TOP

Lucia, Engel des Todes?

BD-Cover_Lucia
Dieser Film basiert auf der Lebensgeschichte der niederländischen Krankenschwester Lucia de Berk, die wegen siebenfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt wurde.
Was war vorgefallen? Lucia arbeitet als Krankenschwester sehr engagiert auf einer Säuglingsstation. Der Kontakt zu ihren Kolleginnen ist nur auf das Berufliche begrenzt, sonst ist sie eher verschlossen, so dass man sie als gefühlskalt einschätzt. Nur einer Kollegin hat sie mal etwas aus ihrer schwierigen Kindheit anvertraut, was sich dann im Verlauf des Films aber eher zu ihrem Nachteil auswirkt….
00264_LB©PW_HR2
Im September 2001 beginnt für Lucia der Alptraum ihres Lebens, denn während sie Dienst hat, stirbt ein schwerkrankes Baby und man macht sie dafür verantwortlich und stellt sie vor Gericht. Außerdem sind noch weitere Todesfälle zu beklagen während Lucia Dienst hatte und die zuständige Staatsanwältin wirft ihr dann im Verlauf siebenfachen Mord vor, obwohl Lucia immer ihre Unschuld beteuert!
Tatsächlich glaubt das Gericht den Ausführungen der Staatsanwaltschaft und Lucia wird zu lebenslanger Haft verurteilt.
Lucia kann nicht glauben, was ihr geschieht und nur mit Hilfe ihrer Familie und ihres engagierten Anwalts schafft sie anfangs noch daran zu glauben, dass die nächste Instanz sie freisprechen wird. Was nicht geschieht!

00021_LB©PW_HR2

Es dauert bis 2010 bis Lucia de Berk von allen Anschuldigungen freigesprochen wird, denn sie ist eindeutig ein Opfer der Justiz!
Im FilmLucia – Engel des Todes? “ verkörpert Ariane Schluter einfühlsam die Krankenschwester Lucia de Berk, was noch zusätzlich dazu beiträgt, dass man sich diesen Film unbedingt ansehen sollte!  Auch die Rückblenden in die problematische Kindheit von Lucia sind sehr gut gelungen, so dass man das tragische Schicksal dieser Frau noch besser verstehen kann.
Sieht man mal davon ab, dass es eine wahre Geschichte ist, was erschreckend ist und bestimmt niemand jemals in diese Lage kommen möchte,  ist aber aus diesem Justizskandal ein durchaus spannender und fesselnder Film geworden, was auch – wie bereits erwähnt –  mit der beeindruckenden Darstellung von Ariane Schluter zusammenhängt und diesen Film sehenswert macht!
Fazit: Beeindruckender Spielfilm, der auf einer wahren Begebenheit beruht und einen Justizskandal in den Niederlanden wiedergibt. Sehr sehenswert!
Read More
TOP

