TOP

Ursula Poznanski: Schatten

Dies ist zwar nicht mein erstes gute Buch, dass ich von der Autorin gelesen bzw. gehört habe, aber vom Salzburger Ermittler-Duo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ist „Schatten“ mein erster Fall und für die beiden aus dem Dezernat „Leib und Leben“ bereits der vierte.
Die beiden werden zu einem grausam zugerichteten Toten gerufen, den man in seiner nicht sonderlich aufgeräumten Wohnung auf einem Stuhl sitzend mit gefesselten Händen und durchschnittener Kehle aufgefunden hatte.  Bei den Nachbarn war er nicht sonderlich beliebt und wegen seines Alkoholkonsums offenbar auch sehr streitsüchtig….
Als Beatrice in der Wohnung des Toten an der Wand hängende Bilder betrachtet, durchfährt es sie, denn sie kennt den Toten. Sein Name ist Markus Wallner und sie hatte vor vielen Jahren beruflich mit ihm zu tun, denn er hatte jemanden niedergeschlagen und erheblich verletzt und als sie ihn verhaften wollte, kam es zu einem Zwischenfall…
Im Präsidium klickt sie sich durch die Tatortfotos und plötzlich hält sie inne, denn auf einem der Fotos erkennt sie eine Zeitung, dessen Titelblatt sie sehr gut kennt, hat sie es doch selbst aufbewahrt, denn es handelt sich um eine 16 Jahre alte Berichterstattung  über  ihre beste Freundin Evelyn, die von einem Unbekannten brutal ermordet wurde, der Täter ist nie gefasst worden…..
Was hat dieser alte ungelöste Mordfall mit dem aktuellen Fall zu tun, war Markus Wallner der Mörder von Evelyn?
Fragen über Fragen, die auf Beatrice einstürmen, doch bevor sie sich diesen Fragen stellen kann, wird wieder eine Leiche gefunden, diesmal die einer Frau, ertrunken in einem Bach und auch diese Person war Beatrice von früher bekannt, besonders sympathisch war sie ihr zu Lebzeiten nicht….
Viel Arbeit kommt auf das Ermittler-Team zu und es bleibt nicht bei den erwähnten Toten, sondern in Beatrice Umfeld kommen noch einige hinzu…
Das Buch liest sie flüssig, die Personen und Situationen sind gut beschrieben, so dass man sie sie direkt vor Augen hat. Das Privatleben der Ermittler ist in die Handlung gut eingefügt, lenkt aber nicht von der eigentlichen Mördersuche ab, sondern auch die Rückblicke in die Vergangenheit sind so eingewoben, dass man immer genau erkennt, in welcher Zeit man sich befindet.
Fazit: Hut ab, Frau Poznanski! Bis zum Schluss bleibt der Täter im Verborgenen, ab und zu hat man einen klitzekleinen Verdacht, der sich dann aber wieder verflüchtigt und am Ende ist es doch ganz jemand anders! So liebe ich spannende Krimis! Bitte mehr davon!

 

