TOP

Kiefer Sutherland: Reckless & Me

Im Juni letzten Jahres hatte ich hier ja ganz begeistert das Album „Down in a hole“ von Kiefer Sutherland vorgestellt. Ich war überrascht, was für eine tolle Singstimme er hat.
Vielleicht hat der eine oder andere die Weihnachtsshow 2018 von Helene Fischer im Fernsehen angeschaut, dort hat Kiefer mit Helene im Duett den Titel „ Open road“ vorgetragen, was echt klasse war. Ich hatte darüber auch erst im Nachhinein gelesen und bin dann aber auf youtube fündig geworden.
Nun ist das neue Album „Reckless & Me“ erschienen. Darauf findet man auch oben erwähnten Titel neben neun weiteren tollen Songs, alle wieder im Country-Musik-Style aufgenommen. Mit sanften Tönen beginnt das Album und Kiefers tolle Stimme fängt den Zuhörer sofort ein…
Wer ein etwas Englisch versteht, der merkt anhand der Texte wieviel Herzblut darin steckt und es sind Balladen-artige Songs sowie auch rockige vertreten.
Eigentlich sind nur hörenswerte Songs auf dem Album, aber wen nicht gleich der Rhythmus gepackt hat, kann aber bestimmt bei „Blame ist on your heart“ nicht mehr stillsitzen und es kribbelt in den Füßen, die rhythmisch anfangen zu zucken und man kaum an sich halten kann um nicht gleich durch die Wohnung zu tanzen….
Besonders gut gefällt mir aber auch der recht ruhige, sanfte „Song for a daughter“ als Abschluss des Albums.
Das neue Album hat mich von der ersten Note gefangen genommen und die tolle Stimme, die man hier zu hören bekommt, ist einfach nur klasse, genau wie das ganze Album, so dass ich es nur weiterempfehlen kann!
Fazit: Man merkt den Texten an was für ein Herzblut hier einfließt, die Songs berühren und werden wunderbar performend, so dass dieses Album erneut eine volle Punktlandung ist! Bitte mehr davon!

 

 

Read More
TOP

Kiefer Sutherland: Down in a hole

Vor ein paar Tagen lief im Fernsehen die Talkshow „Markus Lanz“, bei der ich abrupt „hängen blieb“, denn ich entdeckte dort einen meiner Lieblingsschauspieler, nämlich Kiefer Sutherland in der Runde. Dort plauderte er  etwas aus dem „Nähkästchen“ bezüglich Familie und Film-Karriere. Dachte ich anfangs noch, er will einen neuen Film vorstellen, staunte ich nicht schlecht als Markus Lanz ihn bat auf die Bühne zum Singen zu gehen. Was ich dort hörte, gefiel mir so gut, dass ich gleich nachforschte, ob es eine CD zu kaufen gibt.
Tatsächlich bin ich fündig geworden und habe mir gleich „Down in a Hole“ gekauft.
In der Talkshow erzählte Kiefer Sutherland, dass er die Songs selbst schreibt. Bei seinem Live-Auftritt dort spielte er selbst Gitarre und wurde nur noch von einem weiteren Gitarristen begleitet.  Das Potpourri, was er zum Besten gab war  eine Mischung aus Country, Folk, Blues und Rock und was für eine Stimme! Echt Klasse!
Genau diese Mischung findet sich auf dieser CD mit elf ganz unterschiedlichen Liedern, aber sie gehen alle gleich ins Ohr und es dauert nicht lange man summt, wippt wie z.B. bei „Truth in Your Eyes“ oder schnippt im Takt der Musik mit. Seit dem  ich die CD gekauft habe, höre ich die Songs dauernd und ganz besonders „Shirley Jean“ ist ein toller Country-Song, der es mir angetan hat.
Eine schöne langsame Ballade ist „Not Enough Whiskey, die Kiefer mit einer Stimme vorträgt, die unter die Haut geht….
Nicht nur filmisch war ja Kiefer Sutherland schon immer für eine Überraschung gut, aber was er so musikalisch und gesangsmäßig drauf hat, hat mich so was von positiv überrascht, dass ich gespannt bin ob es bald noch weitere Alben zu kaufen gibt.
Fazit: Ich kann nur jedem und besonders den Fans des Schauspielers Kiefer Sutherland raten, sich auch mal seine tolle Gesangsstimme anzuhören und diese CD kann ich dazu nur wärmstens empfehlen!
Read More
TOP

