TOP

Catherine Shepherd: Todgeweiht

Kafel Verlag

Erneut und wie schon bei dem letzten sehr spannenden Zons-Thriller „Sündenkammer“ verheißt auch im aktuellen Buch  „Todgeweiht“ der Prolog nichts Gutes:
Jemand klingelt an der Tür und bringt eine nicht bestellte Mahlzeit zu einer jungen Frau, die gerade im Begriff ist, ihre vermeintlichen „überschüssigen Pfunde“ durch eine Runde Joggen zu reduzieren. Sie schaut in die ihr überreichte Tüte und wundert sich über den darin befindlichen  Zettel  mit der Aufschrift „Henkersmahlzeit“ ….
Die „Zons-Reihe“ der Autorin beinhaltet ja eigentlich immer gleich zwei spannende Stories, wovon die eine in der Jetzt-Zeit und die andere vor 500 Jahren spielt:
Die im Prolog beginnende Situation gehört zur Gegenwart und führt im Verlauf zu mehreren Frauenleichen, die allesamt in Gewässern gefunden werden. Das Team um Kommissar Bergmann hat alle Hände voll zu tun, denn sie müssen in Sachen Mord ermitteln, da keines der Opfer ertrunken ist, sondern sie sind verhungert und verdurstet…
Vor 500 Jahren: Den schwarzen Tod – wie auch die Pest früher bezeichnet wurde – aus Zons herauszuhalten, ist die wichtige Aufgabe, die Bastian Mühlenberg vom Erzbischof aufgetragen bekommen hat. Während die Soldaten an den Stadttoren jeden genauestens auf die markanten „Pestbeulen“ „beäugen“, wird der ortsansässige Wirt tot aufgefunden, seine Gliedmaßen sind merkwürdig verrenkt und unter dem ganzen Schmutz an seinem Körper, sieht man an seinem Hals eine auffällige Beule…
Ob die Pest tatsächlich in Zons Einzug genommen oder hier kriminelle Energie zu den merkwürdig verrenkten und mit „Beulen“ versehenen Leichen –  die sich bald häufen – geführt hat, wird hier nicht verraten, sondern diesen Thriller sollte jeder selbst genießen!
Der Autorin ist erneut ein Thriller gelungen, der am Puls der Zeit ist, was nicht nur für den Kriminalfall gilt, der in der Gegenwart spielt und in die Welt der Mode, des Internets und der Influenzer-Szene führt. Auch die Geschehnisse vor 500 Jahren, wo die Pest die Menschheit bedroht und es keine Medizin dagegen gab,  ist nicht weniger aktuell, denn beschaut man sich unsere jetzige weltweite  Bedrohungssituation durch den unsichtbaren Feind mit Namen Corona, kann man sich die angespannte Lage in Zons zur damaligen Zeit noch viel besser vorstellen, denn etwas Ähnliches erleben wir ja leider selbst gerade…
Ich bin immer wieder begeistert von den Büchern von Catherin Shepherd und outet mich gern hier als ihr Fan! Alles was ich bisher und jetzt erneut aus ihrer Feder gelesen habe, hat mich von der ersten Seite an gefesselt und die Zeit vergessen lassen und bedeutet für mich einfach nur Lesegenuss pur!
Fazit: Einfach nur klasse! Spannung und Lesegenuss pur bekommt hier an gleich im Doppelpack serviert! Bitte weiter so und mehr davon!

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>