TOP

Finding Graceland – Unterwegs mit Elvis

4158-graceland-pack
Wenn man das Wort „Graceland“ hört, verbindet man es natürlich sofort mit Elvis Presley, dem King of Rock’n Roll, der ja leider nicht mehr unter uns weilt, oder etwa doch???
Nun, mit dieser Frage beschäftigt sich u.a. der Spielfilm „Finding Graceland“ aus dem Jahr 1998, der schauspielerisch gut besetzt ist mit Harvey Keitel, Johnathon Schaech und Bridget Fonda.
Byran Gruman ist seit einem Jahr Witwer. Ziellos fährt er mit einem kaputten blauen Cadillac durch die Gegend. Als er tanken muss steht am Straßenrand ein Mann mit einem Pappschild in der Hand, worauf Graceland steht. Der Mann bestaunt den Wagen und drängt sich Byran etwas mit den Worten auf:  „Mein Name ist Elvis und ich habe am Sonntag eine Verabredung zum Abendbrot auf Graceland…..“
Byran nimmt ihn ein Stück mit, aber er glaubt dem Mann im rosa Sacko nicht, dass der Elvis ist und zeigt und sagt ihm das auch. Doch im Verlauf der Handlung gibt es Situationen, die Byran nachdenklich machen, wer dort bei im Auto sitzt.
Als Byran meint ihre Wege haben sich getrennt, taucht Elvis plötzlich im Motel mit zwei Begleiterinnen auf und ihn auf andere Gedanken zu bringen, was aber bei ihm nicht gut ankommt und er nur noch sein Versprechen einlösen will, nämlich Elvis an die Staatsgrenze zu bringen.
… dann macht plötzlich der Wagen schlapp und ehe sich Byran versieht wird der Wagen durch Elvis‘ Einfluss kostenlos repariert. Die Wartezeit verbringen die beiden Männer in einem Casino, wo dann plötzlich Marilyn Monroe (wunderbar treffend gespielt von Bridget Fonda) Bryran vor die Füße fällt. Die Gesangseinlage von Marily beeindruckt ihn sehr….
Wie sollte es auch anders sein, hat dann auch noch Elvis alias Harvey Keitel seinen großen Bühnenauftritt vor jubelnden Publikum….
Ob dort wirklich eine Begegnung mit Elvis in diesem Film erzählt wird, sollte sich jeder selbst ansehen. Die tolle musikalische Untermalung z.B. von Marc Cohn mit „Walking in Memphis“ und natürlich reichlich Elvis-Songs laden ein, diesen teils sehr bewegenden, unter die Haut gehenden, aber dann auch wieder charmanten und liebenswerten Roadtripp zu verfolgen. Die drei oben genannten Hauptdarsteller liefern hier eine sehr gute Performance ab und lassen den „Mythos Elvis“ aufleben.
Eine der Produzenten dieses Film ist übrigens Pricilla Presley, die im Bonusmaterial selbst zu Wort kommt….
Fazit: Anrührender Roadtripp, der musikalisch treffend untermalt und mit tollen Schauspielern besetzt ist, was den Mythos Elvis aufleben läßt!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>