TOP

Die Hüterin der Wahrheit

4006448365189_high

Nach der Buchvorlage der dänischen Kinderbuchautorin Lene Kaaberbøl ist dieser Film entstanden.
Die mittelalterlich anmutende Szenerie ist düster und besonders für die elfjährige Dina gibt es wenig Freude im Leben, denn niemand will sich mit ihr abgeben, da ihre Mutter die Beschämerin ist, welche durch einen Blick in die Augen eines Menschen erkennen kann, welche Sünden er begangen hat oder welcher Schwächen er sich schämt. Genau diese besondere Gabe hat Dina von ihrer Mutter geerbt, was sie zu einer Art Außenseiterin werden lässt.

4006448765712_B5

Gleich zu Beginn der Handlung wird am königlichen Hof ein blutiger Mord verübt. Schnell rückt der Thronfolger Prinz Nicodemus in den Fokus und wird beschuldigt diese Gräueltat begangen zu haben. Man inhaftiert ihn, aber er weigert sich standhaft ein Geständnis abzulegen…

 

4006448765712_B3

Um den Prinzen zu einem Geständnis zu bewegen, wird Dinas Mutter herbeigerufen und als diese Nicodemus für unschuldig erklärt, wird auch noch Dina vom undurchsichtigen Drakan ins Schloss gebracht, damit sie die Wahrheit herausfindet. Doch als auch sie erkennt, dass der Prinz unschuldig ist,  zeigt Drakan sein wahres Gesicht, denn er selbst strebt die Thronfolge an und dazu ist ihm jedes Mittel recht….

 

4006448765712_B6

Ab jetzt wird des sehr spannend, denn Dina und Nico geraten in große Lebensgefahr und müssen vor Drakan fliehen…
Im Verlauf der Handlung hat dann ein sehr lebensecht geratener Drache, der in einer Höhle unter dem Schloss gefangen gehalten wird, noch seinen großen Auftritt….
Dieser sehr gut gelungene Fantasy- oder auch Märchenfilm kann sich durchaus z.B. mit der „Narnia“-Reihe messen, denn auch dort sind ja Kinder bzw. Jungendliche die mutigen Helden und Dina,  „Die Hüterin der Wahrheit“ macht ihre Sache hier sehr gut. Die Ausstattung des Films entführt in eine mittelalterliche Kulisse und wer als Erwachsener z.B. die Krimis aus dem hohen Norden kennt, wird hier einige bekannte Gesichter unter den Darstellern wiedersehen, was für die Wandlungsfähigkeit dieser Schauspieler spricht und gut passt…..
Da im Trailer der Satz fällt „Die Saga beginnt“, hoffe ich auf eine Fortsetzung der Geschichte, denn ich könnte mir vorstellen, dass sie noch nicht zu Ende erzählt ist….
Fazit: Die gelungene Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Mystik und tollen Darstellern macht diesen Film wirklich sehenswert und wird sicherlich nicht nur die jungen Zuschauer begeistern!

 

 