Read More
TOP

The Trust

cover_dvd_big

Die Besetzung mit Nicolas Cage und Elijah Wood in den Hauptrollen und Jerry Lewis in einer kleinen Nebenrolle, das ist schon mal ein guter Anreiz sich diesen Film anzusehen.
Allerdings kann ich „The Trust“ in keine genaue Film-Kategorie einordnen, denn zum ein spielen Cage und Wood hier zwei Polizisten, die auf den ersten Blick etwas naiv und nicht besonders engagiert wirken, was sich im Verlauf der Handlung allerdings dann doch sehr ändert, denn wenn sie in ihre eigene Tasche wirtschaften können, dann sind sich hellwach und scheuen keine Mühen. Andererseits ist hier durchaus auch Situationskomik mit eingebaut, die dann aber auch gleich wieder in knallharte Action umschlagen kann. Dieses Potpourri auf Action, Krimi und Humor wird durch die tolle Besetzung dann interessant und unterhaltsam, überrascht aber auch mit einem ungewöhnlichen Ausgang der gesamten Handlung:
Zum Inhalt:
Die beiden Cops David Waters und Jim Stone hatten im Leben bisher nicht viel Glück und so halten sie sich mit etwas undurchsichtigen Nebeneinkommen über Wasser. Da kommt ihnen Kommissar Zufall gerade recht, denn eine Quittung für eine größere Summe Bargeld führt die beiden zu einem Drogendealer. Als sie ihn beschatten, fallen ihnen einige merkwürdige Dinge auf und dann stolpern sie regelrecht über eine Kühltruhe, die allerdings mit einem Schloss gesichert ist…
Als sie diese Kühltruhe richtig betrachten, entpuppt sie sich als großer Safe und dann gibt es für die beiden kein Halten mehr und sie setzten alles daran um an den Inhalt dieses gut gesichterten Tresors zu kommen. Ganz so einfach ist dann ihr Vorhaben aber nicht, denn sie benötigen Spezialwerkzeug und außerdem gibt es noch einige Zeugen, die aus dem Weg geräumt werden müssen….
Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht, denn ich finde, wenn Nicolas Cage mitspielt, dann ist gute Unterhaltung garantiert, was auch hier wieder der Fall ist und dann noch Elijah Wood und Jerry Lewis als Mitwirkende, dass kann sich sehen lassen….
Als Bonus gibt es noch einen Blick hinter die Kulissen und Nicolas Cage und Elijah kommen im Interview zu Wort.
Wer schon mal in den Film hineinschauen möchte geht es hier zum „Trailer
Fazit: Bunter Mix aus Action, Humor und Krimi, der durch die tolle schauspielerische Besetzung punktet.

 

 

 

 

Read More
TOP

Harlan Coben: Ich schweige für dich

Ich schweige fuer dich von Harlan Coben

Nach jedem Buch, das ich von Harlan Coben gelesen habe – und das sind schon einige – stelle ich mir die Frage: Wo bekommt der Autor nur die Idee für so eine Geschichte her oder auch gibt es einen realen Hintergrund zum gerade Gelesenen?  Nun, vielleicht gibt der Autor ja mal in einem Interview Antworten auf diese Fragen….
Wieder einmal ist es ihm gelungen ein Buch zu schreiben, dass einen schon nach kurzer Zeit nicht mehr los lässt. Zwar finde ich den deutschen Titel „Ich schweige für dich“ etwas irreführend und nicht ganz zum Buchinhalt passend, aber egal, die Geschichte selbst ist sehr spannend, die Figuren gut beschrieben und die Situationen sehr gut nachvollziehbar, so dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte.
In Harlan Cobens Büchern geht es zumeist um Personen, die spurlos verschwinden, auch diesmal passiert so etwas und niemand aus dem sozialen Umfeld der Vermissten hat eine Erklärung dafür. Aber nicht nur die spannende Suche nach der vermissten Person fesselt einem beim Lesen, sondern es kommt einem schon der Gedanke was man tun würde, wenn man selbst in so einer Situation wäre bzw. wie weit man gehen würde um seine Lieben zu beschützen……
Im aktuellen Buch lernt man die vierköpfige Familie Price kennen. Die beiden Jungs im Teenageralter sind sportbegeistert, Mutter Corinne ist Lehrerin und Vater Adam ist Rechtsanwalt. Nach außen hin eine glückliche amerikanische Familie. Doch das ändert sich schlagartig als plötzlich ein Fremder an Adam herantritt und ihn mit Dingen über Corinne konfrontiert, die Adam kaum glauben kann.  Anfangs hadert Adam noch mit sich und glaubt an einen schlechten Scherz, doch als er dann ein paar Dinge überprüft,  erkennt er, dass seine Frau offenbar Geheimnisse vor ihm hat. Er konfrontiert Corinne mit seinem Wissen und bittet um ein klärendes Gespräch, zu dem sie dann aber nicht erscheint und nur in einer SMS um ein paar Tage Zeit bittet……
Ein paar Tage vergehen, Corinne antwortet auf keinen von Adams Anrufen, auch die beiden Jungs können ihre Mutter nicht erreichen.  Adam  hat keine Idee mehr wo sie sein könnte, außerdem hat er mittlerweile mehr Fragen als Antworten und deshalb fängt er an nach Corinne zu suchen und bald fragen auch noch andere Personen: „Wo ist Corinne?“
Was hier anfangs nach einem Vertrauensbruch von Seiten der Ehefrau aussieht, entpuppt sich dann als eine Spirale von unvorhersehbaren Ereignissen, die Adams Gefühlswelt total auf den Kopf stellt, denn einerseits meint er seine geliebte Ehefrau genau zu kennen und dann sieht er sich im Verlauf mit Dingen konfrontiert, die so gar nicht zu Corinne passen. Die Situationen  und Gefühle hat der Autor sehr anschaulich und gut nachvollziehbar geschildert, aber auch immer eine prickelnde Ungewissheit belassen, so dass bis zum Schluss Hoffnung besteht, dass Corinne wieder auftaucht. Allerdings bekommt man dann ein Finale präsentiert, dass ich so nicht vermutet hätte!
Zusammengefasst kann ich nur sagen, Harlan Coben ist einer der besten Geschichtenerzähler, den ich kenne. Sein Schreibstil ist fesselnd, oftmals wird man überrascht mit raffinierten Wendungen im Geschehen und nach wenigen Seiten kann man sich der Handlung nicht mehr entziehen, so dass man die Zeit vergisst und Seite um Seite dahinfliegt. Bitte mehr davon!
Fazit:  Spannender Page-Turner, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Auch empfehlenswert und vom gleichen Autor: „In seinen Händen“ oder  „Das Grab im Wald“