Dirty Dancing – 30 th Anniversary Edition –

Wie doch die Zeit vergeht! 30 Jahre ist es her, dass dieser Kultfilm in die Kinos kam und ich ihn das erste Mal gesehen habe. Wie oft insgesamt kann ich nicht mehr sagen, unzählige Male,  denn manche Filme begleiten einen ein Leben lang…..
Zum 30. Jahrestag des Films ist jetzt die „Dirty Dancing – 30th Anniversary Editon –“ erschienen. Neben dem Spielfilm selbst gibt es reichlich Bonus-Material auf der DVD,  wo u.a. die Drehbuchautorin Eleanor Bergstein und natürlich die beiden Hauptdarsteller Patrick Swayze  und Jennifer Grey zu Wort kommen.

Schon wenn die ersten Takte von (I’ve Had) The Time of My Life von Jennifer Warnes und Bill Medley oder Hungry Eyes von Eric Carmen erklingen, summt man unweigerlich mit und ich erinnere mich sofort an diesen Tanzfilm.  Und da ich gerade die bekannten Songs des Film erwähne, darf natürlich auch She’s like the Wind gesungen von Patrick Swayze nicht fehlen.
Zum Inhalt:
Man schreibt das Jahr 1963 und Mr. und Mrs. Houseman nebst ihren beiden fast erwachsenen Töchtern Lisa und Frances (Jennifer Grey), genannt „Baby“  sind auf den Weg ins Feriendomizil. Dort herrscht reges Treiben u.a. wird getanzt. Um die Gäste zu animieren auch zu tanzen bzw. Tanzen zu lernen zeigen die beiden Tanzlehrer Johnny (Patrick Swayze) und Penny was sie so drauf haben.

Abends streift Baby durch Resort und landet auf einer Party der Angestellten, wo es heiß her geht,  denn dort wird richtig dirty getanzt. Johnny und Baby lernen sich kennen und kommen sich bei einem Tanz näher…

Durch widrige Umstände fällt Penny für einen wichtigen Tanzauftritt mit Johnny aus. Nun muss schnellstmöglich eine neue Partnerin für ihn her. Baby springt kurzer Hand ein, ohne ihre Eltern darüber zu informieren.  Ab jetzt heißt es für sie Üben, Üben, Üben, denn um so zu Tanzen wie Johnny und Penny, ist harte Arbeit!
Während Johnny und Baby viel Zeit miteinander verbringen, verlieben sie sich ineinander, was allerdings für Johnny dann weitreichende Konsequenzen hat und ganz besonders Babys Vater ist nicht sonderlich erbaut vom Umgang seiner Tochter und verbietet ihr den Kontakt mit ihm…..

Leider verstarb Patrick Swayze ja bereits 2009, aber sein Charme und seine Tanzbegeisterung ist mit diesem Film ein für alle Mal in die Annalen der Filmgeschichte eingegangen. Auch brachte ihm dieser Film reichlich Ruhm ein, Jennifer Grey hatte kurze Zeit nach dem Film eine Gesichts-Op mit negativen Folgen und sie verschwandt aus dem Filmgeschäft……
Auch nach 30 Jahren verzaubert und begeistert einen dieser Film immer noch, Textpassagen wie „Ich habe eine Wassermelone getragen“ oder auch „Mein Baby gehört zu mir“ fallen mir sofort bei der Erwähnung des Filmtitels ein. Durch Tanzeinlagen, die tolle Musik und seine charmanten Darsteller ist er ist zum Kultfilm avanciert und ich habe ihn bestimmt nicht das letzte Mal angeschaut!
Fazit: Dieses Film-Traumpaar hat sich in die Annalen der Filmgeschichte getanzt und Dirty Dancing zum Kultfilm werden lassen, der auch nach 30 Jahren seinen Charme nicht verloren hat. Kult bleibt eben Kult, komme was da wolle!

