TOP

Springflut – Staffel 2

Edel Motion VÖ 08.11.19

2017 erschien die Verfilmung des BestsellersSpringflut“ als fünfteilige Serie für das Heimkino.
Olivia Rönning, eine junge angehende Polizistin stand im Mittelpunkt des Geschehens. Ein für die Polizeihochschule als Übungsfall deklarierter echter „Cold Case“ entpuppte sich für die junge Frau als etwas ganz Persönliches…
Nachdem tatsächlich der Cold-Case-Fall aufgeklärt werden konnte und in Olivias Privatleben alles auf den Kopf gestellt wurde, nimmt sie sich erst einmal eine Auszeit und verbringt einige Zeit im Ausland….
Und so geht es nun mit „Staffel 2“ weiter:

Photo: Niklas Maupoix

Nachdem sie nun wieder schwedischen Boden unter den Füßen hat und sie auf dem Weg nach Hause ist, trifft sie auf die völlig verstörte Sandra Sahlmann, die gerade ihren Vater erhängt in seinem Haus vorgefunden hat….
Olivia nimmt Sandra bei sich zu Hause auf, während der Selbstmord ihres Vaters untersucht wird und dann im Verlauf ein Mordfall daraus wird.
Bekannte Gesichter aus der vorherigen Staffel tauchen wieder auf und der Mord an Bengt Sahlmann landet bei der Ermittlerin Mette Olsäter auf dem Tisch…

Szenenwechsel und es geht nach Marsaille, wo eine zerstückelte weibliche Leiche gefunden wird. Mit Hilfe der Medien wird versucht die Identität der Frau zu ermitteln.

Tatsächlich erkennt in Schweden Abbas, ein guter Bekannter von Mette und auch Olivia, die Frau als seine einstige große Liebe Samira wieder. Durch widrige Umstände trennte sich ihr gemeinsamer Lebensweg, doch nun will er unbedingt wissen, was mit ihr passiert ist.
Tom Stilton, einst Polizist, ist ein guter Freund von Abbas, der ihn nach Frankreich begleitet um dort seine alten Kontakte zur französischen Polizei zu nutzen um an Hintergründe für den Mord zu kommen….
Obwohl Olivia noch keine „richtige“ Polizistin ist, kann sie offiziell nicht an den Ermittlungen teilnehmen, doch irgendwie taucht sie immer wieder an den richtigen Stellen oder bei den in die Ermittlungen verwickelten Personen auf, um auf ihre Art und Weise zu recherchieren…
Der schwedische Schärengarten als schöne Kulisse gaukelt kurze Zeit Idylle vor, die sich aber mörderisch schnell ändert….
Manches Vorgehen von Olivia fand ich grenzwertig und besonders wie sie sich nicht nur einmal in lebensbedrohliche Situationen katapultiert, aber ansonsten ist die Serie spannend aufgemacht, die Charaktere mittlerweile gut bekannt und da es in Buchform schon weitere Vorlagen gibt, kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese Serie fortgeführt wird.
Fazit: Gelungene spannende Fortsetzung, die durch die gute darstellerische Besetzung ebenfalls punkten kann und gern erneut fortgesetzt werden darf!
Read More
TOP

Weihnachten in Grantchester

Edel Motion VÖ 08.11.19

Ach ja, wie die Zeit vergeht und das Jahr 2019 neigt sich schon langsam den Ende zu. Wer noch nicht weiß, was er auf den Gabentisch legen soll, da kommt hier mit dem Serienspecial „Weihnachten in Granchester“ für Fans der Serie oder für die, die diese Serie kennenlernen wollen, genau das Richtige!
Kürzlich hatte ich ja hier „Staffel 2“ der britischen Serie vorgestellt, die ja eher etwas düster daherkam und auch Pfarrer Sidney Chambers einige Zeit seelisch sehr angeschlagen war und seine Freunde sich große Sorgen um ihn machten. Ein wenig Licht am Ende des Tunnels war dann, dass sich seine geliebte Amanda von ihrem Ehemann getrennte und sie bei ihrer Tante Unterschlupf bekam…