Read More
TOP

Mord im Mittsommer Folge 4 und 5

4052912670334_mord_mittsommer_4-5_2d_300dpi
Die DVD-Box „Mord im Mittsommer 4 & 5“ beinhaltet zwei Verfilmungen der Kriminalromane von Viveca Sten.
Mit Verfilmungen von Büchern, die ich vorher gelesen oder gehört habe, tue ich mich immer ein wenig schwer, denn manchmal gibt es da Abweichungen in der Handlung etc., die mich dann meistens irritieren, doch von den Verfilmungen der Kriminalromane von Viveca Sten bin ich begeistert, denn ich konnte die Filmhandlung in den zuvor mir bekannten Büchern wiederfinden!
Die Geschichten spielen in Sandhamn, einem Ort auf einer Insel im schwedischen Schärengarten.
Thomas Andreasson ist Kommissar und der Ermittler, der mit seiner Kollegin Mia Holmgren hier auf Mörderjagd geht.
Neben den beiden Ermittlern spielt auch Thomas Jugendfreundin Nora Linde immer eine wichtige Rolle in den Geschichten, denn sie lebt mit ihren Kindern auf der Insel und vermietet ein Ferienhaus, deren Gäste dann oftmals in die Handlung involviert sind.
Im ersten Fall mit dem Titel: „Heute Nacht bis du tot“ holt Nora bei Nebel ihre neuen Feriengäste an der Fähre ab. Vater und Teenagertochter ziehen in die „Brandsche Villa“ ein, was mit einigen Komplikationen verbunden ist….
Mit der gleichen Fähre kommt die Mutter von Markus Nielsen auf die Insel um ihren Sohn zu besuchen. Als sie im Haus ankommt, macht sie eine grausige Entdeckung: Ihr Sohn scheint Selbstmord begangen zu haben…
Thomas und Mia finden dann im Verlauf raus, dass es Mord war und Markus sich vor seinem Tod mit der Eliteeinheit der Küstenjäger beschäftigt hat. Bei seinen Recherchen scheint er auf etwas gestoßen zu sein, was dort in der Vergangenheit geschehen ist…….
Das Hörbuch ist unter dem Titel „Mörderische Schärennächte“ erschienen.
Die zweite Verfilmung mit dem Titel „Im Eifer des Gefechts“ spielt zu Mittsommer, was als besonderes Ereignis von vielen Jugendlichen feucht fröhlich am Strand gefeiert wird. Eine davon ist Vera, die Tochter von Nora Lebensgefährten, die dann später nicht zur vereinbarten Zeit wieder zuhause erscheint…
Die Gruppe zu der auch Vera gehört, lässt den Alkohol fließen und es werden auch noch einige andere Substanzen konsumiert. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun, dem Treiben Einhalt zu bieten und so mancher Jugendlicher schläft in der Obhut der Ordnungshüter seinen Rausch aus, doch Vera ist nicht unter ihnen….
Dann wird ein Jugendlicher tot aufgefunden. Eine Überdosis an Rauschmitteln ist aber nicht der Grund für seinen Tod, denn jemand hat ihn ermordet…………
Die Buchvorlage ist unter dem Titel: „Beim ersten Schärenlicht“ erschienen.
Fazit: Gelungene Umsetzung der Buchvorlagen mit tollen Schauspielern und schöner Filmkulisse, bitte mehr davon!
Read More
TOP