 

Read More
TOP

Lichtmond – The Journey 3 D & 2 D

2A_BLURAY_Cov_Lichtm.indd

Wow!!! This minute I’am back from „The Journey“ into a fantastic world!
Ich bin noch immer ganz hin und weg, denn diese “Reise” in eine unbeschreibliche 3-D-Welt ist atemberaubend und faszinierend, dazu wunderbar mit Klängen und Musikstücken untermalt, dass man nach kurzer Zeit das Gefühl hat, man befände sich in einer Art Raumschiff, das durch diese, sich immer wieder unterschiedlich darstellende fantastische Welt, gleitet.
Während man den Klängen oder den stimmlich eindrucksvollen Musikstücken lauscht, verliert  man das Zeitgefühl und ist mitten drin in diesen wundervollen Welten. Eine knappe Stunde ist man „unterwegs“ und auf der Blu-ray gibt außerdem noch reichlich Bonusmaterial.
Es werden Landschaften gezeigt, wo dann plötzlich metallische  Formen vom Himmel fallen, dann gleiten wieder Pyramiden oder Gesteinsbrocken durch das Bild, die Farbenpracht die hier geboten wird, ist einfach unbeschreiblich, wie in einem Kaleidoskop drehen und gleiten Formen und Farben durcheinander und vereinen sich dann wieder zu neuen Gebilden, einfach der Hammer!
Ganz besonders gefallen haben mir die Songs Flowing like a River und Secrets of Live. Dann gibt es noch eine beachtenswerte Coverversion des Songs von Robert Miles Children, echt klasse!
Ich muss gestehen, vorher sagte mir der Name „Lichtmond“ nichts, aber ab jetzt werde ich ihn mit wunderbarer Musik, die sphärische Klänge, dann wieder Rockelemente zusammen mit elektronischer Musik und vielen anderen Klangfarben vereint, verbinden und mich bestimmt noch des Öfteren auf diese virtuelle und musikalische Reise in eine farbenprächtige, märchenhafte, traumhafte, fantastische, aber auch irgendwie schwerelose Reise begeben, die der absolute Hammer in der 3D-Ansicht ist.
Ich glaube, jetzt habe ich genug geschwärmt und kann nur allen empfehlen, sich ein „Ticket zu dieser Reise zu kaufen“!
Fazit: Unbeschreiblich schöne visuelle und musikalische Reise in Phantasiewelten, die man besonders in 3D genießen sollte!

 

