TOP

Paddington 2

Studiocanal VÖ 26.03.18

Das Warten hat ein Ende und nun gibt es mit „Paddington 2“ fürs Heimkino, die ersehnte Fortsetzung der Buchverfilmung „Paddington“ des britischen Kinderbuchautors Michael Bond.  Widmete sich der erste Film „Paddington“ noch den „Kinderjahren“ des kleinen Bären mit den guten Manieren und erzählte wie er nach London kam und bei der Familie Brown ein neues Zuhause bekommt, ist er nun bereits in der Wohngegend der Browns gut bekannt und er hat Kontakt zu vielen Menschen, die ihm während seines täglichen Lebens begegnen und seine liebenswerte Art mögen.
Bald feiert Paddingtons Tante Lucy ihren 100. Geburtstag und da will er ihr ein ganz besonderes Geschenk machen. Es dauert auch nicht lange und er findet im Gruber-Antiquitäten-Laden ein ganz schönes aufklappbares Bilderbuch über London, das er für seine Tante kaufen möchte. Aber das Buch ist sehr teuer und Paddington hat nicht so viel Geld, also muss er es verdienen und er scheut keine Arbeit, sei es nun als Aushilfe beim Friseur oder als fleißiger Fensterputzer. Es nähert sich der Tag an dem er das Geld für das Geschenk zusammen hat.  Auf seinem Nachhauseweg schaut er noch einmal durchs Schaufenster des Antiquitätenladen und wird Zeuge als ein Dieb genau besagtes Buch vor seinen Augen stiehlt, Paddington versucht den Mann noch zu verfolgen, was ihm aber nicht ganz gelingt, denn der Mann verwandelt sich vor seinen Augen in eine Rauchwolke…
Die herbeigerufene Polizei sieht in Paddington den Dieb und alles Beteuern, dass er das nicht sei hilft ihm nichts und er landet im Gefängnis…
Familie Brown versucht indes anhand einer Phantomskizze den richtigen Dieb zu finden…..
Der Film verzaubert den Zuschauer gleich wieder von Beginn an, denn diesen Bärenaugen kann man sich nicht entziehen. Wenn auch im neuen Film nicht so viele lustige Begebenheiten oder Tapsigkeiten von Paddington vorkommen wie man es aus Teil 1 kennt, ist die Handlung aber wieder genau auf die Charaktereigenschaften des sympathischen Bären zugeschnitten und zeigt z.B.  seinen besonderen Mut auf, wenn er sich dem gefürchteten Koch des Gefängnis gegenüberstellt und sich für besseres Essen einsetzt und auch noch seine Vorliebe für Orangenmarmelade zum Tragen kommt…
Besonders gut hat mit die filmische Umsetzung gefallen, wie die Macher Paddington nebst Tante Lucy durch das Pop-up-Buch laufen lässt. Bekannte Schauspieler wie Brendon Gleeson als Gefängniskoch und Hugh Grant in der Rolle eines Schauspielers (!) und natürlich Elyas M’Barek, der Paddington seine Stimme leiht, runden den Film ab und machen daraus einen sehenswerten Film, der sicherlich die ganze Familie wieder begeistern und gut unterhalten wird.
Außerdem gibt es noch reichlich Bonusmaterial mit Interviews und Making of.
Fazit: Gelungene Fortsetzung, die aus dem tapsigen Bärchen einen schlauen und liebenswerten Bären hat werden lassen, der weiterhin durch seinen Charme die Zuschauer ganz schnell in seinen Bann zieht! Bitte weiter so!
Read More
TOP

Der junge Inspektor Morse – Staffel 3

Edel:Motion VÖ 23.03.18
Nachdem die zweite Staffel für den jungen Inspektor Morse mit seiner Suspendierung endetet, hat sich an diesem Zustand auch am Anfang der dritten Staffel nichts geändert. Morse taucht ab und verbringt seine freie Zeit in einem etwas abgelegenen Ferienhaus, das der Familie eines ehemaligen Studienkollegen gehört. Neben Holzhacken verbringt er reichlich Zeit mit seinen ehemaligen Studienkollegen, die alle höheren Kreisen angehören und wo man versucht während ausschweifender Parties Morse mit einer Tennisspielerin zu verkuppeln….

