TOP

John Wick 3

Concorde VÖ 04.10.19

Zwei Jahre sind vergangen und erneut schlüpft Keanu Reeves in die Rolle des John Wick, der sich zumindest in „Teil 1“ aus Liebe zu seiner Frau als Profi-Killer zur Ruhe setzte. Dann starb seine geliebte Frau. Sie hatte noch zu Lebzeiten dafür gesorgt, dass er einen jungen Hund zur Seite bekommt um die Trauer besser zu bewältigen. Doch lange ist ihm die Zweisamkeit mit dem Hund nicht beschieden, denn russisch sprechende Typen brechen bei ihm zuhause ein, setzen ihn außer Gefecht, töten den Hund und klauen seien heißgeliebten Sportwagen…
Teil 2“ beginnt nach einer actiongeladenen Szenerie in einem Lagerhaus, wo der gestohlene Wagen steht….
John hat keine Möglichkeit in Ruhe zu trauern, denn im Verlauf brennt sein Haus lichterloh. Sein ehemaliges Gangsterleben fordert seinen Tribut und der im Vorborgenen agierende  Geheimbund „Hohe Kammer“ pocht auf die Einhaltung besonderer Regeln und ungeschriebener Gesetze, die es einzuhalten gilt, komme was da wolle.
Doch ein John Wick hält sich auch mal nicht an die Regeln….
 „Teil 3 startet mit der Info, dass auf John Wick wegen dieses Regelbruchs ein hohes Kopfgeld ausgesetzt wurde. Was zur Folge hat, dass Gangster aus aller Herren Länder es nun auf John abgesehen haben und als Zuschauer wird man von einer atemberaubenden Kampfszenerie in die nächste katapultiert …..
Auf wen John von seinen Kontakten noch zählen kann, ist eher undurchsichtig und sollte ihm tatsächlich jemand wohlgesonnen sein, muss dieser es dann schwer büßen, denn die „Hohe Kammer“ entsendet eine Richterin, die blutige Strafen verhängt und mancher um sein Leben bangen muss…
Hier ist durchweg Action angesagt und wie auch schon Teil 2 verdient dieser Teil ganz besonders FSK 18!
Wie ich auch schon im vorherigen Teil angemerkt hatte, verliert sich die Handlung hinter den teils rechts langgezogenen Kampfszenen, was aktuell noch mehr zum Tragen kommt. Man sollte schon die zwei vorherigen Teile kennen, um überhaupt den tieferen Sinn dieses Rachefeldzugs zu verstehen, denn Hilfestellung gibt es in Form einer kurzen Rückblende/Zusammenfassung hier nicht, dafür aber knallharte Action!
Mir ist schleierhaft wie John Wick nach diesem Gemetzel überhaupt noch „ganz“ ist, kann mir aber durchaus einen weiteren Teil vorstellen!?
Erneut sind in den Nebenrollen bekannte Schauspieler wie diesmal z.B. Halle Berry zu sehen. Tolle Landschaftskulissen/Lokalitäten bilden ein sehenswertes „Panorama“ und lassen den Zuschauer kurz aufatmen, um dann gleich wieder von einer“Sturmböe“ erfasst zu werden, die einen ins nächste Kampfgeschehen wirbelt….   
Wo Action draufsteht, ist auch Action drin und diesmal hat man das Gefühl in einem Orkan gefangen zu sein, der einen erfasst und dann erst nach reichlichen Turbulenzen auf den Boden krachen lässt! Fans dieses Genre werden begeistert sein!
Fazit: Orkanartige Action durchzieht diesen Film, so dass die Handlung in den Hintergrund tritt, was aber das tolle Schauspiel-Ensemble und sehenswerte Kulissen wieder auffangen!

 

 

Read More
TOP

Death Wish

Universum Film VÖ 10.08.18

Im FilmDeath Wish ( übrigens ein Remake von 1974, wo Charles Bronson den Hauptpart übernommen hatte) spielt Bruce Willis den Chirurgen Paul Kersey, der in einem Krankenhaus in Chicago arbeitet. Dort geht es hektisch zu, denn auf den Straßen der Stadt ist brutale Gewalt an der Tagesordnung und die Opfer landen dann in der Notaufnahme, wo Paul und seine Arztkollegen regelmäßig  um das Leben der zumeist Schwerverletzten kämpfen.
Aus Anlass Pauls Geburtstags ist ein außerhäusiges Essen mit seiner Frau Lucy (Elisabeth Shue) und seiner Tochter Jordan (Camila Morrone) geplant. Aber daraus wird nichts, denn im Krankenhaus muss er für seinen erkrankten Kollegen einspringen. So bleiben Mutter und Tochter zuhause, wo sie dann kurze Zeit später von mehreren vermummten Personen überfallen werden…

Pauls Frau stirbt bei dem brutalen Überfall und das Leben seiner Tochter hängt an einem seidenen Faden…
Da die Polizei kaum bei den Ermittlungen vorankommt, zumal in Chicago die Verbrechensrate sehr hoch ist und man Paul mitteilt, dass der Überfall offenbar zu einer Serie von Einbrüchen in seiner Wohngegend gehört und man den Tätern kaum habhaft wird,  beschließt er auf eigene Faust die Verbrecher zur Strecke zu bringen….