Read More
TOP

Selfmade Dad – Not macht erfinderisch

Dad Blu Pack
Kevin Spacey spielt Robert Axle, dessen geniale Einfälle ihn einst zu einem reichen Mann machten. Denn sein Motto aus zwei nützlichen Dingen ein „Superprodukt“ zu schaffen und diese tollen Gegenstände dann auch noch im Fernsehen in seiner eigenen Home-Shopping-Show zu vermarkten, ging lange Zeit gut und machten ihn überall bekannt, so dass der Verkauf dieser Produkte sein Bankkonto füllte. Doch dann verlies ihn sein glückliches Händchen, denn ein Trimmgerät bei dem die Benutzer sich reihenweise ihre Finger zerquetschten, führte ihn in den Ruin. Die hohen Schmerzensgeldzahlungen fraßen sein ganzes Vermögen auf, woraufhin ihn seine Frau und Tochter verließen. Die Unglücksspirale endete dann für Robert Axle im Gefängnis, wo er mehrere Jahre verbringen musste….
Wieder in Freiheit ist er ganz unten, seine Ex-Frau ist wieder verheiratet und will nichts mit ihm zu tun haben. Um irgendwo unterzukommen, klopft er bei seiner mittlerweile erwachsenen Tochter Claire an, die in einer Wohngemeinschaft mit zwei weiteren Frauen lebt, wovon zumindest eine etwas schräg drauf ist.
3FOID1100772HeatherkicksKevin
Claire hadert erst einmal mit sich, denn ein sonderlich engagierter Vater war Robert Axle seinerzeit nicht. Doch dann gewähren die Drei ihm für einige Zeit einen Platz zum Schlafen, obwohl sie alle nicht besonders begeistert von Roberts Anwesenheit sind.  Seine Bemühungen sich in der WG einzubringen, stoßen eher auf Ablehnung und auch den neuen Job in einem Kaufhaus hat er nicht lange inne…
Doch das „geniale Erfindertalent“ von einst schlummert immer noch in Robert Axle und er will sich und seiner Umwelt beweisen, dass er es immer noch drauf hat….
Kevin Spacey in der Rolle des „Selfmade-Dad“ ist einfach genial. Schon allein eine Mimik reicht aus um komische Situationen hervorzurufen und der Knacki-Look mit langen Haaren ist der Knaller überhaupt.
1FIOD2202223Kevinstares
Auch die restliche Besetzung der Rollen ist gut gelungen und man schaut ihnen gerne beim Spielen zu. Neben Situationskomik, schrägen Typen und pointierten Dialogen ist aber auch Raum gelassen worden um die Geschichte in die Realität zur spiegeln, was dann zum Nachdenken anregt.
Fazit: Sehenswerte Komödie, bei der die ganze Familie sicherlich gut unterhalten wird!

 

 

Read More
TOP

Roger Smith: Stiller Tod

9783608501322

Erneut möchte ich hier ein Buch von Roger Smith vorstellen. Wie auch bei „Staubige Hölle“ zeigt der Autor die kulturellen Unterschiede und die krassen Gegensätze zwischen Arm und Reich in Südafrika auf.
Allerdings sollte man gute Nerven haben, denn Roger Smith erzählt unverblümt und schonungslos, mit Worten, die die Szenen so beschreiben, dass man sie direkt vor Augen hat. Durch unvorhersehbare Wendungen kann es passieren, dass ganz plötzlich der strahlende Sonnenschein in ein blutiges Desaster umschwenkt.  Wie auch schon bei den beiden vorherigen Büchern, die ich von diesem Autor gelesen habe, konnte ich schnell in die Handlung abtauchen und ich hatte so meine Mühe, dies Buch überhaupt aus der Hand zu legen…
Zum Inhalt:
Llandudno, Kapstadts reiches Villenviertel direkt am atlantischen Ozean gelegen, ist ein Schauplatz der Handlung.
Bei  einen Dienstunfall ist Vernon Saul so schwer verletzt worden, weshalb er sich nur noch humpelnd fortbewegen kann, daher musste er auch den Polizeidienst quittieren und er arbeitet jetzt für einen privaten Security-Dienst. Vernon ist kein besonders sympathischer Mensch; immer nur auf seinen Vorteil bedacht, ist er sofort zur Stelle, wenn es darum geht, Menschen für seine Zwecke zu benutzen bzw. auszunutzen. Besonders gut fühlt es sich für ihn an, wenn er Macht ausüben kann und sollte doch mal jemand den Mut haben sich gegen ihn zu stellen, dann ist ihm jedes Mittel recht, diesen Störfaktor zu beseitigen….
Durch Zufall wird Vernon Zeuge wie die kleine Sunny Exley im Meer ertrinkt, während ihr Vater Nick, ein wohlhabender Computerfreak am Strand Drogen konsumiert und ihre Mutter sich in der Familienvilla befindet und nur Augen für ihren neuen Lover hat.  Vernon erkennt sofort wie er diese Situation für sich nutzen kann. Er weiß, dass die Kleine bereits tot aus dem Wasser geborgen wurde, aber trotzdem stürzt er an den Strand und versucht sie zu reanimieren…
Tatsächlich geht erst einmal Vernons Rechnung auf  und er erschleicht sich die Sympathie von Nick Exley….
Da Vernon noch einen weiteren Job hat, nämlich in einer etwas anrüchigen Bar als Aufpasser zu fungieren, lernt der Leser auch noch die alleinerziehende Stripperin Dawn nebst ihrer Tochter Brittany kennen, die in  ärmlichen Verhältnissen leben.  Auch hier hat Vernon sich einen Vorteil verschafft, denn durch Beziehungen zum Jugendamt lebt Brittany jetzt wieder bei Dawn, die dadurch in Vernons Schuld steht….
Dies sind nur kleine Szenen aus „Stiller Tod“, diesem hammerharten Thriller.  Die kleine Sunny bleibt nicht die einzige Tote in dieser Geschichte. Vernon hat überall seinen undurchsichtigen Part, wenn hier und da eine Leiche auftaucht. Ein ehemaliger Kollege aus dem Polizeidienst hat Witterung aufgenommen und heftet sich an Vernons Fersen..
 Wer zum Schluss auf der Strecke bleibt, wird hier natürlich nicht erzählt…
Wer starke Nerven hat und auch knallharte Worte verträgt, die auch vor den intimen Szenen im Buch keinen Halt machen, dem kann ich diesen spannenden und pageturnenden Thriller nur empfehlen.
Fazit: Nichts für schwache Nerven! Knallharter Thriller, der pageturnend geschrieben ist, so dass man sich einmal angefangen zu lesen, der Story nicht mehr entziehen kann! Echt klasse!