Harlan Coben: In seinen Händen

In seinen Haenden von Harlan Coben
In den spannenden Geschichten aus der Feder von Harlan Coben geht es meistens um Menschen die plötzlich verschwinden. Manche tauchen wieder lebendig auf, doch es gibt auch den einen oder anderen Verlust zu beklagen. Besonders gut gefällt mir, dass es immer sehr komplexe Handlungsgeschehen sind, die hier niedergeschrieben werden, in deren Verlauf dann sich alles durchaus um 180° drehen kann und nichts mehr so ist wie es scheint.
AuchIn seinen Händen“ macht da keine Ausnahme, anfangs besteht das Buch aus zwei Handlungsteilen, die lange Zeit nichts miteinander zu tun haben, aber dann passiert etwas, was dann beide Teile als komplexe Handlung erscheinen lassen und der Auto weiß ganz genau wie er seine Leser fesseln kann, denn die Spannung bleibt durchgehend erhalten und am Ende setzt er dann noch eine unerwartete Wendung oben drauf, die ich für meinen Teil so nicht vermutet hatte.
Hier gebe ich einen kleinen Einblick in das fesselnd geschriebene Buch, das ich kaum aus den Händen legen konnte.
Dan Mercer trainiert und engagiert sich für problembehaftete Jugendliche. Als ihn ein Hilferuf eines seiner Schützlinge erreicht, fackelt er nicht lange und eilt zu der angegebenen Adresse. Wenig später prangert sein Bild in allen Medien, denn Wendy Tynes eine bekannte Reporterin von NTC News hatte ihn vor laufender Kamera in eine Falle gelockt und ihre Frage: „Sind Sie hierhergekommen um mit einer 13-Jährigen Sex zu haben?“ lässt ihn erstarren. Wenig später muss er sich vor Gericht verantworten….
Haley McWaid steht kurz davor ihren Highschool-Abschluss. Sie gilt als zuverlässig und als gute Schülerin. So kann sich auch niemand erklären warum sie plötzlich spurlos verschwindet. Ihre Eltern und Geschwister können sich keinen Reim darauf machen. Eine großangelegte Suche beginnt, doch sie verläuft ohne einen Hinweis darauf, wo sie sein könnte….
Wie bereits erwähnt verschmelzen dann die beiden Handlungsteile, wie und warum, wird hier nicht erzählt, obwohl der Titel des Buches schon etwas suggeriert, doch auch hier muss man wieder daran erinnern, dass schon oft in Harlan Cobens Büchern anfangs die Handlung in eine Richtung steuert, die sich dann aber auch wieder ganz schnell ändern kann. Dieses Buch ist  von Anfang an spannend, fesselnd und im Verlauf dann auch sehr wendungsreich, so dass ich es jedem Thriller-Fan nur wärmstens empfehlen kann. Die über 400 Seiten fliegen nur so dahin, wenn man erst einmal ins Geschehen abgetaucht ist.
Als kleines Schmankerl gibt es ganz hinten im Buch noch eine Leseprobe von „Ich vermisse Dich“. Dieses ebenfalls sehr spannende Buch hatte ich im Vorfeld schon gelesen und auch hier bereits vorgestellt.
Fazit: Harlan Coben weiß genau wie er seinen Lesern spannende Geschichten präsentieren muss und auch diesmal ist daraus ein Page-Turner geworden, den ich nur empfehlen kann!
Read More
TOP