Ab hier wird es heftig und das FSK-18-Logo auf dem Cover finde ich gerechtfertigt!
Hatte ich mich noch gefreut, Vincent D’Onofrio ebenfalls in diesem Film mitspielen zu sehen, war seine Rolle als Paul Kerseys Bruder zwar zuzuordnen, aber letztendlich handlungsmäßig eher nur untergeordnet und entbehrlich. Auch tauchen in den Nebenrollen noch weitere  „bekannte Gesichter“ auf, aber tolle Schauspieler allein machen noch keinen guten Film aus.
Die Rolle des engagierten Unfallchirurgen passt irgendwie nicht zu Bruce Willis und auch der krasse Wechsel zum Selbstjustiz ausübenden „Racheengel“ wirkt  emotionslos und dieser Teil des Film ist eigentlich  nur eine aneinander gefügte Reihe von Gewaltszenen,  die nicht dafür sorgen, dass man diesen Film spannungsgeladen und actionreich bezeichnen kann.
Doch Bruce Willis Fans sollten sich vielleicht selbst ein Bild machen und hier gibt es schon mal einen kleinen Einblick :  Trailer
Im Bonusmaterial gibt u.a. noch ein Making of und Deleted Scenes
Fazit: Schade mich konnte dieser Film nicht sonderlich begeistern, tolle Schauspieler allein machen noch keinen guten und sehenswerten Film und ob das Remake gelungen ist, sollte jeder selbst entscheiden!
Read More
TOP

John Wick 2

Keanu Reeves schlüpft erneut in die Rolle des berühmt berüchtigten Profi-Killers „John Wick“, der eigentlich nur seinen Ruhestand genießen will und den Tod seiner geliebten Frau betrauern, doch er kann seiner Vergangenheit nicht entkommen.
Eigentlich hat man das Gefühl, „John Wick 2“ fügt sich direkt an den ersten Film an, denn gleich zu Beginn blitzt Chrom auf.  Nach einer irren Verfolgungsjagd zwischen Wolkenkratzern hindurch taucht John dann in einem Lagerhaus auf, wo sein heißgeliebter Wagen steht. Doch wie in einem Actionfilm üblich, kommt es erst einmal zu einer wilden Rauferei ……..
Das war aber nur ein ganz kleiner Vorgeschmack auf das,  was hier an Kampfszenen (auf deren Entwicklung und Ursprung im reichhaltigen Bonusmaterial noch ausführlicher eingegangen wird) noch so geboten wird.
Aus dem heiß ersehnten Ruhestand wird mal wieder nichts, denn plötzlich steht sein alter Bekannter Santino D’Antonio vor der Tür und fordert eine Schuld ein. John lehnt ab, was für ihn weitreichende Folgen hat, denn plötzlich brennt sein Haus lichterloh und auch in Gangsterkreisen gibt es so etwas wie ein ungeschriebenes Gesetz, das besagt, dass John komme was da wolle, diesen Auftrag ausführen muss, der ihn dann nach Rom führt…
Ab jetzt geht es temporeich und sehr blutig weiter,  in zahlreichen Kämpfen (die ich für meinen Teil manchmal zu lang fand),  beweist John Wick, dass er seinem Ruf erneut alle Ehre macht und er es im Verlauf dann mit seines Gleichen aus aller Herren Länder aufnehmen muss, denn auf seinen Namen wurde ein Kopfgeld ausgesetzt…….
War Teil 1 noch mit FSK 16 ausgekommen, prangt auf Teil 2 – wie ich finde zu Recht  – das FSK 18 Emblem.  Action- und Kampftechniken vom Feinsten dominieren hier den Film, was für gute Unterhaltung sorgt, doch leider etwas auf Kosten der eigentlichen Handlung  geht – obwohl die wieder mit tollen Schauspielern angereichert ist wie z.B. Peter Stormare oder Laurence Fishburne – , wo es an manchen Stellen hapert. Nichtsdestotrotz hat mich der zweite Einsatz von John Wick gut unterhalten, zumal Keanu Reeves auch diesmal wieder der Spagat zwischen dem trauernden und sympathisch rüberkommenden Privatmann John und dem berüchtigten Profi-Killer gelingt, so dass man gespannt sein darf ob es auch noch einen Teil 3 aus dieser Reihe gibt. Ich hätte nichts dagegen.
Wie bereits erwähnt gibt es reichlich Bonusmaterial wie entfallene Szenen oder auch einen Einblick in die Kampftechnik bzw.  John Wick im Training. Ein ganz besonderes Schmankerl im Bonus ist „Wicks Hund“, das man nicht verpassen sollte!
Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den Film: Trailer
Fazit: Keanu Reeves glänzt erneut in der gelungen Fortsetzung des knallharten Actionkrachers, der durchaus noch einen weiteren Teil vertragen kann!