Robert Galbraith: Die Ernte des Bösen

Die Ernte des Boesen von Robert Galbraith
Ein neuer Fall für Privatdetektiv Cormoran Strike und  Robin Ellacott, die mittlerweile mehr als seine Sekretärin ist, denn sie hat ein Händchen dafür um an Informationen zu kommen und sich durch ihre ganze Art auch in sein Herz geschlichen ……
Die drei Mp3-CD’s umfassen 18,5 Stunden Spannung pur, die wie im Flug vergehen, denn Dietmar Wunder schafft stimmlich wieder die passende Atmosphäre um dieses Hörbuch zu genießen.  Besonders gut gefällt mir,  dass er jeder „Figur“  eine andere „Stimme“  gibt, so dass  man sie gut unterscheiden kann. Im Verlauf der Handlung gibt es einige nicht besonders nette Zeitgenossen, so daß durch deren Stimmnuance man auch schon etwas auf den Charakter der Figur schließen kann und dabei passiert es dann schon mal, daß einem die  Gänsehaut über den Rücken läuft. Einfach klasse!
Das Hörbuch „Die Ernte des Bösen“ beginnt auch gleich mit einer gruseligen Szene, denn Robin Ellacott, die ihre Hochzeit mit Matthew plant und vorbereitet, lässt sich aus Zeitmangel dann schon mal ihre Post ins Büro schicken. Und deshalb denkt sie sich auch nichts dabei als sie ein an sie gerichtetes Paket in Empfang nimmt.  Als sie es öffnet und den Inhalt sieht, bleibt ihr erst einmal die Luft weg und sie stößt einen Entsetzenschrei aus, denn im Paket befindet sich ein abgetrenntes vernarbtes Frauenbein….
Cormoran ist davon überzeugt, dass dies Paket eigentlich für ihn gewesen ist, denn das darin befindliche Bein ist genau an der Stelle abgetrennt, an dem auch sein Bein amputiert werden musste. Bei dem Absender fallen  ihm  dann auch einige Typen ein, die für so eine makabere Tat in Frage kommen.  Alle haben irgendwie mit seiner Vergangenheit zu tun und so erfährt man im Verlauf einiges aus dieser unsteten Zeit.
Als Zuhörer taucht man ein in die sozialen Umfelder der Verdächtigen und die jeweiligen vorherigen Taten. Die Handlung ist so geschrieben, dass jeder der Täter sein könnte, denn kriminelle Energie gibt es hier reichlich. Die Handlung ist nichts für schwache Nerven, denn es gibt weitere abgetrennte Körperteile und brutale Morde. Es kommt zu einigen körperlichen Auseinandersetzungen bei der Cormoran so einiges einstecken muss. Am Ende hat er reichlich Blessuren davongetragen, aber wieder mal erfolgreich einen bizarren Mörder zur Strecke gebracht!
Robert Galbraith (übrigens das Pseudonym von J.K. Rowling) beschreibt sehr anschaulich die Lebensverhältnisse der einzelnen Mitwirkenden und diesmal bekommt der Zuhörer reichlich Einblick in das Privatleben von Cormoran, aber auch von Robin, die eine schwierige Zeit mit ihrem Verlobten durchlebt, was dann zu einem Liebes-On/Off führt, das die ganze Hochzeit in Taumeln bringt…
Das Ende des Hörbuchs ist so geschickt gewählt, dass man als Zuhörer staunt, dass es mitten in einer Situation endet und man braucht einen Moment um das zu realisieren, denn man ist ja – wie schon oben erwähnt –  durch den tollen Vorleser eingetaucht ins Geschehen. So kann ich nur hoffen, dass diese spannende Reihe bald fortgesetzt wird!
Fazit: Nach „Ruf des Kuckucks“ und „Der Seidenspinner“ ist dies Hörbuch eine gelungene Fortsetzung der spannenden Reihe, das erneut von Dietmar Wunders Vortragskunst noch veredelt wird!
Read More
TOP