In der gut einstündigen Weihnachtsfolge ist man mittlerweile im Jahr 1954 angekommen und das Fest der Liebe steht kurz bevor. Die Vorbereitungen zum Fest laufen im Pfarrhaus unter der „Leitung“ von Mrs. Maguire auf Hochtouren, so dass der Duft von Weihnachtsgebäck in der Luft liegt. Die Kinder der Gemeinde proben ein Krippenspiel, was recht nervenaufreibend ist….

Die Verbindung zwischen Sidney und der hochschwangeren, in Trennung lebenden Amanda steht unter keinem guten Stern, denn es verstieße gegen den „guten Anstand“ das die beiden ein Paar werden und da gibt es noch viele Hürden zu nehmen….
Einen passenden Kriminalfall gibt es hier auch, von dem ich aber nichts weiter verraten möchte, denn es ist erfrischend, was den Machern der Serie hier „Weihnachtliches“ und Spannendes eingefallen ist und das doch mal ganz anders ist, als was man sonst in „Weihnachtsspecials“ so geboten bekommt.

Ob es noch Hoffnung für Sidney und Amanda gibt, bleibt genau wie die Synchronisation von Staffel 3 abzuwarten, die dann vielleicht Licht ins Dunkel bringt.  Ich habe dieses Serienspecial genossen und kann nur jedem Fan der Serie raten, es nicht zu verpassen!
Fazit: Turbulente Momente in der Vorweihnachtszeit, gewürzt mit einem Kriminalfall á la Grantchester und fertig ist das gut gelungene, sehenswerte Weihnachtsspecial, das man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

 

 

Read More
TOP

Die Brücke – Die Komplett-Edition

Edel Motion VÖ 11.10.19

2012 habe ich die erste Staffel dieser Krimi-Serie angeschaut, wo die titelgebende Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden Schauplatz eines bizarren Verbrechens war.

Da genau auf der Trennlinie beider Länder auf der Brücke eine ermordete Frau lag, war die Zuständigkeit der Ermittlungsbehörden anfangs unklar, weswegen von schwedischer Seite Saga Norén (wunderbar gespielt von Sofia Helin) und aus Dänemark Martin Röder (Kim Bodnia) im Verlauf ein etwas ungleiches Ermittler-Duo bildete.
Ganz besonders durch die eigenwillige Art von Saga Norén gab es bei der sehr spannenden Serie dann und wann auch mal Situationen wo man Schmunzeln musste, obwohl die gezeigten Verbrechen sehr brutal und die Szenerie recht düster daherkam.
Von Beginn an war ich von diesem besonderen Krimi-Highlight  „infiziert“ und nach zwei Jahren Wartezeit gab es dann 2014 Staffel 2 „Die Brücke – Transit in den Tod – „.
Durch einen grenzenüberschreitenden Fall kommt das bewährte Ermittlerteam Norén/Rohde wieder zusammen und muss in einem sehr verzwickten Kriminalfall ermitteln, wo ein führerloses Schiff die Brücke rammt….

 

Director: Henrik Georgsson, Photo: Carolina Romare, Produced by: Filmlance Intern. AB

2016 geht es mit der „dritten Staffel“ weiter, wo Saga Norén als Ermittlerin der schwedischen Polizei in Malmö diesmal einen schweren Stand hat, denn sie ist auf sich gestellt, da durch die Geschehnisse in der letzten Staffel ihr dänischer Kollege Martin Rohde nicht mehr im Polizeidienst steht…

Photo Jens Juncker
Produced by Filmlance International AB

Der aktuelle Kriminalfall erfordert Ermittlungen auf dänischer und schwedischer Seite, weswegen Saga Unterstützung von einer dänischen Kollegin bekommt, die allerdings im Verlauf der Handlung schwer verletzt wird und durch den dänischen Kollegen Henrik Sabroe ersetzt wird.

