurenzkampf in diesem Bereich ist groß und da sind anscheinend alle Mittel recht um an zahlende Kunden zu kommen. Offenbar scheut man sich auch nicht davor, durch irreführende Werbung für ganz spezielle Unternehmungen Touristen anzulocken, die man dann zu „spektakulären Filmschauplätzen“ führt….
Die nächste Folge ist etwas bizarr und was sich dort in den anfänglichen Szenen ereignet, sorgt schon mal für eine Gänsehaut….
Gerade ist man noch Zeuge einer Trauerfeier für den bekannten ortsansässigen Lyriker Declan O’Grady, der selbst noch per Video von seinen Freunden und Trauergästen Abschied nimmt (irgendwie unheimlich) und kurze Zeit später ist die Leiche des Verstorbenen verschwunden….
Fall Nr. 3 ist etwas für Oldtimer-Fans:
Zu Beginn wird ein toter Mann in einer Autowerkstatt aufgefunden, anscheinend hatte dieser versucht über das Dach einzubrechen und ist bei diesem Unterfangen abgestürzt…
Nun, was der Tote, Oldtimer und illegale Autorennen gemeinsam haben, ist eines der Ermittlungsansätze, die das Team bearbeiten muss…
Zu guter (hoffentlich nicht) letzt, ist man in Brokenwood in Weihnachtsstimmung.
Bei dem in Neuseeland vorherrschenden warmen und sonnigen Klima wünscht sich mancher Bewohner dort Schnee! Doch in Feierstimmung ist das Ermittler-Team erst einmal noch nicht, denn jemand hat einem  „Santa Claus“ die Kehle durchgeschnitten und ein weiterer steckt auf dem Dach tot in einem Schornstein….
Mit viel Charme und besonderem Humor lösen die neuseeländischen Ermittler auch diesmal wieder jeden noch so ungewöhnlichen Fall. Ob nun Spinnen, Haie, vertauschte Leichen, bizarre Spiele oder unheimliche Weihnachtsmänner, nichts ist ihnen fremd und der besondere Zusammenhalt im Team ist schon familär und die Spielfreude der Darsteller wird spürbar.
Genau wie in „Staffel 2“ ist auch Mike Shepherds Nachbar Jared wieder mit von der Partie und er hat den einen oder anderen Tipp parat, wenn mal wieder „Insiderwissen“ gefragt ist.
Fazit: Mittlerweile ist diese gelungene Krimi-Serie ein Highlight im Dickicht der vielen Serien in diesem Genre und es darf davon noch gern weitere Staffeln geben!

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>