TOP

Julia Hofelich: Nebeljagd

Bastei Lübbe

Bereits der Debüt-Krimi „Totwasser“ von Julia Hofelich, den ich im Januar 2019 hier vorgestellt habe, war ein fesselnder Page-Turner!
Nun ist mit „Nebeljagd“ der zweite Fall für die Stuttgarter Anwältin Dr. Linn Geller erschienen:
Ihr Mandant Johann Haug steht im Verdacht seine Pflegemutter ermordet zu haben. Damit nicht genug, denn vor Jahren wurde seine Freundin Vanessa auf bestialische Weise getötet  und der Mörder nie gefasst. Doch die Bewohner des kleinen schwäbischen Dorfes, wo er einst wohnte, sind sich sicher, dass auch nur Johann diesen Mord begangen haben kann…
Dieser Fall konfrontiert Linn Geller mit einem Mandanten, der schon zu seiner Kindheit mit vielen Vorurteilen zu kämpfen hatte. Besonders das Verhältnis zu einer Pflegemutter war nicht sonderlich gut und ein liebevolles Elternhaus hat er nie richtig kennengelernt.
Auch bei den Recherchen zu den beiden Mordfällen, spürt die Anwältin am eigenen Leib mit welchen Anfeindungen und Vorurteilen Johann Haug in seinem Heimatort zu kämpfen hatte. Aber er ist auch kein einfacher Mensch, denn durch seine Art und sein Verhalten eckt er durchaus an. Zu den Anschuldigungen befragt,  ist er wortkarg, wirkt undurchsichtig und hat dem wenig entgegenzusetzen.  Linn Geller ist hin- und hergerissen, ob sie den Unschuldsbeteuerungen ihres Mandanten glauben kann, da es auf der anderen Seite einige Fakten gibt, die auf ihn als möglichen Täter hinweisen…..
Erneut ist es der Autorin gelungen, einen sehr spannenden, teils sehr düsteren und nervenaufreibenden Krimi zu schreiben. Von Anfang an nimmt einen die Handlung in Beschlag, man rätselt mit, ob Johann Haug nun zu Recht wegen Mordes vor Gericht steht, oder ob hier doch  – wie er selbst glaubt – eine Art Komplott gegen ihn seit seiner Kindheit geschmiedet wurde…
Von mir gibt es hier die volle Punktzahl für diesen erstklassig abgefassten Page-Turner, der nicht nur nervenaufreibende Spannung beinhaltet, sondern noch einen unvorhersehbaren Schlussakkord oben drauf setzt!
Fazit: Nervenaufreibender Page-Turner, der mit einem unvorhersehbaren Schlussakkord noch zusätzlich punkten kann!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>