TOP

Jonathan Evison: Umweg nach Hause

Umweg nach Hause von John Evison
Eine kleine Warnung vorweg! Bevor man das Hörbuch „Umweg nach Hause“ startet, sollte folgendes beachtet werden:
Man sollte es sich zwar bequem machen und der Handlung folgen, aber Essen und Trinken während des Anhörens sind tabu, denn sonst könnte es passieren, dass das Nahrungsmittel, dass sich gerade im Mund befindet, plötzlich durch die abrupte Irritation der Lachmuskeln dann irgendwo auf der Kleidung oder der näheren Umgebung landet.
Der Autor hat hier Passagen geschrieben, die Bjarne Mädel (übrigens für dieses Hörbuch eine tolle Wahl) dann in seiner ganz eigenen Sprechweise wiedergibt, so dass man die Situation direkt vor dem Auge hat und dann passiert es: Die Lachmuskeln explodieren und man erliegt dem Charme und Witz der Situation!
Doch die Geschichte behinhaltet auch ein ernstes Thema, nämlich die schwere Muskelerkrankung des 19-jährigen Trevor, der auf sehr viel Hilfe durch seinen Pfleger Benjamin Benjamin (was für ein Name!) angewiesen ist.
Nach einem Crashkurs in Sachen „häuslicher Pflege“ und nach einem ganz großen privaten Desaster wird Benjamin der neue Pfleger von Trevor. Nach einer Eingewöhnungsphase auf beiden Seiten werden die beiden zu einem guten Team und im Verlauf der Handlung machen sich die beiden auf den Weg um Trevors Vater in Utah zu besuchen. Mit einem Kleinbus und mit allen möglichen Hilfsmitteln fahren die Zwei quer durch Amerika. Es kommt zu Begegnungen mit Menschen, wie z.B. dem Mädchen Dot, das einige Zeit mit den beiden im Bus mitfährt oder die hochschwangere Peaches und ihren Freund Elton, die ebenfalls nach einer Autopanne im Bus mitfahren, was dann noch zu einigen Turbulenzen führt…..
Die Gesamthandlung durchziehen die Gedanken von Benjamin, der eine schwere Bürde trägt und mischen sich mit den Biographien von Trevor, Dot, Peaches und Elton und das ist dem Autor wirklich gut gelungen.  
Die Geschichte ist mit viel Herz und Mut machtend niedergeschrieben, sie wird so gekonnt von Bjarne Mädel ausgedrückt und sprachlich wiedergegeben, dass man als Zuhörer mit im Bus sitzt und durch die USA fährt…
Fazit: Ergreifendes, aber auch humorvolles Hörbuch, das durch die Lesung von Bjarne Mädel zu einem besonderen Hörerlebnis wird. Unbedingt anhören!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>