 

Read More
TOP

Ascension – Die komplette Serie

Ascension_BluRay_ORing_D-1_215

Die sechsteilige Mini-Serie dreht sich um „Ascension“, ein Raumschiff der Orion-Klasse, das 1963 von der US-Regierung auf eine bedeutende Mission geschickt wurde, nämlich nach einer Flugzeit von ca. 100 Jahren einen neuen Planeten zu besiedeln…
Das Raumschiff ist bereits 51 Jahre unterwegs. Die Menschen auf Ascension leben alle friedlich miteinander bis eine junge Frau mit Namen Lorelei Wright tot am künstlich erschaffenen Strand aufgefunden wird. Ihr Tod gibt Rätsel auf….
Die eingeleitete Untersuchung ergibt, dass es kein natürlicher Tod war und somit ein Mörder auf dem Raumschiff zu suchen ist, was dazu führt, dass das harmoniche Leben an Bord völlig durcheinander gerät……
Den letzten Kontakt scheint Lorelei zu einem Arbeiter vom unteren Deck gehabt zu haben, von dort verliert sich erst einmal ihre Spur, bis Christa, die kleine Schwester von Lorelei sie tot am Strand entdeckt. Das Mädchen erleidet einen Schock und fällt in Ohnmacht. Christa ist ein ganz besondres Mädchen, denn offenbar hat sie „seherische Fähigkeiten“, was sich im Verlauf der Handlung dann noch zuspitzt….
Das Leben auf der Ascension scheint modisch und auch sonst in den Anfängen der 1960ziger Jahre stehen geblieben zu sein.
Zudem gibt es gibt genaue Reglements z.B. welche Paare Nachwuchs bekommen dürfen, was allerdings zum sonstigen Treiben an Bord eher im krassen Gegensatz steht. Es gibt Hostessen und Gesellschaftsdamen, die durch ihre „besonderen Fähigkeiten“ andere Personen aushorchen um daraus ihren Vorteil zu ziehen und selbst die Frau des Capitains fühlt ich in dieser Rolle scheinbar wohl…..
Diesen Handlungsteil finde ich irgendwie fehl am Platz und er trägt auch nicht sonderlich zur spannenden Unterhaltung bei.
Neben der Handlung und dem Schauplatz auf dem Raumschiff bekommt der Zuschauer noch eine ganz andere Perspektive geboten: Der Forscher Harris Enzmann auf der Erde hat  die Ascension schon sehr lange genau unter Beobachtung, was aber niemand an Bord des Raumschiffes weiß. Und genau diese besondere Beobachtung und das Geschehen auf der Erde lassen dann die bisherige Handlung in eine ganz andere Richtung kippen….
Sci-Fi-Fans werden sicherlich Tricia Helfer (Battlestar Galactica)  wiedererkennen und auch die anderen Rollen sind schauspielerisch mit  bekannten, aber auch frischen Gesichtern besetzt, was gut passt.
Die „Krimi-Handlung“ durchzieht die ganze Serie und erst zum Schluss wird der Tod von Lorelei Wright aufgeklärt. In der Gesamtschau fand ich diese Mini-Serie aber eher mittelmäßig unterhaltsam und da helfen auch die unerwarteten Wendungen nicht viel um richtige Spannung aufkommen zu lassen….
Fazit: Eher mittelmäßige, aber wendungsreiche und darstellerisch gut besetzte Mini-Serie, die Sci-Fi- und Krimi-Elemente beinhaltet
Read More
TOP