Morse väterlicher Kollege Thursday ist nach seiner schweren Schussverletzung zwar wieder im Dienst, aber noch nicht richtig auf dem Posten. Als dann die Leiche einer jungen Frau in einem Wald gefunden wird, die mehrfach von einem Wagen überrollt wurde, nimmt Thursday die Ermittlungen auf, die er allerdings ohne seine „rechte Hand“ Morse nicht richtig durchschauen kann. Er macht sich auf die Suche nach Morse, spürt ihn auf und will ihn zur Rückkehr in den Dienst bewegen, doch er stößt auf Ablehnung und muss unverrichteter Dinge erst einmal ohne ihn auf Tätersuche gehen….

Im Verlauf der Staffel ändert sich das dann aber und Morse ist wieder mit dabei. Im Revier hat sich personell einiges geändert, denn PC Jim Strange ist vom Streifendienst aufgestiegen und ermittelt jetzt mit im Team. Seinen Job hat die junge Shirley Trewlove übernommen, sie hat eine gute Spürnase und ist dem Team oftmals sehr hilfreich.
Die weiteren Fälle dieser Staffel haben es wieder in sich und neben heimtückischen Mord, geht es diesmal um vergiftete Lebensmittel und Erpressung. In der dritten Episode wird des „tierisch“, denn es verschwinden Menschen und es werden nur Körperteile mit Bissspuren gefunden….
In der hoffentlich nur vorerst letzten Episode geraten Morse und Thursday aneinander, da Thursday auf Teufel komm raus und mit allen Mitteln eine seit langen agierende Gangerbande, deren oberster Boss gerade das Zeitliche gesegnet hat, dingfest machen will. Allerdings sind die groben Methoden, die er dabei anwenden will, so ganz gegen Morse Auffassung von polizeilicher Ermittlungsarbeit. Außerdem ist der Gesundheitszustand von Thursday besorgniserregend, denn seine Hustenanfälle werden immer schlimmer…..
Wieder einmal werden die Zuschauer auf die Folter gespannt, ob es weitere Folgen der beliebten britischen Serie gibt, zumal auch noch am Ende eine wichtige Figur, die Morse ans Herz gewachsen ist, aus seinem Leben verschwindet…..
Fazit: Die hohe Qualität der Serie „Der junge Inspektor Morse“ hält auch in der dritten Staffel an, die Fälle sind durchweg spannend und vielschichtig und nicht auf den ersten Blick zu durchschauen, da braucht es schon den scharfen Verstand des jungen Inspektors, der mittlerweile nicht mehr aus den Reihen der besonderen/sehenswerten Ermittler wegzudenken ist und man nur hoffen kann, dass die Serie weiter gedreht wird!
Read More
TOP

Boy missing

Dieser Film führt den Zuschauer nach Spanien.
Gleich zu Beginn sieht man einen kleinen Jungen auf einem Waldweg herumirren. Seine Kleidung ist in Unordnung und sein Gesicht und das weiße Hemd sind blutverschmiert.
Er wird ins Krankenhaus gebracht, wo man versucht mit ihm zu kommunizieren, doch er spricht nicht…
Die eingeschaltete Polizei ermittelt die Mutter des Jungen. Es handelt sich um die alleinerziehende, erfolgreiche, aber auch mit allen Wassern gewaschene Anwältin Patricia de Lucas. Diese berichtet der Polizei, dass Viktor taubstumm ist, zwar sprechen kann, aber nur mit Hilfe eines Hörgeräts etwas von seiner Umwelt mitbekommt. Und genau dieses wichtige Teil fehlt und es muss erst Ersatz beschafft werden.