Inspector Banks – Staffel 3

Banks
Im April letzten Jahres hatte ich hier über die zweite Staffel der britischen Krimi-Serie berichtet und darauf gehofft, dass sie fortgeführt wird.
Nun ist es soweit und  DCI Alan Banks ist zurück! Drei spannende Fälle hat er im Gepäck und es gibt ein Wiedersehen mit Annie Cabbot, die nun alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter ist und das Team wieder verstärkt.
Hier gibt es einen kleinen Einblick in die drei Folgen von „Inspector Banks – Staffel 3„, die mit „Das verschwundene Lächeln“ beginnen.
Die Folge dreht sich um Kyle einen Jungen, der zuhause von zwei Sozialarbeitern abgeholt wird. Seine Mutter Katy denkt sich anfangs nichts dabei, denn beide sind bei den Behörden gut bekannt. Doch als Kyle dann nicht wieder zurückkommt, geht sie ganz aufgelöst zur Polizei. Eine Nachfrage beim Sozialamt ergibt, dass es sich keinesfalls um Mitarbeiter von dort gehandelt hat. Bei einer Durchsuchung von Kyles Zimmer werden Drogen gefunden und es finden sich darauf nur seine Fingerabdrücke! Ist er etwa in Drogengeschäfte verwickelt? Und dann wird die Leiche eines Jungen gefunden! Kyle???
Im nächsten Fall mit dem Titel „Im Sommer des Todes“ wird der Enthüllungsjournalist Matt Barber in einem gemieteten Chalet tot aufgefunden und sein Laptop ist nirgends aufzufinden.
Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, zumal der Tote der Sohn eines ehemaligen Polizisten ist, der mittlerweile für die Stelle des Polizeitchefs kandidiert.
Eine Spur führt zu einer in den 80ziger Jahren erfolgreichen Musikband.  Zwar gibt es diese Gruppe nicht mehr, denn ein Musiker kam damals auf etwas umstrittene Weise ums Leben, aber Musikfan Alan Banks darf er alle Mitglieder der Gruppe von damals befragen…..
Im dritten Fall „Die Wege des Bösen“ bittet eine ehemalige Nachbarin Alan Banks um Hilfe, denn sie hat im Zimmer ihrer Tochter durch Zufall ein Päckchen mit brisantem Inhalt gefunden: Eine Schusswaffe!
Als sich dann im Verlauf herausstellt, dass diese Waffe kürzlich benutzt wurde und es ein Todesopfer gibt, wird es sehr turbulent in der Handlung, denn plötzlich ist auch die Tochter von Alan Banks in den Fall verwickelt…….
Anhand dieses kleinen Einblicks kann man schon sehen, dass es wieder sehr abwechslungsreiche und spannende Fälle sind in denen Alan Bank und sein Team ermitteln. Auch privat gibt es im Umfeld des Teams einige Aufregungen, insbesondere gefühlsmäßig knistert es stark zwischen Alan und Annie, was aber nicht von den turbulenten Fällen ablenkt, sondern gut in die Handlung eingepasst ist.
Ich würde mir wünschen, dass es bald weitere Folgen dieser gut gemachten spannenden Serie gibt, die ich nur jedem Krimi-Liebhaber empfehlen kann!
Fazit: Auch die dritte Staffel ist rundum gelungen und punktet wieder mit drei spannenden Fällen, bitte mehr davon!
Read More
TOP

Arnaldur Indridason: Schattenwege

Ich kann sagen, ich habe bis jetzt alle in Deutschland erschienenen Krimis des isländischen Autors gelesen oder gehört und ich bin immer wieder begeistert von den spannenden Geschichten aus seiner Feder. Sein Erzählstil ist flüssig, anschaulich, nie langweilig und die Ermittler sind sehr ausdauernde und akribisch arbeitende Menschen, die jedem auch nur kleinsten Hinweis nachgehen um den Kriminalfall zu lösen und wenn es Jahre dauert – wie hier in „Schattenwege“ um den Täter zu überführen und dingfest zu machen. Viele Bücher von Arnaldur Indridason sind bereits verfilmt, wie z.B. die Kommissar-Erlendur-Krimis!
Die Gesamthandlung von „Schattenwege“ setzt sich aus zwei Zeitebenen zusammen, wo jeweils ein Kriminalfall stattfindet und die nebeneinander erzählt werden.  Jeder für sich ist schon interessant und spannend und man hat keine Schwierigkeiten von 1944 in die Jetztzeit und zurück zu wechseln. Neben der Krimi-Handlung schildert der Autor eindrucksvoll die Lebensumstände in Kriegszeiten mit amerikanischen Soldaten, die in Reykjavik stationiert sind. Auch gibt er Einblick in die isländische Sagen- und Mythenwelt und verbindet dann dies als Beiwerk zu einem sehr spannenden Buch, das ich kaum aus den Händen legen konnte, so fesselnd ist es geschrieben.
1944 findet ein Liebespaar, das sich aus einer isländischen Frau und einem amerikanischen Soldaten zusammensetzt, während eines Stell-dich-eins in der Nähe des Nationaltheaters die Leiche einer Frau, die wie sich später herausstellt, erdrosselt wurde. Sie verständigen aber auf Drängen des Mannes nicht die Polizei, sondern flüchten vom Fundort. Sie werden dabei beobachtet und so geraten sie unter Verdacht etwas mit dem Tod der Frau zu tun zu haben. Der isländische Polizist Flóvent wird daher von einem amerikanischen Militärpolizisten mit Namen Thorson bei den Ermitttlungen unterstützt…..
In der Jetztzeit wird in seiner Wohnung ein alter Mann tot aufgefunden. Alles deutet auf den ersten Blick daraufhin, dass er während des Mittagsschlafes verstorben ist, doch die Obduktion bringt dann etwas zu Tage, dass daraus ein Mordfall wird…..
Die Identität des Mannes stellt sich schnell raus, sein Name ist Thorson und in seiner Wohnung findet man Zeitungsausschnitte über den oben geschilderten Mordfall…..
Es handelt sich hier tatsächlich um den ehemaligen Militärpolizisten Thorson, der den Fall der ermordeten jungen Frau untersucht hat…. Warum wurde er ermordet?
Nun, dass sollte jeder selbst herausfinden, denn ich kann dieses spannende Buch nur jedem Krimi-Liebhaber empfehlen.
Fazit: Arnaldur Indridason ist ein sehr guter Geschichtenerzähler, der genau weiß wie er seine Leser fesseln kann, so dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen mag und die Seiten nur so dahinfliegen! Diesen Island-Krimi kann ich nur empfehlen!
Read More
TOP

