TOP

Kiefer Sutherland: Down in a hole

Vor ein paar Tagen lief im Fernsehen die Talkshow „Markus Lanz“, bei der ich abrupt „hängen blieb“, denn ich entdeckte dort einen meiner Lieblingsschauspieler, nämlich Kiefer Sutherland in der Runde. Dort plauderte er  etwas aus dem „Nähkästchen“ bezüglich Familie und Film-Karriere. Dachte ich anfangs noch, er will einen neuen Film vorstellen, staunte ich nicht schlecht als Markus Lanz ihn bat auf die Bühne zum Singen zu gehen. Was ich dort hörte, gefiel mir so gut, dass ich gleich nachforschte, ob es eine CD zu kaufen gibt.
Tatsächlich bin ich fündig geworden und habe mir gleich „Down in a Hole“ gekauft.
In der Talkshow erzählte Kiefer Sutherland, dass er die Songs selbst schreibt. Bei seinem Live-Auftritt dort spielte er selbst Gitarre und wurde nur noch von einem weiteren Gitarristen begleitet.  Das Potpourri, was er zum Besten gab war  eine Mischung aus Country, Folk, Blues und Rock und was für eine Stimme! Echt Klasse!
Genau diese Mischung findet sich auf dieser CD mit elf ganz unterschiedlichen Liedern, aber sie gehen alle gleich ins Ohr und es dauert nicht lange man summt, wippt wie z.B. bei „Truth in Your Eyes“ oder schnippt im Takt der Musik mit. Seit dem  ich die CD gekauft habe, höre ich die Songs dauernd und ganz besonders „Shirley Jean“ ist ein toller Country-Song, der es mir angetan hat.
Eine schöne langsame Ballade ist „Not Enough Whiskey, die Kiefer mit einer Stimme vorträgt, die unter die Haut geht….
Nicht nur filmisch war ja Kiefer Sutherland schon immer für eine Überraschung gut, aber was er so musikalisch und gesangsmäßig drauf hat, hat mich so was von positiv überrascht, dass ich gespannt bin ob es bald noch weitere Alben zu kaufen gibt.
Fazit: Ich kann nur jedem und besonders den Fans des Schauspielers Kiefer Sutherland raten, sich auch mal seine tolle Gesangsstimme anzuhören und diese CD kann ich dazu nur wärmstens empfehlen!
Read More
TOP

Jussi Adler-Olsen: Das Versteck

978-3-86231-650-21
Um die Wartezeit bis September zu verkürzen –  denn da erscheint ein neues Hörbuch des Autors – gibt es jetzt  nur als mp3-Download bei DAV im Webshop oder auf anderen Downloadportalen einen Kurzkrimi, der im Rahmen eines Krimi-Festivals entstanden ist.
Wolfram Koch hat erfreulicherweise wieder souverän die Lesung übernommen, was er bisher bei den anderen Bücher von Jussi Adler-Olsen schon mit Wiedererkennungsfaktor gemacht hat.
Das Sonderdezernat Q mit seinen Mitarbeitern hat momentan keinen Einsatz, aber wir lernen hier im kleinen Städtchen Lünen den Kriminalkommissar Schmidt kennen, der zu einem bizarren Leichenfund gerufen wird: Zwei alte Leute liegen tot übereinander auf dem Dach eines Lieferwagens. Ihre Wohnung befindet sich im obersten Stock des angrenzenden Hauses, aber Selbstmord erscheint dem Kommissar dann doch unwahrscheinlich, denn da passen einige Dinge nicht zusammen. Aber trotzdem ist die Spurenlage ist sehr dürftig und der Ermittler steht vor einem knifflige Rätsel…
Der Zuhörer hat es da besser, denn der nächste Handlungsstrang führt zu einem Deserteur, der während des Zweiten Weltkriegs nach Lünen gekommen ist und sich bei seiner Ehefrau auf dem Dachboden versteckt. Doch die ist nicht glücklich darüber, dass er sich dort oben aufhält, muss ihn aber dulden, schließlich ist es sein Elternhaus, in dem sie wohnen. Sie greift zu einer bösen List und es gelingt ihr tatsächlich, dass er „Das Versteck“ lange Zeit nicht verlässt……
Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen dann und führen zu den Toten….
Mehr gebe ich nicht preis von der Kurzgeschichte, die mir übrigens gut gefallen hat, obwohl die Krimihandlung nur den Rahmen bildet und der Rest eine tragische Biographie ist oder anders formuliert, eine bitterböse Liebes- bzw. Leidensgeschichte eines anfangs wohl kriegstraumatisierten gutgläubigen Menschens, dem eines Tages die Augen geöffnet werden….
Fazit: Jussi Adler-Olsen wandelt diesmal auf bitterbösen Pfaden, Wolfram Koch  fängt mit genau dem richtigen Tembre in der Stimme die Stimmung ein, so dass das Zuhören  wieder mal ein Genuss ist.
Read More