The Shannara Chronicles – 1. Staffel –

The Shannara Chronicles_Blu-rayPack

Fantasy-Fans werden sicherlich von dieser Verfilmung begeistert sein! Die Serie The Shannara Chronicles“ basiert auf den Büchern von Terry Brooks, der im Bonus-Material am Ende der ersten Staffel selbst zu Wort kommt. Außerdem stellen sich die Darsteller in Interviews vor und es gibt einen Einblick ins Making of der tollen Serie.
Hier gibt es einen kleinen Einblick ins Geschehen:
Die Erde in ihrer ursprünglichen Form ist zerstört worden und viele Tausend Jahre später gibt es nur noch die sogenannten Vier Lande und ihre Bewohner sind Menschen, Gnome, Trolle, Zwerge und Elfen. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Elfenprinzessin Amberle, die sich bei Wettkämpfen im Königreich hervorragend gegen die männlichen Teilnehmer behauptet. Ihr Großvater Eventine ist der König der Shannara bei dem sie nach dem Tod ihres Vaters aufwächst. Der König hat eine schwere Aufgabe zu meistern, denn er hat bereits einmal gegen das dunkle Böse gekämpft. Dabei hatte er Hilfe von dem Druiden Allanon und einem Elfen, der ebenfalls über magische Kräfte verfügte.

TSC_Character5_EventineTSC_Character4_AllanonTSC_Character1_Amberle

Im Königreich gibt es einen magischen Baum, den Ellcrys, der seit kurzem krank ist und stirbt, denn er verliert seine Blätter, was schreckliche Folgen haben kann. Amberle hatte bereits in ihrer Kindheit beim Kontakt mit dem Baum eine Vision, in der sie sich als Beschützerin von ihm erkennt, denn Dämonen versuchen die Vier Lande zu übernehmen, womit die Welt dem Untergang geweiht ist…
Um dem entgegenzuwirken und den Ellcrys zu retten,  begibt sich Amberle mit dem letzten Samenkorn des magischen Baums auf eine abenteuerliche Reise.
Doch sie macht sich nicht allein auf den Weg, sie bekommt Unterstützung durch den Halbelfen Wil, dessen Vater bereits mit dem König Eventine gegen das Böse gekämpft hat. Wil hat von seiner Mutter kurz vor ihrem Tod die magischen Elfensteine seines Vaters bekommen, die im Verlauf der Handlung noch eine wichtige Rollen spielen werden.

TSC_Character2_Wil

Eine weitere Wegbegleiterin ist die mit allen Wassern gewaschene Zigeunerin Eretria, deren Aufgabe beim Kampf gegen das Böse erst im Verlauf sichtbar wird.
TSC_Character3_Eretria
Durch die Erkrankung des Ellcrys sind Dämonen erwacht,  Dagda Mor ist ihr Anführer und er steht für das absolut  Böse und er versucht mit seinen Heerscharen die Bewohner der Vier Landen unter seine Herrschaft zu bekommen.  ….

TSC_Character8_DagdaMor

Fantasy vom Feinsten mit tollen frischen Gesichtern und altbekannten Schauspielern, die viele aus anderen Filmen dieses Genres bestimmt wiedererkennen. Spezialeffekte runden die spannende und actionreiche Handlung ab und ich kann es kaum erwarten bis die nächste Staffel veröffentlicht wird!