Dann berichtet Viktor im Beisein seiner Mutter, dass er vor der Schule von einem Mann, der wie einer der Schulgärtner angezogen war, „eingefangen“ und in einen Kofferraum gesperrt wurde. In einem Haus im Wald sei er wieder zu sich gekommen und ihm sei durch ein Fenster die Flucht gelungen und dann sei er herummgeirrt, wo man ihn dann gefunden hat. Viktors Angaben bei der Phantombilderstellung führen schnell zu einem Vorbestraften, der allerdings die Entführung leugnet. Da man ihn nichts nachweisen kann, setzt die Polizei ihn wieder auf freien Fuss….
Viktor ist seit dem Vorfall traumatisiert, ängstlich und er will auf keinen Fall wieder zur Schule, da er Angst hat, dass der Mann erneut zuschlägt…
Patricia de Lucas zieht im Verborgenen einige Fäden, damit der Entführer keinen Schaden mehr anrichten kann. Doch damit setzt sie eine Maschinerie in Gang, die fatale Folgen hat, denn bald stellt sich heraus, dass Viktors Angaben nicht ganz mit der Realität übereinstimmen…..
Boy Missing “ punktet durch gute Darsteller, besonders die Rolle des Viktor ist passend besetzt. Der Film überrascht mit einigen unvorhersehbaren Wendungen. Besonders Viktors Mutter ist eine toughe Frau, die keine Scheu hat sich mit der Unterwelt anzulegen und sie verlässt sich nicht auf die ermittelnden Beamten, sondern nimmt den Schutz ihre Sohnes selbst in die Hand….
Zu keiner Zeit ist der Handlungsverlauf vorhersehbar, es herrscht eine angespannte Ungewissheit vor, die immer wieder durch neue Wendungen überrascht, was ganz besonders auch für das Ende gilt. Ich habe mich hier gut unterhalten gefühlt und besonders durch die unvorhersehbaren Wendungen in der Handlung war die Spannung von Anfang bis Ende gegeben, was ein großer Pluspunkt ist.
Als Bonus enthält die Blu-ray ein Making of, Interviews mit Cast und Crews und Trailer.

Fazit: Sehenswerter, gelungener spanischer Thriller, der durch unvorhersehbare Wendungen in der Handlung Spannung von Anfang bis Ende garantiert.

 

Read More
TOP

Inspector Banks – Mord in Yorkshire – Staffel 5

Bereits in der 4. Staffel dieser britischen Krimi-Serie gab es neben spannenden Fällen viel Aufregung im privaten Umfeld der Ermittler,  aber Staffel 5 „Inspector Banks“ setzt da noch einen drauf und die drei jeweils 90-minütigen Episoden sind sehr aufwühlend und enden mit einem Desaster….
In der Folge „Jeder Tropfen meines Blutes“ wird an einer Art Gedenk-Schrein im Wald, wo sich kürzlich ein Selbstmord ereignet hatte, die Leiche eines Mannes gefunden. Im Verlauf stellt sich raus, dass der Tote offenbar mit Drogen gehandelt hat. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung werden DNA-Spuren eines polizeibekannten Mannes gefunden.  Dieser gehört zum Umfeld des Kriminellen Steve Richards, dem es bisher immer wieder gelungen ist, sich aus den Klauen der Justiz zu winden…..
DCI Banks ist Richards schon länger ein Dorn im Auge und er versucht unbeirrt ihm eine Straftat nachzuweisen. Als Richards Tochter Kat dann vermisst gemeldet wird, sieht Banks eine Chance dichter an ihn heranzukommen…
In der nächsten Episode wird ein asiatischer Einwanderer überfallen und entführt. Als seine Frau das geforderte Lösegeld übergeben soll, gelingt es durch den spontanen Einsatz eines Teammitglieds Licht in die Entführung zu bringen…
Allerdings passiert dann zum Ende dieser Episode etwas Drastisches, was das ganze Team entsetzt und DCI Banks erschüttert…
Die letzte Folge beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des vorherigen Falls und man sucht nach dem eigentlichen Drahtzieher des Ganzen. Für Inspector Banks steht fest, Steve Richards ist dafür verantwortlich. Doch stichhaltige Beweise zu finden ist schwer, was den DCI zu außergewöhnlichen Mitteln greifen lässt und es im Verlauf zwischen ihm und Richards zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommt. Banks wird kurzerhand suspendiert und Helen übernimmt die Führung des Teams…..
Puh, diese Staffel ist emotional aufwühlend! Die Kriminalfälle sind durchweg spannend, aber wie bereits erwähnt stehen die privaten Belange der Ermittler diesmal ebenfalls im Mittelpunkt, so dass es reichlich Bewegung in der gesamten Staffel einschließlich Neuzugang im Team sowie Helens Bewerbung für eine Stelle als DCI gibt. Außerdem  knistert es wieder heftig zwischen Annie und Alan Banks…
Fazit: Emotional aufwühlende 5. Staffel, deren drei Episoden durch einen roten Faden zu einer zusammenschmelzen, so dass daraus ein ganz besonderes Serien-Highlight geworden ist. Nicht verpassen!
Read More
TOP