 

Trailer

 

 

Read More
TOP

Spiral – Im Fadenkreuz der Justiz – Staffel 1

4006448765286_high
Die erste Staffel der französischen Krimi-Serie Spiral“, die in Frankreich unter dem Titel „Engrenages“ bereits 2005 gestartet ist, wurde jetzt in Deutschland auf DVD veröffentlicht.
FSK 18 springt einem gleich ins Auge bei dem sonst  etwas düster wirkenden Cover, was dann auch den Inhalt der Serie gut wiederspiegelt, denn die aufzuklärenden Verbrechen in Paris sind brutal und nichts für schwache Nerven.
Die Handlung startet mit einem Leichenfund in einem Müllcontainer.  Die Tote ist schwer misshandelt worden und ihr Gesicht ist quasi nicht mehr vorhanden, weshalb die Identifikation schwierig ist….
Der neue Staatsanwalt Pierre Clément ist für diesen Fall zuständig. Sein Privatleben ist etwas in Mitleidenschaft geraten und er wohnt in einem Hotel. Dann überredet ihn sein bester Freund Benoit in eine seiner zurzeit leer stehenden luxuriösen Wohnungen einzuziehen. …
Staatsanwalt Clément übergibt die polizeilichen Ermittlungen  an Capitaine Laure Berthaud und ihr Team. Die junge, etwas burschikos wirkende Ermittlerin kann sich gut in der Männerwelt behaupten und sie steht für ihr Team ein, was im Verlauf der Handlung manchmal nicht ganz einfach ist…
Anfangs wird bei der „Müllcontainer-Leiche“ in den in den Ermittlerkreisen auf eine osteuropäische Prostituierte getippt, die man wegen ihrer Schönheit so zugerichtet hat, doch Laure Berthaud gibt nichts auf das Gerede und verfolgt einige Spuren, die dann – nachdem die Identität der Toten feststeht –  zu der Schwester der Toten führen, die seit einiger Zeit vermisst wird…..
Neben der Mordermittlung im obigen Fall hat der Staatsanwalt alle Hände voll zu tun und so kommen auch schon mal eher etwas ungewöhnliche Fälle auf seinen Tisch, wie z.B.,  dass Eltern eine Erzieherin ihrer Tochter beschuldigen, dass sie einen sehr schlechten Einfluss auf die Kinder hat und sie sich im Unterricht als Hexe verkleidet…..
Die Ermittlungen im ersten Fall werden dann langsam brisant, denn nicht nur der beste Freund von Staatsanwalt Clemént scheint die Tote gut gekannt zu haben, sondern die Spur führt in weit nach oben reichende Kreise bzw. zu Personen, denen man nicht so schnell habhaft wird……
Durch die vielen „Nebenfälle“, die während der gesamten Ermittlung im „Müllcontainermord“, die sich übrigens über alle Teile der Staffel erstreckt, hatte ich ab und zu Schwierigkeiten, die vielen französischen Namen und Personen richtig zuzuordnen.
Auch wimmelt es zusätzlich noch bei den verschiedenen Fällen von Anwälten, die mit allen Wassern gewaschen sind und dadurch einige Turbulenzen bei der Strafverfolgung aufkommen lassen, so dass durchaus überraschende Wendungen in der Handlung vorkommen und das Ende der ersten Staffel für mich dann doch etwas abrupt kam…
Ich hatte wie erwähnt etwas Probleme durch die französischen Namen/Titel und das Zuordnen der vielen „Nebenfälle“, die parallel zur anfänglichen Mordermittlung abgehandelt wurden, so dass ich hier einen Punktabzug machen möchte, jedoch trotzdem auf die Fortsetzung bzw. nächste Staffel gespannt bin, zumal die schauspielerische Besetzung hier gut gelungen ist und die Fälle ansich sehr spannend waren.
Fazit: Französische Krimi-Serie, die nichts für schwache Nerven ist und die hoffentlich bald fortgesetzt wird, denn das etwas abrupte Ende läßt dann doch noch einige Fragen offen….
Read More
TOP