Auch dieses Team muss sich erst einmal aneinander gewöhnen und handlungsmäßig braucht man als Zuschauer schon gute Nerven, was man hier zu sehen bekommt…
2018 ist mit Staffel 4 dann Schluss, aber bevor die „letzte Klappe“ fällt, gibt es noch acht sehr spannende Folgen mit Sofia Helin als schwedische Ermittlerin Saga Norén und Thure Lindhardt als Sagas dänischen Kollegen Henrik Sabroe zu genießen.

Die Serie steht und fällt mit der ausdrucksstarken Darstellung von Sofia Heflin als Saga Norén! 
Für die Sammler unter den Krimi-Fans gibt es jetzt ein ganz besonderes Schmankerl. Das Serienhighligt der Extraklasse kommt nun für das Heimkino als „Komplett-Edition“ (11 Blu-rays oder 18 DVDs) heraus. Darin enthalten sind viele Extras wie z.B. eine 60-minütige Dokumentation über das Genre der Nordic-Noir-Serien, ein Blick hinter die Kulissen, einMaking-Of, die Brücke als Schlüsselanhänger und ein sehr umfangreiches Booklet mit vielen Hintergrundinformationen zu dieser spannungsgeladenen Serie.
Fazit: An diesem Serien-Highlight kommt man nicht vorbei, die Komplett-Edition bietet Spannung pur nebst reichlich Bonusmaterial!

 

Read More
TOP

Grantchester – Staffel 2

Edel Motion VÖ 20.09.19

Ende Mai d.J. hatte ich hier die erste Staffel „Grantchester“ vorgestellt und mir eine schnelle Fortsetzungs gewünscht, da diese Serie mit dem „Mann Gottes“ Sidney Chambers (James Norton) und dem „Mann für Recht und Ordnung“ Geordie Keating (Robson Green) sich als besonderes Highlight an Spannung und Unterhaltung herausstellte.
Genau dort wo die erste Staffel endete, nämlich bei einem Picknick am Ufer des Cam, beginnt „Grantchester Staffel 2„. Allerdings ist bereits ein Jahr vergangen und wir befinden uns im Jahr 1954. Sydney ist mittlerweile etwas zur Ruhe gekommen und seine Kriegserlebnisse haben sich in den Hintergrund verschoben. Seine Freundschaft zu Geordie ist gewachsen, der es sich nicht nehmen lässt, für Sydney nach einer geeigneten Frau zu suchen….

 

Diese Staffel beinhaltet sechs Folgen, die man eigentlich als großes Ganzes ansehen kann, denn was in der ersten Folge – wo Sydney unter Mordverdacht gerät – beginnt, wirkt bis zum Schluss-Akkord nach und nicht nur die Gefühlswelt von Sydney, Geordie und den Rest der Mitwirkenden wird von einem Extrem ins andere geworfen, auch als Zuschauer fühlt man mit und die eine oder andere Träne kullerte auch aus meinem Auge…

Ohne über den Inhalt zu viel zu verraten, gibt es hier nur ein paar Puzzlesteinchen zum „Appetitmachen“ auf diese sehenswerte, gefühlvolle, aber nicht weniger düster und spannende Fortsetzung der Reihe:
Ein anfänglich vermutetet Selbstmord, entpuppt sich als etwas ganz anderes…
Ein mit Blut verschmierter Mann gesteht einen Mord, doch das vermeintliche Mordopfer ist quicklebendig…
Mysteriös wird es als sich ein Mann an Sidney wendet, der seine tote Frau durch sein Haus geistern sieht…
Ein Inhaftierter auf der Wache wird am nächsten Morgen tot in seiner Zelle gefunden und Geordies Hände sind voller Blut…
Ist Sidneys Gemütszustand anfangs noch stabil, ändert sich das im Verlauf der Gesamthandlung extrem, Alkohol und Zigaretten sind seine besten Freunde und seine Umwelt macht sich große Sorgen um ihn…
Die Fortsetzung  ist einfach gut  gelungen und sehenswert. Obwohl die Szenerie diesmal eher düster ist und neben den spannenden Kriminalfällen auch die Menschen mit ihren Ecken und Kanten einen wichtigen Part in der Handlung übernommen haben, macht es einfach nur Spaß sich diese Serie anzuschauen und gute Unterhaltung ist hier schon durch die wunderbare Besetzung garantiert.
Als Bonus gibt es noch Interviews mit Cast und Crew
Fazit: Spannendes Serien-Highlight, das in der Fortsetzung noch einen draufsetzt! Unbedingt ansehen!
Read More
TOP