The Limehouse Golem

  Concorde Home Entertainment, VÖ 30.12.17

1880 geht die Angst unter der Londoner Bevölkerung um, denn eine Serie von brutalen Morden im Bezirk Limehouse ist das Gesprächsthema Nr. 1, denn der Täter ist noch nicht gefasst, was die Menschen sehr beunruhigt.
Police Inspector Kildare (toll gespielt von Bill Nighy), der eigentlich in einem ganz anderen Bereich von Scotland Yard arbeitet und mit der Aufklärung von Morden keine Erfahrung hat, soll nun diesen umtriebigen Killer fangen….

Bei der Tatortbesichtigung fällt  ihm dann eine blutige Botschaft in lateinischer Sprache an der Wand auf, doch was will der Täter hier mitteilen?
Da der ganze Bezirk Limehouse kein Vorzeige-Ort ist und durch seine düsteren Gassen die Szenerie noch unheimlicher ist, kann man sich gut vorstellen, dass durch die sehr blutrünstigen Mordfälle bald unter der Bevölkerung das Gerücht umgeht, dass die Verbrechen von einem sagenumwobenen Wesen, nämlich dem Golem (laut jüdischer Literatur eine aus Lehm geformte menschenähnliche Kreatur, die besondere Kräfte entwickeln kann) verübt worden….

Die Nachforschungen führen Inspector Kildare in die Welt des Varieté bzw. zu dem Travestie-Künstler Dan Leno, wo er auch die junge Elisabeth Cree kennenlernt, die eine besondere Faszination auf ihn ausübt, aber auch im Verdacht steht, ihren Ehemann vergiftet zu haben….

Im Verlauf gibt es einige Verdächtige die für die Morde in Betracht kommen und sie werden durch eine besondere Betrachtungsweise dem Zuschauer präsentiert, so dass jeder sich selbst ein Bild machen kann, wer nun für die bestialischen Taten in Frage kommt..

Ob Inspector Kildare diesen Fall überhaupt lösen kann, bleibt hier unerzählt..
The Limehouse Golem“ ist  ein düsterer und mit einigen „unschönen“ Szenenbildern ausgestatteter Spielfilm, der darstellerisch in allen Rollen sehr passend besetzt ist. Die Gesamtkulisse ist gut eingefangen und man hat das Gefühl einen Zeitsprung in die damalige Zeit getan zu haben und besonders die Szenerie nebst Galgen lässt einen schon die Nackenhaare hochstehen….
Fazit: Düsterer, unterhaltsamer und sehenswerter Spielfilm, der darstellerisch in allen Rollen gut besetzt ist und durch das passende Ambiente eine unheimliche Stimmung verbreitet