The Night before HALLOWEEN

Night before Halloween_Cover DVD
FSK 18 – Uncut
Da es sich um die ungeschnittene Fassung eines Horror-Thrillers handelt, blieb das Licht beim Anschauen von „The Night Before Halloween“ natürlich an, denn diese Art von Filmen vermeide ich eigentlich anzuschauen, aber die Klassiker wie z.B. Freitag, der 13.  oder Sream  habe ich mir aber auch nicht entgehen lassen.
Den Anfang des Film habe ich ehrlich gesagt, nicht verstanden (Liebespaar vergnügt sich in der Badewanne und auf einmal sind Geräusche im Haus zu hören), denn ich konnte keine Verbindung zur eigentlichen Handlung ausmachen……!?
Nach einem Filmschnitt beginnt dann folgende Handlung:
Emily Watson ist bei ihrer Psychotherapeutin und soll in dieser Sitzung noch einmal erzählen, warum sie sich für den Tod ihrer Mutter schuldig fühlt: Emily und ihre Mutter waren in einen schweren Autounfall verwickelt in dessen Folge die Mutter starb und die damals neunjährige Emiliy erblindete.
Doch es gibt keine organische Ursache für die Blindheit und die Ärzte führen es auf einen Schock bzw. auf die Schuldgefühle unter denen Emiliy immer noch leidet zurück.
Nun ist der Tag vor Halloween und Emilys Vater hat nach langer Zeit ein Date. Er lässt seine Tochter nur ungern in dem großen Haus allein, doch die drängt ihn, endlich mal wieder auszugehen.
Dann ist Emily allein und es kommt – wie es in einem Gruselfilm nun mal üblich ist  – zu unheimlichen Geräuschen und plötzlich ist ein Fremder im Haus und Emily muss sich trotz ihrer Blindheit gegen diesen Eindringling behaupten. Der Einbrecher trägt eine gruselige Maske und einem gelben Regenmantel in den Händen befindet sich eine Axt.  Kurze Zeit später wird es blutig……
Um ehrlich zu sein, gegruselt habe ich mich nicht, auch nicht  als es dann bald zwei maskierte Eindringlinge gab… Das Cover des Film verspricht eigentlich mehr!
Für mich war dieser Horrorfilm zu vorhersehbar. Vielleicht hätte man die bevorstehenden Schockeffekte nicht musikalisch untermalen sollen, dann wäre ich vielleicht öfters mal zusammengezuckt.
Fazit: Grusel ist irgendwie anders!
Read More
TOP

Tokarev

ChineseZumMitnehmen_DVD

Kathleen, die 16-jährige Tochter von Paul Maguire – einem Mann mit krimineller Vergangenheit – trifft sich abends noch mit zwei Freunden bei sich zuhause. Paul hat schon lange mit seiner Verbrechenslaufbahn gebrochen und ist nun ein angesehener Geschäftsmann. Diesen Abend will er mit seiner Frau zum Essen gehen und die Jugendlichen bleiben allein zuhause.
Und dann passiert es: Maskierte dringen ins Haus ein und kidnappen Kathleen. Kurze Zeit später wird sie erschossen aufgefunden. Sie wurde mit einer russischen Waffe der Marke „Tokarev “ mittels Kopfschuss getötet. Pauls Welt bricht zusammen und er glaubt seine Vergangenheit holt ihn ein, denn die Russen hätten durchaus noch eine Rechnung mit ihm offen….
Nachdem Paul noch von einem seiner Freunde gebeten wird, doch die Polizei die Ermittlungen durchführen zu lassen, sinnt dieser auf Rache und macht mobil gegen seine früheren Feinde und auch Freunde, denn alle sagen, sie hätten nichts mit dem Tod von Kathleen zu tun….
Auch als schon einige Türen eingerannt und die Unterwelt ein paar Kriminelle weniger hat, wendet sich der ermittelnde Beamte (Danny Glover) an Paul und bittet ihn darum keine weiteren Schritte in Richtung Selbstjustiz zu machen. Doch Paul kann nicht anders….
szenenbild_DSC_8427
 Zusammengefaßt kann man sagen: Ein Vater sieht rot und geht über Leichen um den Tod seiner geliebten Tochter zu rächen und ab da wird es blutig, es gibt viele Tote, aber auch ein überraschendes Ende!
szenenbild_DSC_9259
Ach, was soll ich sagen, ich mag es wenn Niclas Cage in einem Film mitspielt, auch wenn mich diesmal an seiner Frisur etwas gestört hat, zu schwarz, zu unnatürlich. Aber das nur am Rande.

 

szenenbild_DSC_9418

Als Extras gibt es noch ein alternatives Ende und Interviews mit den Schauspielern.
Fazit: Niclas Cage, Peter Stormare und Danny Glover zusammen in einem Actionfilm, was will man mehr !

 

Read More