TOP

Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte

Audiobuch

Dieses ereignisreiche Jahr geht langsam zu Ende und Weihnachten ist nicht mehr weit, weswegen ich hier heute bereits zur Einstimmung in die  (hoffentlich) besinnliche Jahreszeit diesen Klassiker vorstellen möchte, der ja bereits in vielen Varianten erzählt und mittlerweile vielfältig verfilmt worden ist.
Doch ganz ehrlich, die Original-Version von Charles Dickens, die übrigens 1843 erstmals veröffentlicht wurde,  war mir bis heute nicht bekannt.
Nun ist „Eine Weihnachtsgeschichte“ als Hörbuch-Version erschienen und David Nathan mit seiner unverwechselbaren Stimme (er synchroniesiert u.a. Johnny Depp) hat die dreistündige Lesung übernommen.
Mit seiner ganz besonderen Art Texte vorzutragen, dauerte es nicht lange und man ist in der Geschichte gefangen und ich hatte regelrecht den alten kauzigen Geizkragen Ebenezer Scrooge vor Augen, wie er sich mit seinem Angestellten Bob Cratchit in London in den Tagen vor Weihnachten in seinem kaum geheizten Haus aufhält. Von guter Entlohung seines Angestellten und ganz besonders von Weihnachten hält Srooge überhaupt nichts und Bedürftige zu unterstützen oder gar Weihnachtsgeschenke zu kaufen, kommt ihm gar nicht in den Sinn, er hält es für Geld- und Zeitverschwendung…
Doch in der Nacht zum 25. Dezember, da geschieht im Haus des alten Geizkragen etwas, denn der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley erscheint ihm und dieser versucht ihn vor seinem schrecklichen Schicksal zu warnen, denn auch er war einst durch Geiz und Hartherzigkeit aufgefallen und nun trägt er schwer an der an ihn befestigten Eisenkette.
Um Scrooge vor diesem Schicksal zu bewahren, bietet er ihm einen Ausweg an….
Nun, welcher das sein könnte, werde ich hier nicht verraten, denn obwohl manche Wörter in dem alten Text mir unbekannt waren und ich sie erst einmal nachschlagen musste, hat mich die Lesung und die ganze Geschichte gefesselt und teils auch gegruselt, denn so ganz ohne sind die Schilderungen mancher Szenerien hier nicht.
David Nathan als Vorleser für diesen Weihnachtsklassiker ist eine gelungene Wahl, denn er schafft es schnell den Zuhörer „einzufangen“ und man hört gebannt zu!
Fazit: Dieser Weihnachtsklassiker vor David Nathan vorgetragen, ist immer noch aktuell und ein Hörgenuss für die Ohren!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>