TOP

Hakan Nesser: Himmel über London

Himmel ueber London von Hakan Nesser

Der neue Roman von Hakan Nesser verlangt von seinen Lesern höchste Konzentration, denn es werden mehrere Geschichten bzw. Geschehnisse parallel erzählt und dabei wechseln manche Personen auch noch ihre Identität. Es ist ein „switchen“ zwischen Realität, Fiktion und Traum.
Als ich zum Lesen den Schutzumschlag vom Buch abnahm habe ich mich erst einmal gewundert, dass auf dem Buchrücken der Titel „Himmel über London“ steht und auf dem Deckel „Steven G. Russell: „Bekenntnisse eines Schlafwandlers“. Mein erster Eindruck war „Oh da ist wohl ein Druckfehler passiert“, doch dem ist nicht so! Aber was es damit für eine Bewandtnis hat, muss jeder Leser selbst rausfinden…
Die Rahmenhandlung erzählt von der bevorstehenden Feier zum 70. Geburtstag von Leonard Vermin, der nur noch wenig Lebenszeit übrig hat, da er schwer krank ist.  Seine Lebensgefährtin Maud und deren Kinder aus erster Ehe Gegorius und Irina begleiten ihn nach London, wo er in einem ausgesuchten Lokal seine Geburtstagsfeier abhalten will.  Leonard wünscht keine Einmischung in die bereits bis ins kleinste Detail durchdachte Feier und er hüllt sich in Schweigen, wer alles noch an der Feier teilnehmen wird. Allerdings benimmt der sich durch seine Krankheit, die den Einsatz von schweren Medikamenten nötig macht, teilweise merkwürdig und liegt schon mal nackend auf dem Balkon….
Da es um eine beträchtliche Erbschaft geht, haben sich Gegory und Irina bereit erklärt mit nach London zu reisen, in der Hoffnung etwas vom Geldsegen abzubekommen.  Irina ist psychisch angeschlagen, denn sie leidet unter einem Waschzwang und ein Buch, was sie sich zufällig gekauft hat, versetzt sie in Panik, denn es handelt von einer Straftat, die sie vor vielen Jahren begangen hat und gehofft hat, das niemand je etwas darüber erfahren wird….
Auch Gegorius hat psychische, aber auch finanzielle Schwierigkeiten und gerät immer wieder in die unmöglichsten Situationen. So kann er nur mit Hilfe seiner Schwester –  die für ihn bei der Polizei bürgt – überhaupt an der Geburtstagsfeier teilnehmen.
Leider ahnt der versierte Leser schnell, wer der unbekannte Gast sein könnte. Mich hat das Lesen dieses Buches sehr angestrengt und ich habe mir sogar Stichpunkte aufgeschrieben, damit ich die unterschiedlichen Handlungen und vor allem die Personen nicht verwechsele.
 Fazit: Anfangs noch erwartungsvolle Spannung, dann wird es verwirrend

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>