George Tenner: Der Tod zwischen den Inseln

9783898418942neu
Im August 2014 hatte ich hier „Monet und der Tod auf der Insel“ vorgestellt, wo Kommissar Lasse Larsson auf der Insel Usedom das Verschwinden eines kleinen Jungen untersuchte. Der Fall entwickelte sich dann zu einem regelrechten spannenden Agententhriller….
Seit dem letzten Fall ist geraume Zeit vergangen, im Privat- und Berufsleben des Ermittlers hat sich einiges verändert. Zwar lebt er noch auf der schönen Insel Usedom,  doch beruflich ist er jetzt für das BKA tätig und hat daher oft wechselnde Einsatzorte…
Insel Usedom 2007: Im Urlaub ereilt Lasse Larsson ein Anruf seines Chefs, der ihn über seinen neuen Einsatz informiert: Ein großes Motorsegelschiff, das auf Fehmarn gechartert wurde und über Nacht in Ralswiek auf Rügen gelegen hatte, ist spurlos verschwunden…..
Eigentlich kümmert sich das BKA ja nicht um solche Angelegenheiten, aber die vierköpfige Besatzung des Schiffes ist interessant, zumal es sich um einen Briten und drei Afrikaner handelt, die allesamt die afrikanische Kiliwhite Limited repräsentieren. Die Geschäfte dieser Firma sind dubios und undurchsichtig. Es wird vermutet, dass sie zahlungskräftigen Afrikanern auf verschlungenen Wegen unerkannt eine Passage nach Europa ermöglichen.
Um ihr Treiben zu verschleiern,  investiert Kiliwhite z.B. in deutsche Firmen, die in Schieflage geraten sind. Besonders interessant sind für den afrikanischen Investor Betriebe, die Werkzeuge oder z.B. spezielle Zentrifugen herstellen. Diese Produkte sind wie kleine Puzzleteile, die über Drittländer exportiert werden und im Empfängerland dann z.B. für die Urananreicherung benötigt werden….
Auf was für ein gefährliches Terrain Lasse Larsson sich diesmal begibt, wird deutlich, als seine ganze Familie plötzlich in Lebensgefahr schwebt….
Die unterschiedlichsten Geheimdienste geben sich hier die Klinke in die Hand, was bei den geschilderten brisanten Themen durchaus vorstellbar ist, aber man muss auch genau aufpassen, um die weitreichenden internationalen Verwicklungen genau zu erfassen. Reale Personen und politische Geschehnisse aus den 1980ziger Jahren sind hier geschickt in die Handlung eingewoben und haben mir mal wieder vor Augen geführt, dass die Öffentlichkeit immer nur einen kleinen Teil der Wahrheit – wenn überhaupt – erfährt….
Der Autor schafft in „Der Tod zwischen den Inseln“ eine Szenerie, die in die Welt der Geheimdienste führt, was zum einen interessant und spannend ist, aber durch die eingewobenen realen Geschehnisse in den 80ziger Jahren, einen doch auch nachdenklich macht.
Fazit: Leichte Kost ist dieser Kriminalroman nicht, aber spannend geschrieben und unbedingt lesenswert!

