TOP

Donna Leon: Tierische Profite

978-3-257-80108-8 dona

Der 21. Fall für Commissario Brunetti wird treffend besetzt und mit Wiedererkennungsfaktor von Jochen Striebeck in der ungekürzten Hörbuchversion vorgetragen.
Sensible und magenempfindliche Zuhörer geraten bei diesem Fall mit Sicherheit an ihre Grenzen und auch der hart gesottene Krimifan wird sicherlich nachdenklich werden, denn Donna Leon widmet sich den Machenschaften krimineller Fleischverwertung, die Commissario Brunetti und seinen getreuen Mitermittler Vianello bei ihren Ermittlungen auf einen Schlachthof führen und nach ihrem Besuch dort wären sich am liebsten Vegetarier….
Doch jetzt erst einmal von Anfang an: In einen der vielen venezianischen Kanäle wird eine männliche Leiche gefunden. Nachdem Brunetti den Toten in Augenschein genommen hat, kommt dieser ihm merkwürdig bekannt vor, doch er kann nicht sagen woher er den Toten kennt….  
Seine Identität bleibt den Ermittlern auch lange Zeit verborgen und Brunetti muss anhand des Pathologieberichtes seine Ermittlungen vorantreiben, denn der Tote hatte einen auffälligen sogenannten Stiernacken, der z.B. Symptom einer unheilbaren Erbkrankheit sein kann. Aber der Unbekannte ist nicht eines natürlichen Todes gestorben, sondern er wurde ermordet…
Dann endlich steht die Identität des Mordopfers fest: Dottore Andrea Nava,  ein  Tierarzt, der für die Fleischbeschau auf einer der Schlachthöfe in Venedig zuständig war.  Von seiner Ehefrau hatte er sich gerade getrennt bzw. wurde von ihr vor die Tür gesetzt, da er eine Affäre eingestanden hatte.  War hier Eifersucht im Spiel?
Doch so einfach will und kann Brunetti seine Ermittlungen nicht ausrichten und nach einigem Herumstochern im Arbeitsfeld des Toten, kommen Brunetti und Vianello ganz langsam einem ekelerregenden Skandal auf die Spur, der weitreichende Kreise zieht und so eine ausgiebige Untersuchung notwendig macht. 
Was dann bei den Befragungen der Belegschaft dort zu Tage tritt, will ich hier nicht verraten, aber das Thema ist hochaktuell und hat auch schon in anderen Ländern in der einen oder anderen Form zu Skandalen geführt…
Fazit:  Bei dem Hörbuch „Tierische Profite“ braucht man starke Nerven!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>