Tony Parsons: Mit Zorn sie zu strafen

Detective Max Wolfe ermittelt in seinem zweiten Fall und Dietmar Wunder ist auch wieder für die Hörbuchfassung als Vorleser engagiert worden, was mich persönlich sehr gefreut hat.
Wie schon im ersten Fall zeigt Dietmar Wunder hier wieder gekonnt seine Stimmenvielfalt und das in einer Geschwindigkeit, die wirklich bemerkenswert ist und er macht aus der spannenden Krimivorlage von Tony Parsons „Mit Zorn sie zu strafen“ wieder ein Hörerlebnis der besonderen Art, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Der  Autor setzt die Gesamthandlung für den Zuhörer aus unterschiedlichen Perspektiven zusammen, man verliert dabei aber nicht den Faden, denn den hält Detective Max Wolfe fest in der Hand, auch wenn er mal wieder einige Blessuren abbekommt. Eine abwartende Haltung ist einfach nicht sein Stil. Seine Vorliebe für den Boxsport, den er selbst ab und an ausübt, hilft ihm diesmal aus einer sehr brenzligen Situation heraus, die Tony Parsons hier übrigens sehr bildhaft beschreibt, was einem dann doch den einen oder anderen Schauder über den Rücken laufen lässt…..
Ohne großes Vorgeplänkel geht es bei der Handlung  hier gleich in die Vollen und als Zuhörer wird man Zeuge wie eine ganze Familie ausgelöscht wird…
Als sich Detective Wolfe am Tatort einen ersten Überblick verschafft und er die Leichen von Vater, Mutter, Tochter und Sohn der Familie Wood in Augenschein genommen hat, die regelrecht abgeschlachtet worden sind, bemerkt er, dass es noch ein fünftes Familienmitglied geben muss, nämlich den vierjährigen Bradley, der aber nirgends tot oder lebendig zu  finden ist. Eine großangelegte Suche nach dem Kind beginnt, doch sie bleibt erfolglos…..
Die Vorgehensweise und die Tatwaffe ähnelt einem früheren Fall, wo der Täter aber gefasst und verurteilt wurde, allerdings hat er seine Strafe mittlerweile abgesessen und ist wieder auf freiem Fuß!
Nun, ob der damalige Täter auch für die Morde an Familie Wood  in Frage kommt, verrate ich nicht, aber es gibt doch den einen der anderen Verdachtsmoment und eine Obsession des früheren Täters, die allerdings Detective Wolf erst im Verlauf der Handlung herausfindet, was dann das ganze Geschehen aus einem anderen Blickwinkel zeigt und sich daraus dann ganz langsam der knallharte Showdown entwickelt und zu menschlichen Abgründen führt, die hoffentlich nicht in der Realität verankert sind……..
Tony Parsons schickt seinen allein erziehenden Ermittler Max Wolfe erneut durch einen spannenden und emotional sehr aufwühlenden Fall, den ich diesmal noch spannender fand als das Debüt „Dein finsteres Herz“. Wie bereits oben erwähnt verwandelt Dietmar Wunder diesen spannenden Fall dann noch zu einem Ohrenschmaus der besonderen Art, so dass ich auch diesmal dieses Krimi-Hörbuch nur empfehlen kann und hoffe, dass in der gleichen Kombination noch weitere Hörbücher erscheinen.
Fazit: Die spannende Krimivorlage von Tony Parsons verwandelt Dietmar Wunder erneut durch seine tolle Vortragsweise zu einem Hörerlebnis der besonderen Art! Bitte mehr davon!
Read More
TOP

