TOP

Hakan Nesser: Der Choreograph

btb
Ich kann sagen, dass ich fast alle Bücher von Hakan Nesser gelesen oder als Hörbuchversion genossen habe. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir „In Liebe Agnes“, „Kim Nowak badete nie im See von Genezareth“ und natürlich die Van-Veetreren– und Gunnar-Barbarotti-Reihe.
Nun feiert der Autor seinen 70. Geburtstag und aus diesem Anlass ist sein allererstes Werk „Der Choreograph“ nun auch auf Deutsch erschienen.
Im Gegensatz zu manch anderem aus seiner Feder ist dieses Werk nur knapp 200 Seiten stark. Durch das Vorwort von Eugen G. Brahms aufmerksam geworden, dass man als fleißiger Leser der späteren Bücher von Hakan Nesser hier durchaus den einen oder anderen Aha-Moment durchlebt, war ich gespannt, ob ich wie beschrieben manchen Ort bzw. Örtlichkeit oder Namen oder Person wiedererkenne…
Bevor ich dazu noch etwas schreibe, möchte ich kurz auf den Inhalt des aktuellen Romans eingehen:
Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Dort treffen zufällig ein Mann und eine Frau aufeinander und diese Begegnung, die für beide besonders und tiefgreifend ist, führt unweigerlich zu einer Liebesbeziehung. Allerdings ist das Beisammensein der beiden nicht ohne Komplikationen, denn Maria, so heißt die Frau birgt irgendein Geheimnis und verschwindet dann und wann….
Der Erzähler begegnet weiteren Personen, die eine besondere Rolle im Geschehen einnehmen. Der rote Faden, der das Buch durchläuft, ist aber die Beziehung zu der geheimnisvollen Maria, deren Auf- und Abtauchen ein großes Gefühls-Chaos beim Erzähler hinterlässt, denn er kann ohne sie nicht sein und sein Nervenkostüm ist bald so angespannt, dass er nicht sicher ist ob er in einem Traum gefangen ist oder das Messer in seiner blutbefleckten Hand real ist….
Tatsächlich taucht eine geheimnissumwitterte Maria auch in einem späteren Roman, nämlich „Die Lebenden und Toten von Winsfortauf. Auch die Stadt K., die hier im aktuellen Buch den Rahmen bildet, findet sich in den nachfolgenden Büchern wieder. Soviel zu den Aha-Effekten, von denen es noch mehr gab…
Fazit: Wer Fan der Bücher und der Erzählkunst von Hakan Nesser ist, der kommt an diesem Jubiläumsband auf keinem Fall vorbei und lesenswert ist es sowieso!

 

Read More
TOP

Krischan Koch: Friedhof der Krustentiere

der-audio-verlag

Das Hörbuch „Friedhof der Krustentiere“ beginnt mit einem Zitat von Stephen King!
Die ungekürzte Lesung dieses Hörbuchs hat erfreulicherweise  Krischan Koch wieder selbst übernommen!
Die Fans der Küstenkrimis – wie ich – „hängen dem Autor gleich wieder gebannt an seinen Lippen“ wenn er durch seine Stimmnuancen die Mitwirkenden und Einwohner Fredenbülls  lebendig werden lässt.
In der aktuellen Geschichte hat der Autor Namen von markanten Figuren aus Horrorfilmen „adoptiert“ und wer sich in diesem Genre etwas auskennt, dem sagen sicherlich Cujo, Michi Meyer oder auch Freddy Krüger etwas. Wer sich hinter diesen Namen hier im Küstenkrimi versteckt, dass sollte man sich unbedingt selbst anhören!
Ich möchte den Hörern auch gar nicht zu viel verraten, nur diesen kleinen Einblick geben:
Dem „Schimmelreiter“ Hauke Schröder wird sein heißgeliebtes aufgemotztes Auto ein „Mustang“ gestohlen, dann verschwindet seine Tante Telse spurlos aus ihrem Haus. Außerdem sind nächtliche Einbrecher im Ort unterwegs, was die Bewohner in Atem hält und Gesprächsthema u.a. in der „Hidden Kist“ ist.  Als dann bei der örtlichen Polizeidienststelle  ein merkwürdiger Fund im Wattenmeer gemeldet wird, ruft das erst den „Dorfsherif“ Thies Detlefsen und dann die „Expertin in Sachen Mord“ Nicole Stappenbeck auf den Plan…
Außerdem passiert noch ganz viel mehr „draußen im Meer“ bzw. auf der Hallig Westeroog, wo Tatje gerade ein Praktikum im dortigen Hotel absolviert, wo merkwürdige Seminare über „Hellsehen und Hellhören“ angeboten werden…
Viel zu schnell war dieser humorvolle Gruselkrimi zu Ende! Das Cover ist wieder ein kleines Kunstwerk, das beim näheren Betrachten viel Einblick ins Geschehen gibt. In Innenteil kann man Rezepte nachlesen, denen man im Hörbuch ebenfalls begegnet.
Fazit: Herrlich schräg an manchen Stellen nebst kleinen Gruseleinlagen! Gelungener Genre-Mix und charmanter, hörenswerter Küstenkrimi, der durch die Lesung des Autors dann ganz schnell zum Kopfkino wird!