TSC_Character7_AnderTSC_Character6_ArionTSC_Character9_Bandon

 

Fazit: Hier kommen Fantasyfilm-Fans voll auf ihre Kosten: Eine spannende, magische  Story gepaart mit sympathischen Figuren und Darstellern. Tolle Spezialeffekte kommen zum Einsatz und machen daraus einen „Serienerlebnis“ der besonderen Art! Bitte mehr davon!
Read More
TOP

Spiral – Im Fadenkreuz der Justiz – Staffel 1

4006448765286_high
Die erste Staffel der französischen Krimi-Serie Spiral“, die in Frankreich unter dem Titel „Engrenages“ bereits 2005 gestartet ist, wurde jetzt in Deutschland auf DVD veröffentlicht.
FSK 18 springt einem gleich ins Auge bei dem sonst  etwas düster wirkenden Cover, was dann auch den Inhalt der Serie gut wiederspiegelt, denn die aufzuklärenden Verbrechen in Paris sind brutal und nichts für schwache Nerven.
Die Handlung startet mit einem Leichenfund in einem Müllcontainer.  Die Tote ist schwer misshandelt worden und ihr Gesicht ist quasi nicht mehr vorhanden, weshalb die Identifikation schwierig ist….
Der neue Staatsanwalt Pierre Clément ist für diesen Fall zuständig. Sein Privatleben ist etwas in Mitleidenschaft geraten und er wohnt in einem Hotel. Dann überredet ihn sein bester Freund Benoit in eine seiner zurzeit leer stehenden luxuriösen Wohnungen einzuziehen. …
Staatsanwalt Clément übergibt die polizeilichen Ermittlungen  an Capitaine Laure Berthaud und ihr Team. Die junge, etwas burschikos wirkende Ermittlerin kann sich gut in der Männerwelt behaupten und sie steht für ihr Team ein, was im Verlauf der Handlung manchmal nicht ganz einfach ist…
Anfangs wird bei der „Müllcontainer-Leiche“ in den in den Ermittlerkreisen auf eine osteuropäische Prostituierte getippt, die man wegen ihrer Schönheit so zugerichtet hat, doch Laure Berthaud gibt nichts auf das Gerede und verfolgt einige Spuren, die dann – nachdem die Identität der Toten feststeht –  zu der Schwester der Toten führen, die seit einiger Zeit vermisst wird…..
Neben der Mordermittlung im obigen Fall hat der Staatsanwalt alle Hände voll zu tun und so kommen auch schon mal eher etwas ungewöhnliche Fälle auf seinen Tisch, wie z.B.,  dass Eltern eine Erzieherin ihrer Tochter beschuldigen, dass sie einen sehr schlechten Einfluss auf die Kinder hat und sie sich im Unterricht als Hexe verkleidet…..
Die Ermittlungen im ersten Fall werden dann langsam brisant, denn nicht nur der beste Freund von Staatsanwalt Clemént scheint die Tote gut gekannt zu haben, sondern die Spur führt in weit nach oben reichende Kreise bzw. zu Personen, denen man nicht so schnell habhaft wird……
Durch die vielen „Nebenfälle“, die während der gesamten Ermittlung im „Müllcontainermord“, die sich übrigens über alle Teile der Staffel erstreckt, hatte ich ab und zu Schwierigkeiten, die vielen französischen Namen und Personen richtig zuzuordnen.
Auch wimmelt es zusätzlich noch bei den verschiedenen Fällen von Anwälten, die mit allen Wassern gewaschen sind und dadurch einige Turbulenzen bei der Strafverfolgung aufkommen lassen, so dass durchaus überraschende Wendungen in der Handlung vorkommen und das Ende der ersten Staffel für mich dann doch etwas abrupt kam…
Ich hatte wie erwähnt etwas Probleme durch die französischen Namen/Titel und das Zuordnen der vielen „Nebenfälle“, die parallel zur anfänglichen Mordermittlung abgehandelt wurden, so dass ich hier einen Punktabzug machen möchte, jedoch trotzdem auf die Fortsetzung bzw. nächste Staffel gespannt bin, zumal die schauspielerische Besetzung hier gut gelungen ist und die Fälle ansich sehr spannend waren.
Fazit: Französische Krimi-Serie, die nichts für schwache Nerven ist und die hoffentlich bald fortgesetzt wird, denn das etwas abrupte Ende läßt dann doch noch einige Fragen offen….
Read More