TOP

Für immer Dein

1002135
Dieser wunderbare Film beruht auf einer wahren Begebenheit!
Der Film beginnt vor einem kanadischen Gericht, wo Craig Morrison (James Cromwell) sich verantworten muss, weil er auf seinem eigenen Grund und Boden für seine Frau Irene (Genevieve Bujold) und sich ein Haus baut, das aber von der Baubehörde so nicht abgenommen wurde.
Craig ignoriert den Baustopp und die Auflagen, was dazu führt, dass er vor Gericht landet. Und Craig hat als letzter das Wort und der Zuschauer wird zwei Jahre zurückversetzt und man erfährt die anrührende Vorgeschichte:
Craig und Irene seit vielen Jahren verheiratet. Sie haben sieben Kinder, wovon zwei in unmittelbarer Nähe wohnen und genau wie Craig eine Farm mit Landwirtschaft betreiben.
Craig ist mittlerweile 87 Jahre alt und Irene hat auch die 80 überschritten. Da Irenes Gedächtnis bereits seit einiger Zeit schwächelt und sie des Öfteren keine Orientierung mehr hat sind die Kinder besorgt. Auch Craig sieht die Defizite und damit Irene keine Stufen mehr steigen muss und eine ebenerdige Versorgung wesentlich besser wäre, kommt ihm die Idee auf seinem gegenüberliegenden Grundstück ein neues Haus zu bauen.
Gesagt – getan. Er bekommt Unterstützung von seinem Sohn, der ihm beim Ausschachten hilft. Ein guter Freund kommt zufällig vorbei und erklärt Craig, dass er ohne Baugenehmigung nicht bauen darf, woraufhin dieser zur Baubehörde geht und die Genehmigung dort erwerben möchte. Doch dort will man Baupläne sehen, die Craig nicht vorweisen kann, denn er hat schon immer seine Häuser ohne Pläne gebaut, doch in der heutigen Zeit ist das nicht mehr möglich…
Irenes Gedächtnis verschlechtert sich zusehends und dann stürzt sie unglücklich und sie muss für längere Zeit ins Krankenhaus und in die Reha.
Craig hat nur ein Ziel vor Augen: Das neue Hauis muss fertig sein, wenn Irene aus der Reha kommt.
Ob ihm das gelingt, wird hier nicht erzählt, denn so einen liebenswerten und mit wundervollen Schauspielern besetzten Spielfilm“Für immer Dein“ darf man sich nicht entgehen lassen.
Fazit: Liebe ist, der Liebsten ein neues Haus zu bauen!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>