 

 

Read More
TOP

Pascal Engman: Feuerland

audiobuch

Frank Stieren hat die Lesung der leicht gekürzten Fassung von „Feuerland“ übernommen, was eine gute Wahl ist, denn seine angenehme Stimme hilft sehr der nervenaufreibenden Handlung zu folgen, die sich aus vielen kleinen Puzzle-Teilchen zusammensetzt:
Stockholm: Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ist die Ermittlerin der Spezialeinheit Nova Vanessa Frank vom Dienst suspendiert worden, weswegen sie nun noch mehr Zeit hat, sich um Flüchtlingskinder wie Natascha zu kümmern….
Reiche Geschäftsmänner werden gekidnappt, von deren Familien wird eine hohe Lösegeldsumme erpresst, dann sind die Männer wieder frei…
Merkwürdige Straftaten ereignen sich, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben…
Eine von Chile aus agierende kriminelle Organisation ist auf Menschenraub und Organhandel spezialisiert. Um „Nachschub“ an Organe für gut zahlende Patienten zu kommen, reicht ihr Arm bis nach Schweden. Dort verschwinden anfangs Straßenkinder, was die Behörden nicht gleich agieren lässt, aber dann werden vermehrt Flüchtlingskinder u.a. auch Natascha  vermisst, was Vanessa Frank aufhorchen lässt und sie fängt auf eigene Faust an zu recherchieren. Eine recht schwierige Angelegenheit, bis sie dann eine Spur hat, die sie nach Chile führt. Dort angekommen, gerät sie selbst in höchste Lebensgefahr…..
Man braucht schon starke Nerven um dieser Handlung zu folgen, denn die Szenerie ist brutal und wird auch sehr anschaulich dem Zuhörer vor Augen geführt.
Zwar weiß man anfangs noch nicht so recht in welche Richtung dieser Thriller geht, was sich aber im Verlauf  bessert und die Puzzlesteinchen dann nach und nach an ihren Platz fallen.
Nur mit den Mitwirkenden hatte ich etwas Schwierigkeiten, denn eine „toughe“ Polizistin, die suspendiert ist und auf eigene Faust ermittelt, ist nicht neu in diesem Genre. Die Figur des Ex-Soldaten, der hier eine wichtige Rolle in der Handlung übernimmt, erinnert mich an die Hauptfigur einer spannenden dänischen Thriller-Reihe. Auch an einigen Stellen in der Story„wackelt“ es etwas, weswegen ich hier von eher durchschnittlicher, aber durchaus nervenaufreibend geschilderter „Thriller-Kost“ sprechen möchte, die durch die gelungene Lesung von Frank Stieren aber durchaus hörenswert ist!
Fazit: Frank Stierens angenehme Stimme und gute Lesung hilft sehr, dieser nervenaufreibenden Handlung zu folgen!
 
Read More
TOP

Lesley Kara: Das Gerücht

Der Audio-Verlag

Am Anfang ist es nur ein Gerücht, dass in der idyllischen Kleinstadt am Meer Sally McGowan unter einem anderen Namen lebt. Johanna, die gerade mit ihrem kleinen Sohn Alfie, der in der Schule in London gemobbt wurde, hierhergezogen ist, sagt der Name erst einmal nichts. Unbedarft erwähnt sie den Namen bei einem Treffen des Lesekreises, dem sie seit kurzem angehört. Den dort anwesenden Frauen ist der Name sehr gut bekannt, denn Sally hat im Alter von 10 Jahren einen Spielkameraden ermordet. Immer mal wieder war der Fall in den Medien neu aufgerollt worden, besonders auch weil die Mutter des Getöteten immer wieder anklagende Worte fand….
Und nun soll diese Kindermörderin unter einem anderen Namen genau hier wohnen, wo Johanna gerade einen Neuanfang gestartet hat….
Die Gerüchteküche kocht sehr hoch und bald wird jede Frau im Ort eindringlich beäugt, dann kommt es zu Sachbeschädigungen und kurze Zeit später wird  „jemand an den Pranger gestellt“…..
Die Geschichte wird aus der Sicht Johannas erzählt.  Da ihr Sohn es auch hier nicht so einfach in der Schule hat Freunde zu finden, versucht sie durch Kontaktaufnahme mit anderen Müttern hier gegenzusteuern, weswegen sie auch dem Lesekreis beigetreten ist.
Die Geschichte wird sehr anschaulich präsentiert, die Figuren kann man sich gut vorstellen und auch wie schnell so ein Gerücht, die Idylle „verseucht“.
Die leicht gekürzte Lesung von „Das Gerücht“  hat die Schauspielerin Britta Steffenhagen übernommen, was eine sehr gute Wahl ist, denn sie kann ihre Stimme sehr gut nuancieren, so dass die Geschichte lebendig wird und die Mitwirkenden gut zu unterscheiden sind.
Leider hatte ich recht schnell eine Ahnung in welche Richtung das Geschehen driftet, was aber bei der Vielzahl an spannenden Hörbüchern, die ich schon gehört habe, nicht unbedingt verwunderlich ist und es deswegen auch keinen Punktabzug von mir deswegen gibt. Nur leider fehlte mir hier eindeutig die fesselnde Spannung, die nur ab und zu  bzw. zum Ende hin aufflackert,  was schade ist, denn Potential war hier durchaus vorhanden.
Fazit: Britta Steffenhagens Lesung ist gelungen, denn  sie lässt die Geschichte lebendig werden!

 

Read More