Nancy Bush: Nirgends wirst Du sicher sein

Dies Buch ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Reihe aus Amerika!  Die Autorin hat sich als Drehbuchautorin einen Namen gemacht und das Schreiben von spannenden Büchern scheint in der Familie zu liegen, dann ihre Schwester ist die Krimi-Autorin Lisa Jackson, die bestimmt einigen Lesern bekannt ist.
Nancy Bush ist hier ein sehr spannendes Buch gelungen, das ich schon als Page-Turner bezeichnen möchte, denn einmal angefangen, ist man ganz schnell in der Handlung gefangen und Seite um Seite fliegt nur so dahin…..
Wie der Titel „Nirgends wirst du sicher sein“ schon etwas verrät, agiert hier jemand im Verborgenen und hat es auf jemand ganz bestimmten abgesehen, doch sein „Stalking“-Opfer kann ihn nicht erkennen, doch das da jemand ist, der sie beobachtet, das Gefühl kann Oliva Dugan nicht abschütteln….
Olivia Dugan ist seit ihrer frühen Kindheit durch den Selbstmord ihrer Mutter traumatisiert. Auch der lange Aufenthalt in einer speziellen Klinik kann ihr nicht über den Verlust hinweghelfen und im tiefsten Innern glaubt sie nicht an Selbstmord…..
Viele Jahre sind nun vergangen und Olivia hat  ihren 25. Geburtstag hinter sich als sich ein Rechtsanwaltsbüro an sie wendet und ihr im Auftrag ihrer verstorbenen  Mutter  ein Päckchen zustellen soll. Da Olivia seit dem tragischen Tod ihrer Mutter  unter unspezifischen Ängsten leidet, will sie das geheimnisvolle Päckchen nicht zuhause annehmen,  man stellt es ihr auf ihren Wunsch hin an ihrem Arbeitsplatz  bei einer Software-Firma zu.  Es ist ein Briefumschlag, der u.a. ein paar Fotos und ihre Geburtsurkunde beinhaltet….
Nachdem Olivia aus ihrer Mittagspause wieder zur Arbeit kommt, ist plötzlich nichts mehr wie es einmal war:  In der Eingangshalle liegt  erschossen der Wachmann der Firma und es gibt weitere Opfer und über all ist Blut. Nachdem Olivia wie in Trance noch einen Notruf abgesetzt,  hat sie nur einen Gedanken: Dies ist wegen mir passiert und ich muss hier weg, denn er ist immer noch hinter mir her…
Von nun an ist Olivia auf der Flucht, traut niemanden mehr und muss sich mit ihrer traumatischen Vergangenheit auseinandersetzen……
Mehr verrate ich hier ganz bestimmt nicht, denn dieses Buch ist es wirklich wert gelesen zu werden! Die Autorin legt geschickt Fährten aus, die den einen oder anderen Verdachtsmoment heraufbeschwören, aber ob Oliva tatsächlich verfolgt wird,  kommt erst ganz am Ende zum Vorschein, auch wenn ich schon eine klitzekleine Ahnung hatte, was aber beim Lesen der Handlung überhaupt nicht störte, denn das Buch endet anders als ich es gedacht hatte.
Da dieses Buch ja ein Auftakt von weiteren Fällen  um die Ermittler August und September Rafferty ist, bin ich schon ganz gespannt was für weitere spannende Fälle die beiden noch lösen müssen…
Fazit: Toll, was für ein Page-Turner,  dessen Fortsetzung mit Spannung von mir erwartet wird!