 

Read More
TOP

Lewis – Der Oxford Krimi – Staffel 7

Lewis 07 DVD-Cover
Die deutschen Fans der beliebten britischen Krimiserie „Lewis“ mussten sich zwei Jahre gedulden bis sie wieder etwas von Insepctor Robert Lewis und seinem Mitarbeiter Sergent James Hathaway (Laurence Fox) zu hören und zu sehen bekommen. Drei neue und als Bonus eine Folge der Ursprungsserie Inspector Morse umfasst die siebte Staffel. Und leider scheint es auch die letzte zu sein,  denn Inpector Lewis (Kevin Whately) plant sich zur Ruhe zu setzen und er macht Sergent Hathaway den Vorschlag sich auf seinen Posten zu bewerben….
Die Bonusfolge Inspector Morse ist als Originalversion auf der DVD enthalten, aber mit deutschen Untertiteln versorgt, so dass es kein Problem sein sollte der Handlung zu folgen. Mir hat es Spaß gemacht einen Blick zurück zu werfen, um zu sehen, wie der beliebte Inspector Lewis seine ersten Gehversuche in Sachen polizeilicher Ermittlungen gemacht hat. Die Serie war ein großer Erfolg, zumal Morse und Lewis als Team wunderbar zusammenpassten.
Dass der „Ableger“ Inspector Lewis ebenfalls ein großer Erfolg wurde, liegt sicherlich auch an dem Dreamteam Lewis und Hathaway. Sie sind zwar charakterlich konträr, aber ihre Fälle lösen sie gemeinsam auf ihre ganz besondere Art und Weise, nämlich ohne Waffen und nur mit ihrem scharfen Verstand. So das man schon von einem gewissen Etwas dieser Serie sprechen kann, die dann noch durch die wunderschöne Kulisse der Universitätsstadt Oxford abgerundet wird.
Aber nun zu den drei neuen Fällen von „Lewis – Der Oxford Krimi – Staffel 7 „, die es allesamt die trügerische Idylle der schönen Kulisse durchbrechen und mit einer guten Prise trockenen britischem Humor gewürzt sind:
Stimmen aus dem Jenseits: Reuben Beatty hat eine kleine Praxis in der er als Geisterseher bzw. als Medium arbeitet. So sind seine Klienten gutgläubige trauernde Menschen, die den Verlust einer geliebten Person zu verarbeiten haben und durch Reuben Kontakt zu den Verstorbenen aufnehmen…..
Als er ermordet aufgefunden wird, haben Lewis und Hathaway eine harte Nuss zu knacken und müssen die Frage klären, war Reuben ein Betrüger oder hatte alles einen wissenschaftlichen Hintergrund, denn eine Spur führt ins Institut für Psychologie…
Wer die Toten stört: DS Hathaway macht Urlaub und Inspector Lewis bekommt kurzfristig einen neuen Mitarbeiter. Ein rätselhafter Leichenfund führt  zu dem Arzt Dr. Whytby, der allerdings im Verlauf auch unfreiwillig das Zeitliche segnet und dann zu einem dubiosen Freundeskreis führt zu dem ein Bestatter, aber auch ein alter Polizeikollege von Inspector Lewis zählt….
Forschungsopfer: Wegen fahrlässiger Tötung saß Prof. Saeger im Gefängnis. Nach seiner Rückkehr dauert es nicht lange und er kommt ebenfalls zu Tode, nämlich durch denselben Wagen mit dem der Prof. einst eine junge Frau überfahren hatte……
Sollte es tatsächlich die letzte Staffel dieser beliebten britischen Krimi-Serie sein, haben die Fans – so wie ich – sicherlich eine dicke Träne im Knopfloch,  aber durch den romantischen Touch im Verlauf , kommt es zu einem schönen Ausklang der Rahmenhandlung und der Abschlied fällt nicht ganz so schwer….
Fazit:  Perhaps a “Goodbye”, definitely a romantic end! A must for every fan! Vielleicht ein Abschied, auf jeden Fall ein romantisches Ende! Ein Muss für jeden Fan!