Hier gehst zur Facebook-Seite des Films

Read More
TOP

Top of the lake – Staffel 2

Vier Jahre ist es her, dass ich hier die erste Staffel dieser Serie vorgestellt hatte, die mir insgesamt gut gefallen hatte.
Damals konnte die junge engagierte Kriminalpolizistin Robin Griffin (Elisabeth Moss) in Neuseeland einen Kriminal-Fall  erfolgreich abschließen. Was ihr beruflich gut gelang, ist ihr auf privater Ebene nicht so gut gelungen und sie hat viele seelische Wunden davongetragen, eine davon ist, daß sie einst ihre Tochter zur Adoption freigeben musste, da sie selbst noch sehr jung war….

Um einen Neuanfang zu versuchen und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, zieht Robin wieder nach Sydney, wo sie hofft, Kontakt zu ihrer mittlerweile 17-jährigen Tochter herstellen zu können, die ebenfalls in der australischen Stadt mit ihren Adoptiveltern lebt.
Aber auch beruflich hat Robin zu kämpfen und da kommt ihr ein angeschwemmter Koffer am malerischen Bondi Beach, aus dem dunkle lange Haare herausquellen, gerade recht.

Nachdem der Koffer sichergestellt und geöffnet wurde, findet man darin den Leichnam einer asiatischen Frau, aber ohne Hinweis auf ihre Identität. Die Obduktion erbringt neben der Todesursache auch noch andere Aspekte für die Ermittlungen hervor…
Im Verlauf lernt Robin ihre Tochter Mary kennen, die in einen viel älteren Mann verliebt ist und Heiratspläne schmiedet, was den Adoptiveltern zu schaffen macht, denn bei näherem Betrachten ist dieser wohl kein guter Umgang für ihre Tochter…..
Die Ermittlungen im Fall der toten Asiatin ziehen immer weitere Kreise, wovon eine Spur in ein Bordell mit zwielichtige Personen führt. Die Recherchen münden in einer Spirale aus Prostitution, illegalen Geschäften mit asiatischen Frauen, die ihren Körper für Leihmutterschaften zur Verfügung stellen und führen zu verzweifelten Paaren, die sich unbedingt ein Kind wünschen….
Da zu lange Zeit verstrichen war um mich an die Handlung der ersten Staffel noch genau zu erinnern, habe ich zwar die Hauptdarstellerin in der Rolle der Robin wiedererkannt, aber welches private Schicksal ihr widerfahren und warum es noch einen ausstehenden Prozess nach so langer Zeit gab, konnte ich aus den vagen Andeutungen im aktuellen Folgenverlauf nicht mehr nachvollziehen. Da man ja von einem Neuanfang sprach, wäre dieser Handlungsstrang für micht entbehrlich gewesen….

Die aktuelle Staffel hat zwar ein brisantes Thema aufgegriffen und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es einen Dunstkreis gibt, wo solche Geschäfte praktiziert werden, doch durch die vielen privaten Nebenschauplätze der Mitwirkenden verliert sich der eigentliche „Kriminalfall“ irgendwo dazwischen. Gewöhnungsbedürftig fand ich auch die gesamte Rolle und Optik von Nicole Kidman und unrealistisch die Strandszene nebst Karton und den weiteren sich daraus ergebenen Handlungsverlauf, so dass mein Fazit  der zweiten Staffel „Top of the Lake“ nicht so positiv ausfällt wie zuvor bei Staffel 1, die mir ja gut gefallen hatte. Manchmal muss es keine weitere Staffel geben, eine gelungene erste reicht völlig aus!
Fazit: Manchmal muss es keine Fortsetzung bzw. nächste Staffel geben, wenn die erste gelungen und sehenswert ist!
Read More
TOP