 

Read More
TOP

Alexander Söderberg: Der zweite Sohn

Nachdem ich 2013 den ersten Teil „Unbescholten“ gelesen habe und sehr spannend fand, ist nun mit „Der zweite Sohn“ die Fortsetzung erschienen.
Nachdem im ersten Teil die bis dato unbescholtene schwedische Krankenschwester Sophie Brinkmann während ihrer Arbeit im Krankenhaus in Stockholm den spanischen Geschäftsmann Hector Guzman kennen und lieben gelernt hat, passiert dann einiges, was den charmanten Hector von einer ganz anderen Seite zeigt und Sophie erkennen muss dass ihr Liebster in kriminelle Machenschaften verwickelt ist. Während eines Treffens mit Hector wird dann Sophie Zeugin einer schwerwiegenden Straftat und das Buch endet damit, dass Hector durch eine schwere Verletzung ins Koma fällt….
Das zweite Buch beginnt damit, dass der Bruder von Hector Guzman bei einem Bombenattentat ums Leben kommt….
Sophie Brinkman wurde zwangsmäßig von Hectors Geschäftspartner Aron Geisler wegen ihres Insiderwissen dazu verpflichtet, die großen Drogenbosse bei Laune zu halten, denn niemand darf erfahren, dass Hector im Koma liegt, denn dass hätte weitreichende Konsequenzen……
Die Option, dass Sophie ganz abtaucht und sich nur noch um ihren querschnittsgelähmten Sohn Albert kümmert, kam für Aron Geisler nie in Frage und so fügt sie sich schweren Herzens in ihr Schicksal und erledigt nach außen hin, alles was von ihr verlangt wird….
Doch die anderen Organisationen scheinen das Spiel zu durchschauen und sie drängen darauf Hector selbst zu sprechen und ihnen ist dabei jedes Mittel recht und im Verlauf der Handlung wird Albert entführt und Sophie hat nur noch ein Ziel vor Augen, sie will ihren Sohn zurück, komme was da wolle……
Ob man ohne Vorkenntnisse des ersten Buches hier in die Story hineinrutschen kann, kann ich schwer beurteilen, obwohl es immer wieder Hinweise auf die Vorfälle aus der Vergangenheit gibt, die zu der aktuellen Situation geführt haben, sind die Handlungen mancher Personen nicht immer gleich einzuordnen um ins Geschehen einzutauchen….
Auch beim Lesen dieses Buches darf man sich nicht ablenken lassen, denn die Handlung ist sehr temporeich, personenstark und mit vielen Ortswechseln behaftet. Am Ende des ersten Buches fand man in Form einer Liste als Leser noch eine kleine Hilfestellung, so dass man Namen und Orte zuordnen konnte, das fehlt im aktuellen Buch, was aber sehr hilfreich gewesen wäre…
Sophies Handeln ist eine Gratwanderung zwischen Gut und Böse und manches Mal konnte ich es auch nicht richtig einordnen, für welche Seite sie sich nun entscheidet, nur eins ist ganz sicher, für ihren Sohn kämpft sie mit allen Mitteln!
Nichtsdestotrotz fand ich das temporeiche Buch spannend und mit meinen Vorkenntnissen dann auch nachvollziehbar. Es endet so, dass man auf eine Fortsetzung hofft, die es hoffentlich bald gibt!
Fazit: Spannende temporeiche Fortsetzung, die noch auf ein weiteres Buch hoffen lässt…
Read More