TOP

Die purpurnen Flüsse – Die Serie

Edel:Motion VÖ 30.11.18

An die beiden spannenden Filme „Die Purpurnen Flüsse 1 & 2“ kann ich mich noch erinnern, damals hatte Jean Reno die Rolle des Ermittlers Pierre Niémans übernommen. Wie die 2008 und 2010 auf DVD erschienen Filme basiert auch nun die vierteilige Serie „Die Purpurnen Flüsse“ auf den Thrillern des französischen Bestellerautors Jean-Christophe Grangé. Zwar habe ich keins seiner Bücher gelesen und kann daher keine Vergleiche ziehen, aber die oben erwähnten Spielfilme hatten es in sich und waren nichts für schwache Nerven…
Olivier Marchal hat in der Serie die Rolle des ganz auf seine eigene Art ermittelnden Commissaire Niémans übernommen. Unterstützt wird er von Camille Delaunay (Erika Sainte), die mit ihm zusammen die Ermittlungen bei den außergewöhnlichen Mordfällen übernimmt.
„Das Böse“ zeigt sich in den vier ganz unterschiedlichen Fällen meistens auf bizarre, aber auch sehr brutale Art und Weise und die beiden Ermittler müssen schon tief „graben“ um diese Morde aufzuklären.
Bei „Melodie des Todes“ beschäftigt sich das Ermittler-Duo mit dem fragenaufwerfenden Tod eines Ex-Kollegen von Niémans, der aktuell als Mönch in einem Kloster lebte..
Im zweiten Fall „Tag der Asche“ ermittelt Camille verdeckt bei einer sektenähnlichen Gemeinsaft, die vom Weinanbau lebt. Der Tod des Anführers dieser Gemeinschaft gibt Rätsel auf….
Der Titel von Fall Nr. 3 „Kreuzzug der Kinder“ verrät schon ein wenig vom Inhalt und führt von einer gefundenen abgetrennten Kinderhand in ein Kinderheim, das in der Vergangenheit in den Schlagzeilen stand…
Zu Fall Nr. 4 „Die letzte Jagd“ möchte ich gleich anmerken, dass, wenn ich diesen Teil zuerst gesehen hätte, meine Meinung über die Serie bestimmt nicht so positiv ausgefallen wäre, denn  diese Folge ist irgendwie „holprig“ und wirkt „zusammengeschustert“.
Beim zu lösenden Fall rückt eine deutsche Adelsfamilie in den Fokus der Ermittlungen, denn auf ihrem Landsitz wird eine enthauptete Leiche gefunden…
Fazit: Abgesehen von einer Folge fand ich die Serie spannend, gut gelungen und unterhaltsam und ich könnte mir durchaus eine Fortsetzung vorstellen.

 

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>