TOP

Ina Jung/Christoph Lemmer: Der Fall Peggy – Die Geschichte eines Skandals

978-3-426-27611-2_Druck.jpg.33481890 

Aus aktuellem, aber auch traurigem Anlass möchte ich erneut auf das Buch „Der Fall Peggy“ aufmerksam machen, das jetzt erneut aktualisiert wurde und mittlerweile auch als Taschenbuchausgabe erschienen ist.
Es gibt Kriminalfälle, die lassen einen einfach nicht los. „Der Fall Peggy“ ist so ein Fall, denn das rätselhafte Verschwinden am 07.05.01, der damals neunjährigen Peggy Knobloch in Lichtenfelde/Oberfalz erregte immer wieder mal Aufsehen in den Medien.
Im Mai 2014 hatte ich bereits über das Hardcover und über das damals aus gegebenen Anlass aktualisierte  e-Book berichtet.
Die beiden oben genannten Autoren haben das „Geschehen“ rund um diesen spektakulären Fall genau unter die Lupe genommen und einige Dinge aufgezeigt, die einem doch zu denken, wie man  in der erweiterten und aktualisierten Fassung eindrucksvoll nachlesen kann.
Noch einmal zur Erinnerung:
Hier wird anhand von Fakten aufgezeigt, was alles seit dem 07.05.2001, dem Tag als die kleine Peggy Knobloch spurlos verschwand,  geschehen ist. 
Ulvi Kulac, der geistig behindert ist, wurde im Verlauf der Ermittlungen verhaftet und zu lebenslanger Haft verurteilt. Bald kamen Zweifel an der Täterschaft auf, zumal es keine Leiche gab.
Am 14.05.14 wurde er durch ein Wiederaufnahmeverfahren  dann freigesprochen und somit war der Fall Peggy wieder offen und es fehlte immer noch jede Spur von ihr bzw. gab es keine Leiche, was sich dann aber leider am 01.07.16 änderte, als Pilzsammler die sterblichen Überreste von Peggy Knobloch fanden……
Die beiden Autoren dieses Buches sind immer am Ball geblieben und haben durch akribische Recherchieren aufgezeigt, dass durch Zurechtbiegen von Fakten hier einige Dinge falschgelaufen sind und sie haben auch dazu beigetragen, dass das Wiederaufnahmeverfahren, das dann mit einem Freispruch für Ulvi Kulac endete, überhaupt in Gang gekommen ist. Davor kann man nur den Hut ziehen.
Das aktualisierte Taschenbuch „Der Fall Peggy: Die Geschichte eines Skandals“ schildert eindrucksvoll die Aufarbeitung dieses Kriminalfalls. 15 Jahre nach dem Verschwinden des kleinen Mädchens ist der Fall immer noch nicht abgeschlossen,  aber vielleicht kommt jetzt durch das Auffinden der sterblichen Überreste, die jetzt in einem Waldstück gefunden wurden und durch DNA-Analyse als die von Peggy Knobloch identifiziert wurden, endlich Klarheit ins Geschehen…..
Fazit: Das Buch wurde immer wieder durch neue Fakten aktualisiert und ist und bleibt daher sehr lesenswert!
 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>