Brokenwood – Mord in Neuseeland – Staffel 1

Edel:Motion VÖ 16.08.19

Bislang kannte ich Neuseeland eher aus Natur-Dokumentationen, die ich hier vor einiger Zeit vorgestellt hatte. Die isoliert vom Rest der Welt im südlichen Pazifik liegende Inselgruppe war mir sonst nur noch als Drehort der Fantasy-Reihe „Herr der Ringe“ bekannt. Nun zeigt sich Neuseeland von einer anderen Seite und wird zum  Krimi-Serien-Schauplatz mit dem Titel „Brokenwood – Mord in Neuseeland“.
Die Reihe beginnt mit dem Tod von Nate Dunn, den Angler tot aus dem Wasser fischen. Auf den ersten Blick geht die Polizei von Selbstmord aus, doch Detective Mike Shepherd, dem man nach Brokenwood geschickt hat um dem örtlichen Polizei-Team unter die Arme zu greifen und mit der Untersuchung des Todesfalls beauftragt hat, ermittelt anfangs in alle Richtungen.
Brokenwood ist ein kleiner Ort in der Provinz, wo jeder jeden kennt. Traurig sind wenige über den Tod des verwitweten Farmers, denn viele Bewohner des Ortes meinen, dass Nate Dunn für den Tod seiner Frau verantwortlich war, was aber nie bewiesen wurde….
Im Verlauf der Serie kristallisiert sich Kristin Sims als engagierte und fähige Mitarbeiterin heraus, die mit Mike Shepherd dann ein Team bildet.
Wie auch der erste Fall sind die folgenden drei Fälle nicht auf den ersten Blick zu durchschauen:
Während die Winzer noch auf die Bekanntgabe des „besten Jahresweins“ warten, kommt ein Weinkritiker zu Tode. Seine Leiche wird in einem riesigen Behälter gefüllt mit erlesenem Wein gefunden, der auf dem Weingut der Vorjahressiegerin Amanda James steht. Sie verhält sich merkwürdig und die Ermittler haben sie schnell auf der Verdächtigenliste…
Ein Golfclub ist als nächstes Schauplatz eines Verbrechens: Erst wird mehrfach ins Vereinsheim eingebrochen und einiges gestohlen, aber zuletzt findet mitten auf dem Green die entstellte Leiche einer Frau, der man offenbar eine ätzende Substanz ins Gesicht gesprüht hatte…
Den Abschluss bildet ein Junggesellenabschied, den der Bräutigam nicht überlebt. Seine beiden besten Freunde müssen sich die Frage stellen, ob sie ihn getötet haben….
Sprach Mike Shepherd in den beiden ersten Folgen noch mit den Toten, verliert sich dieses eigenwillige Ritual dann aber im Verlauf und man lernt einen engagierten, klugen und sehr umgänglichen Ermittler kennen. Eine mysteriöse Frau taucht immer mal wieder in Shepherds Nähe auf, was Fragen aufwirft,  doch der hält sich bedeckt. Jeder Mitfahrer in seinem „Oldtimer“ staunt über das Kassettenfach, das der Detective gern mit Country-Musik bestückt, was allerdings nichts für jedermanns Ohren ist…..
Das etwas ungleiche Ermittler-Duo fügt sich im Verlauf gut zusammen. Die Fälle sind auf den ersten Blick nicht zu durchschauen, was dem Unterhaltswert zu Gute kommt und man durchaus noch weitere Fälle vertragen kann.
Fazit: Neuseelands Ermittler-Duo kann durchaus punkten, was durch die kniffligen Fälle noch unterstrichen wird. So darf es gern weitergehen!
Read More
TOP