Read More
TOP

Finding Graceland – Unterwegs mit Elvis

4158-graceland-pack
Wenn man das Wort „Graceland“ hört, verbindet man es natürlich sofort mit Elvis Presley, dem King of Rock’n Roll, der ja leider nicht mehr unter uns weilt, oder etwa doch???
Nun, mit dieser Frage beschäftigt sich u.a. der Spielfilm „Finding Graceland“ aus dem Jahr 1998, der schauspielerisch gut besetzt ist mit Harvey Keitel, Johnathon Schaech und Bridget Fonda.
Byran Gruman ist seit einem Jahr Witwer. Ziellos fährt er mit einem kaputten blauen Cadillac durch die Gegend. Als er tanken muss steht am Straßenrand ein Mann mit einem Pappschild in der Hand, worauf Graceland steht. Der Mann bestaunt den Wagen und drängt sich Byran etwas mit den Worten auf:  „Mein Name ist Elvis und ich habe am Sonntag eine Verabredung zum Abendbrot auf Graceland…..“
Byran nimmt ihn ein Stück mit, aber er glaubt dem Mann im rosa Sacko nicht, dass der Elvis ist und zeigt und sagt ihm das auch. Doch im Verlauf der Handlung gibt es Situationen, die Byran nachdenklich machen, wer dort bei im Auto sitzt.
Als Byran meint ihre Wege haben sich getrennt, taucht Elvis plötzlich im Motel mit zwei Begleiterinnen auf und ihn auf andere Gedanken zu bringen, was aber bei ihm nicht gut ankommt und er nur noch sein Versprechen einlösen will, nämlich Elvis an die Staatsgrenze zu bringen.
… dann macht plötzlich der Wagen schlapp und ehe sich Byran versieht wird der Wagen durch Elvis‘ Einfluss kostenlos repariert. Die Wartezeit verbringen die beiden Männer in einem Casino, wo dann plötzlich Marilyn Monroe (wunderbar treffend gespielt von Bridget Fonda) Bryran vor die Füße fällt. Die Gesangseinlage von Marily beeindruckt ihn sehr….
Wie sollte es auch anders sein, hat dann auch noch Elvis alias Harvey Keitel seinen großen Bühnenauftritt vor jubelnden Publikum….
Ob dort wirklich eine Begegnung mit Elvis in diesem Film erzählt wird, sollte sich jeder selbst ansehen. Die tolle musikalische Untermalung z.B. von Marc Cohn mit „Walking in Memphis“ und natürlich reichlich Elvis-Songs laden ein, diesen teils sehr bewegenden, unter die Haut gehenden, aber dann auch wieder charmanten und liebenswerten Roadtripp zu verfolgen. Die drei oben genannten Hauptdarsteller liefern hier eine sehr gute Performance ab und lassen den „Mythos Elvis“ aufleben.
Eine der Produzenten dieses Film ist übrigens Pricilla Presley, die im Bonusmaterial selbst zu Wort kommt….
Fazit: Anrührender Roadtripp, der musikalisch treffend untermalt und mit tollen Schauspielern besetzt ist, was den Mythos Elvis aufleben läßt!
Read More
TOP

Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne

FileServer.php.jpg2
Inspiriert von einer wahren Geschichte!
Der Film führt nach Frankreich ins Jahr 1920, wo Marguerite Dumont zugunsten der Kriegswaisen ein Benefizkonzert veranstaltet. Die illusteren wohlhabenden Gäste lauschen in einem sehr feudalem Ambiente den Darbietungen vieler Künstler, die ein breit gefächertes Repertoire an klassischer Musik vortragen.
Madame Marguerite selbst hat sich ganz der Opernmusik verschrieben und ihre große Leidenschaft ist der eigene Gesang. Als Höhepunkt des Konzerts lässt sie es sich auf gar keinem Fall nehmen, selbst das Publikum mit ihrem Gesang zu unterhalten…
Nur leider singt Madame zwar mit Leidenschaft, aber trifft kaum einen richtigen Ton und es klingt alles sehr schief. Doch niemand traut sich ihr zu sagen, dass man ihren Gesang kaum erträgt und hinter vorgehaltener Hand belächelt man ihr Engagement…
Selbst ihr Ehemann hat nicht den Mut ihr die Wahrheit über ihren Gesang zu sagen, doch er versucht immer wieder sie davon abzubringen öffentlich vor großem Publikum aufzutreten…
Als der Journalist Lucien Beaumont, der an dem oben erwähnten Abend vor Ort war, dann einen Artikel veröffentlicht, der wohlwollend klingt, aber eigentlich provokant gemeint ist, ist Madame kaum noch zu halten und sie gibt dem Journalisten ein Interview, worin sie darüber berichtet, dass sie niemals Gesangsunterricht gehabt hat und sich alles selbst beigebracht hat…
Durch den Journalisten bekommt Madame Einblick in die Welt der Künstler und lernt dabei einen Opernsänger kennen, der sich zwar erst ziert, dann aber wegen Geldmangel doch zustimmt und Madame Gesangsunterricht gibt. Doch auch er heuchelt ihr etwas vor, denn trotz intensivster Übungen und Proben wird der Gesang von Madame nicht besser. Beim anstehenden öffentlichen Auftritt, kommt dann die Stunde der Wahrheit…….
Trotz der schiefen Töne, die man hier zu hören bekommt, ist der Film „Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne“ sehr sehenswert und durch die sehr gut platzierten „angenehmen“ klassischen Musikeinlagen sehr hörenswert. Die Schauspielerin Catherine Frot hat es durch ihre einfühlsame Darstellung geschafft, dass man Madame Marguerite einfach nur mögen kann. Wenn man das „Treiben“ von Madame dann aus einer anderen Perspektive betrachtet, kommt einem der Gedanke, sie engagiert sich so nur aus einem Grund: Aus Liebe zu ihrem Mann!
Ich finde es schon eine Kunst die schiefen Töne überhaupt so zu singen und hier im Film zu präsentieren– wer auch immer diese Töne hier von sich gegeben hat – diese Sängerin sollte man besonders loben, denn es ist bestimmt eine Kunst, die Töne so daneben zu treffen…..
Der Film berührt das Herz und malträtiert die Ohren, was aber durch andere Künstler, die ebenfalls hier im Film auftreten,  dann sehr angenehm ins Gegenteil verwandelt wird. Den gesamten Film durchzieht dann sehr schöne klassischer Musik, so dass die schrägen Gesangseinlagen, dann gut zu ertragen sind.
Fazit: Tragikomödie, die das Herz berührt und schauspielerisch sehr gut besetzt ist, so dass ich  hier das „Prädikat wertvoll“ für gute Unterhaltung vorschlagen würde.
Read More
TOP

Musikfans aufgepasst!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ludwig Two-Goodbye Loreley_COVER_500

Heute möchte ich auf die bayrische Band „Ludwig Two“ aufmerksam machen, deren zweites Album mit dem Titel „Goodbye Loreley“ jetzt erschienen ist.

 

LudwigTwo_WEB

Die Band besteht aus vier jungen Männern, deren Musik zwischen Kirche, Obstwiesen und dem Bauernstadel von Onkel Max im Altmühltal entsteht. Die sechszehn ganz unterschiedlichen Titel dieser CD kann man in keine Schublade packen, denn das Musikspektrum der Vier ist weit gefächtert und da sie sich selbst als Indie Rocker bezeichen, kann man nur eins machen um sich der Musik zu nähern: Reinhören!
Von schmissigen Titeln über samfte Melodien bishin zu hymnenartigen Songs ist alles vertreten und mit sehr angenehmen Stimmen kombiniert, was mir gut gefallen hat.
Auftritte bei vielen Festivals, als Vorband von LaBrassBanda und in deutschen Clubs kann die Band bereits verzeichnen und egal ob klein oder große Locations, die Zuhören waren von ihrer Musik begeistert!
Ich favoriesiere die Songs “Take me out“ und, Master of the Universe“, aber auch „Love has lost“. Dieser Titel ist auch als Singleauskopplung erschienen und in das Video kann man hier schon mal reinschauen.
Einen weiteren Vorgeschmack auf das aktuelle Album gibt es noch zusätzlich in Form des Songs „Goddess“ der mit einem Live Video gekoppelt ist, wo sich die Band dann auch persönlich vorstellt. 
Fazit: Mir hat die CD gut gefallen, die Musik ist abwechslungsreich und mit schönen Stimmen kombiniert. Ich bin mir sicher von den vier Jungs von „Ludwig Two“ wird man sicher noch so einiges in der Zukunft hören….

Mehr Infos gibt es unter:

http://ludwigtwo.com

https://www.facebook.com/ludwigtwo

https://www.youtube.com/user/MusicTwoLudwig

Read More