 

Read More
TOP

Sven Koch: Dünenfeuer

978-3-426-51857-1_Druck.jpg.35024877

Gut ein Jahr ist es her, daß ich hier den Krimi „Dünenkiller“ von Sven Koch vorgestellt habe und mein Resümee fiel durchaus gut aus, denn die gelunge Fortsetzung der „Dünen-Reihe“ punktete mit einem tollen Ermittlerteam und filmreifen Szenen.
Nun gibt es Nachschub aus dieser Reihe und gleich zu Beginn wird es frostig, denn ganz Niedersachsen ist zu einer schneebedeckten klirrenden Winterlandschaft erstarrt. Die verköpfige SOK für Schwerverbrechen und organisierte Kriminalität unter der Leitung von Ceylan Özer hat hier ihren vierten Einsatz und Femke, Tjark und Fred haben wieder alle Hände voll zu tun:
Die schlechten Witterungsbedingungen mit Eis und Schnee führen neben einem über die Autobahn laufenden Wildschwein zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, die allesamt ineinander verkeilt und zu einem riesigen Blechhaufen zusammengeschoben sind. Mehrere Tote sind zu beklagen.
Dass die Mitglieder der SOK sich mit dem schweren Unfall befassen müssen, hat einen besonderen Grund, denn neben dem Unfallort auf einem Feld wird der abgetrennte Torso eines Mannes gefunden, der zwar keine Papiere, dafür aber eine Waffe in der Tasche hat.  Während die Ermittlungen anlaufen und die Vier sich selbst vor Ort ein Bild machen, treffen sie auf Nele Grimm,  die Leiterin der Autobahnpolizei, die ihnen dann erklärt, dass es sich hier neben dem Wildunfall auch noch um sogenannte Truck Robbery handelt, wo während der Fahrt Diebe Lkw’s ausrauben, ohne dass die Fahrer davon etwas merken….
Wer die Bücher von Sven Koch kennt, der weiß auch, dass dies nur ein kleiner Teil des Geschehens sein kann, denn er versteht es meisterhaft weitere Fäden zu spinnen, die dann aktuell zu einer undurchsichtigen Spedition führen, wo einiges im Argen liegt. Auch der ungeklärte Tod von Tjarks Mutter ist ein Teil der Handlung genau wie die Messerattacke auf Ceylan, bei der sie nur knapp dem Tod entronnen ist und eine auffällige Zahl von Todesfällen in den Reihen der Polizei wird hier untersucht. Alles in allem viele Szenenwechsel, die aber nicht verwirren, sondern gekonnt ineinander verwoben sind und am Ende zu einem Showdown im vereisten Wattenmeer führen, wo ein Dünenfeuer“ angezündet wird……..
Erneut ist Sven Koch ein sehr spannender Kriminalroman gelungen. Die vier Hauptakteure sind glaubhaft in Szene gesetzt und man erfährt auch wieder ein wenig über ihr Privatleben, das allerdings bei diesen umfangreichen Ermittlungen etwas in den Hintergrund tritt, was mich hoffen lässt, dass es weitere Bücher aus dieser Reihe gibt…
Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt, die Spannung wurde bis zum Ende gehalten und durch die bildhafte Sprache war alles sehr gut vorstellbar, was teils auch mit einem gewissen Gruselfaktor (Torso etc.) einherging.
Fazit: Ein vermeintlicher Wildunfall entpuppt sich als etwas ganz anderes und zieht weitreichende Kreise, die man gebannt verfolgt und in diesem Krimi durch die bildhafte Sprache direkt vor Augen hat, so dass ich das spannende Buch nur empfehlen kann!

 

 

 

 

 

 

Read More