Mord auf Shetland – Staffel 2

Edel:Motion VÖ 19.07.19

Im April 2017 hatte ich den Pilotfilm und die erste Staffel von dieser –  auf den Romanen von Ann Cleeves basierenden – Serie hier vorstellt und auf eine baldige Fortsetzung gehofft.
Nun, etwas warten musste man schon auf den nächsten Einsatz von von DI Jimmi Perez und seinem Team, aber nun gibt es mit Staffel 2 eine in drei Teile gesplittete Fortsetzung vonMord auf Shetland“.
Man braucht für die neue Staffel keine Vorkenntnisse, hat aber als Krimi-Fan etwas verpasst, denn spannend und sehenswert ist „der Beginn“ auf jeden Fall!
Der auf Shetland geborene Ermittler DI Jimmy Perez, der nach dem Tod seiner Frau mit seiner Stieftocher Cassie zurück vom Festland auf die Inseln kam, wo auch Cassies leiblicher Vater lebt, kommt langsam mit dem hier lebenden Menschenschlag zurecht. Seine ruhige und besonnene Art mit Menschen umzugehen ist sehr angenehm und hier werden Fälle mit Köpfchen und Gespür gelöst. Sein gut ausgesuchtes Team besteht aus Alison „Tosh“ McIntosh und Sandy Wilson, die ihn gekonnt bei allen Ermittlungen mit dem besonderen Knowhow für Land, Leute, Sitten und Gebräuche unterstützen.

Die neue Staffel beginnt auf einer Fähre, wo es zu einem Streit zwischen einem älteren und einem jüngeren Mann kommt. Der junge Mann wird später als vermisst gemeldet…..
Ein kleiner Junge spielt am Strand und findet eine Tüte mit bunten „Bonbons“, die er probiert. Kurze Zeit später wird er in die Notaufnahme eingeliefert und sein Leben hängt am seidenen Faden…
Bald stellt sich dem Ermittlerteam die Frage, ob beide Fälle miteinander zu tun haben.
Der ältere Mann von der Fähre wird bald ausfindig gemacht, aber kooperativ erweist er sich nicht bei der Befragung , er zieht Fäden im Hintergrund und erwirkt Maßnahmen, die den DI dann bei den Ermittlungen auf Abstand halten sollen…
Welche „Macht“ sich dahinter verbirgt, erschließt sich dem Team, als sie eine Spur verfolgen, die nach Glasgow führt, allerdings mit schwerwiegenden Folgen…
Man darf gar nicht mehr von diesem auf den ersten Blick eher unkomplizierten Fall erzählen, denn wie ein loser Wollfaden „ribbelt“ sich der „Shetland-Pullover“ langsam auf und zeigt einen sehr weitreichenden, komplizierten, nicht vorhersehbaren ineinandergreifenden spannenden Fall auf.
Auch wenn hier keine Schusswaffen zum Einsatz kommen, wird in sehr gefährlichen Reihen ermittelt, die undurchsichtigen Charaktere sind darstellerisch sehr gut besetzt, wie auch das sympathische Ermittlerteam. Die Spannung entwickelt sich langsam vor einer rauen, kargen und windigen Kulisse, die die passende Atmosphäre aufkommen lässt.
Ich habe mich gut und spannend unterhalten gefühlt und kann nur hoffen, dass sich hier eine weitere Fortsetzung anschließt.
Fazit: In ruhigen Fahrwassern entwickelt sich eine düstere, auf den ersten Blick nicht erkennbare spannende und fesselnde Handlung, die darstellerisch gut besetzt und vor einer passenden Kulisse gedreht wurde, so dass Staffel 2 gelungen ist und eine Fortsetzung wünschenswert wäre!