The Shannara Chronicles – Staffel 2

Es wird erneut magisch und die Shannara-Chronicles gehen in die zweite Runde!
Die „2.Staffel“ dieser Fantasy-Reihe beinhaltet zehn neue Folgen!
Allerdings habe ich wieder die passende Buchreiche von Terry Brooks nicht gelesen und kann hier erneut keine Vergleiche ziehen.
Im April letzten Jahres hatte ich hier die erste Staffel der Shannara Chronicles vorgestellt und die Fantasy-Reihe hatte mir gut gefallen.
Um mich im Vorfeld etwas zurückzuerinnern, habe ich überlegt, wer von den Darstellern wieder in ihre Rollen schlüpfen werden, denn am Ende der ersten Staffel hatte sich ja die Elfenprinzessin Amberle ihrem Schicksal ergeben und ist in den Ellcrys-Baum gestiegen bzw. hat sich in ihn verwandelt um die Bewohner der Vier Lande zu denen Menschen, Gnome, Trolle, Zwerge und Elfen gehören, zu retten. Das Böse in Form von Dagda Mor wurde in der letzten Schlacht besiegt, doch das Böse findet immer wieder einen Weg und auch am Ende der ersten Staffel hatte sein Geist es geschafft sich des Körpers von Bandon zu bemächtigen…

Über den Inhalt bzw. den Fortgang der neuen Story will ich hier nicht viel verraten, also gibt es nur einen kleinen Einblick ins Geschehen:
Nach den unzähligen Schlachten gegen das Böse geht es der Bevölkerung der Vier Lande nicht gut und eine Gruppe um General Riga treibt jetzt ihr Unwesen und ist auf der Suche nach den Magiebegabten und will sie alle ausmerzen….

Wil, der Halbelf, ist der letzte Nachfahre der Shannara. Nachdem er seine große Liebe Amberle verloren hat, ist er abgetaucht und arbeitet als Heiler und hofft, dass er seiner Bestimmung entfliehen kann und er seine magischen Kräfte nicht mehr einsetzen muss…

Doch so ganz einfach entkommt Wil seiner Bestimmung nicht, denn in seinem Leben taucht die junge Mareth auf, die ebenfalls über magische Kräfte verfügt. Sie will unbedingt mit Wils Hilfe Allanon finden…..

Allanon wird wegen seiner magischen Kräfte irgendwo gefangen gehalten. Auf der Suche nach ihm kreuzen sich auch wieder die Wege von Wil und Eretria, die ihm von einer Vision erzählt, wo ihr Amberle erschienen ist….
Im Verlauf treten dann noch neue Figuren ins Geschehen ein: Ein Kopfgeldjäger sowie Königin Tamlin, die ihre Tochter Lyria mit einem wichtigen Mann verheiraten will…

Auch Bandon taucht wieder auf, doch ganz anders als man ihn aus der ersten Staffel kennt, denn der böse Geist von Dagda Mor hat ihn die Dunkle Seite schmackhaft gemacht und er bedient sich dieser dunklen Macht und verbreitet Angst und Schrecken….
Es gibt wieder viele Schlachten zu schlagen, die Magie bleibt nicht im Verborgenen und ob nach der finalen Schlacht die Vier Lande überhaupt noch existieren, bleibt hier unerzählt….
Fantasy-Serien schaue ich gern in einem „Rutsch“, was ich auch diesmal wieder getan habe. So bleibt man im Geschehen verankert. Auch die zweite Staffel hat mir wieder gut gefallen. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen Figuren aus Staffel 1, aber auch neue Charaktere kommen hinzu  und das Böse hat einen neuen Namen und eine neue Erscheinungsfigur, so gibt es wieder viele Schlachten zu schlagen, die aber auch einen gewissen Gruselfaktor haben…
Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Trailer
Fazit: Unterhaltsame Fortsetzung der Fantasy-Reihe, die wieder mit gelungenen Spezialeffekten punkten kann!
Read More