TOP

Father Brown – Staffel 1 –

fatherbrown_dvd
Ich kannte bisher nur die Schwarz/Weiß-Verfilmung mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Da ich diese aber vor langer Zeit gesehen habe,  konnte ich mich nur noch wage an die Geschichten erinnern und war gespannt auf die Neuverfilmung mit Mark Williams in der Hauptrolle.
Angelegt sind diese Geschichten in England in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg, wo nicht nur Verbrechen mit Mord und Totschlag thematisiert werden, sondern auch zwischenmenschlichen Beziehungen und die wirtschaftlichen Folgen des Krieges eine Rolle spielen.
Die Serie beginnt mit einem ökumenischen Fest und man lernt den katholischen Father Brown kennen. In dieser Folge wird jemand auf dem Friedhof erschlagen und eine Frau gesteht die Tat, doch Father Brown hat da so seine Bedenken.

Father Brown: Series 01 Father Brown: Series 01: Episode 08

Inspector Valentine ist in allen Folgen der ermittelnde Polizeibeamte und er hat so seine Schwierigkeiten mit der kriminalistischen Spürnase des Pfarrers, denn dieser durchkreuzt jedes Mal seine Ermittlungen und findet auch meistens den Täter kurz vor der Polizei!
Auch in den anderen neun Folgen geht es um Eifersucht, Mord, Selbstmord oder tragische Schicksalsschläge.
Die ganze Serie spielt in einer idyllischen englischen Landschaft und wird durch die Mode der 50ziger Jahre und den damaligen Automobilen unterstrichen.
Im Hinblick auf die Heinz-Rühmann-Verfilmungen fehlte mir in dieser Neuverfilmung etwas die Vorgeschichte, warum Father Brown in dieser Gemeinde seinen Dienst tut und warum er unter besonderem Augenmerk des Bischofs steht.
Zwar sind alle zehn Teile von „Father Brown – Staffel 1“ unterhaltsam, aber das kriminalistische Gespür des Pfarrers und seine Vorliebe für spannende Bücher gehen in den Handlungen etwas unter oder werden nur durch ganz kleine Details wie z.B. in Die Braut Christi eingefügt.
Obwohl Inspector Valtentine versucht den Pfarrer von seinen Ermittlungen fernzuhalten, gelingt ihm das nur schwer, aber die gewisse Spitzbübigkeit oder den typischen englischen Humor habe ich in dieser Serie etwas vermisst.
Fazit: Unterhaltsam, kommt aber meiner Ansicht nach nicht an die Rühmann-Verfilmungen heran

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>