 

 

Read More
TOP

Im Tower von London

Polyband VÖ 28.06.19

Die vierteilige Dokumentation über das berühmte Londoner Bauwerk befasst sich nicht nur mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit, sondern zeigt auch wie das Leben und Arbeiten der 37 Königlichen Wächter, der sogenannten „Beefeaters“ „Im Tower von London heutzutage ist.  Wie man an diesen schon optisch sehr besonderen Arbeitsplatz kommt und welche Voraussetzungen man mitbringen muss, erfährt man anhand eines „Neuzugangs“ bei den Beefeatern, den die Kamera ein Stück weit während seiner sechsmonatigen Ausbildungszeit begleitet.
Die Geschichte des Towers beginnt 1066. Der englische Thron war ja schon immer umkämpft und damals ließ Wilhelm der Eroberer zum Schutz und zur Kontrolle über die Stadt den „White Tower“ bauen.
Im Laufe der Jahrhunderte kamen weitere Gebäude hinzu. Der einst wasserführende Burggraben ist schon sehr lange „trockengelegt“ und wurde vor einigen Jahren aus einem ganz besonderen Anlass für kurze Zeit mit unzähligen Keramik-Mohnblumen verziert…
Auch die Gebäudenutzung war im Verlauf der vielen Jahre sehr abwechslungsreich, denn die einstige Festunganlage wurde bald Königspalast, Münzprägestätte oder Schatzkammer und beherbergte sogar eine Zeit lang einen Zoo. Den Gruselfaktor aber bekommt der Tower von London als er als Gefängnis und Hinrichtungsstätte genutzt wurde. Das Henkersbeil und den Ort der Exekutionen kann man heute noch besichtigen.
Jede Nutzungsperiode einschließlich die zwei Weltkriege haben ihre Spuren hinterlassen, weswegen auch während der Dreharbeiten gerade Restaurierungsarbeiten im ältesten Teil des Towers stattfinden. Als Zuschauer darf man mal einen Blick darauf werfen, was den Besuchermassen verborgen bleibt.
Tatsächlich bin ich vor vielen Jahren selbst in London gewesen und habe mir den Tower angeschaut.  Manches kam mir beim Anschauen der Doku bekannt vor, aber manches hat man auch im Laufe der Jahre verändert. Ich kann mich noch an die Kerkerzellen erinnern, wo einst berühmte Gefangene einsaßen. Hier im Film sind die Räume gut ausgeleuchtet, doch vor Ort war es düster und unheimlich…
Allerdings gibt es während der Doku nur einen kleinen Einblick in dieses Bauwerk.
Der größere Teil Serie bezieht sich auf das Leben/Arbeiten der Menschen und natürlich die Raben, die hier leben, was sicherlich auch sehr interessant ist, aber etwas ausgewogener hätte es schon sein können.

Ich hätte es spannender gefunden, wenn das Kamerateam einen tatsächlichen Rundgang gefilmt hätte – so wie er für Touristen möglich ist – mit einem Blick „hinter die Kulissen“ nebst dem Leben und Arbeiten der Beefeaters, aber so wird alles nur angeschnitten, was schade ist und ganz vermisst habe ich einen Blick auf die Kronjuwelen, die sich ja auch in einem ganz besonderen Raum im Tower befinden, der für die Öffentlichkeit auch zugänglich ist.
Fazit: Das Berufsfeld der Königlichen Wächter und das Leben im Tower stehen hier im Mittelpunkt, das geschichtsträchtige Bauwerk bildet eher die Kulisse, andersum wäre es sicherlich noch interessanter gewesen!

 

Read More