TOP

Klaus-Peter Wolf: Mord am Leuchtturm

ha2328_b
Klaus-Peter Wolf gibt hier Einblick in die Vielfalt seiner spannenden Geschichten, die nicht nur für Erwachsene sind, sondern auch für die jüngeren Leser bzw. Hörer verfaßt sind, wie z.B.  die „Internethexe“. Hier fällt besonders die jugendliche Sprache auf, was zu der Stimme von Julia Nachtmann ganz besonders gut paßt.
Auf die Inhalte der Kurzkrimis möchte ich wirklich nur ganz kurz eingehen, denn sonst verdirbt man ja den Hör-Spaß.
Die CD-Sammlung „Mord am Leuchtturm“ beginnt mit der gleichnamigen Kurzgeschichte, wo in der Ichform ein Mörder aus seinem Leben erzählt…
Mamis Held heißt der nächste Fall und dieser junge Mann tut alles um in den Augen seiner Mutter gut darzustehen. Doch die ist anderweitig beschäftigt, sie hat sich mal wieder einen Mann angelacht, aber dieser paßt so gar nicht in ihr übliches Beuteschema und wird wohl auch nicht gleich wieder ausgewechselt, sondern es wird über Heirat gemunkelt. Das kann böse enden, wenn es Mamas Liebling nicht gefällt, dass jemand ihre Zweisamkeit durchbrechen will….
Wer die Krimi-Reihe um die Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen kennt, der darf sich hier auf ein Schmankerl freuen (gelesen von Claudia Michelsen), denn die Kommissarin nimmt am  Wettkampf das Mörderische Krimi-Dinner teil:
Eine kleine Gruppe Menschen findet sich zusammen um sich in einem Wettbewerb gegenseitig zu bekochen, was von einem Kamerateam begleitet wird. Unter den Teilnehmern ist ein bekannter Autor, ein Regisseur, eine Schauspieler und nicht zu vergessen die Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen, die mehr mit ihrer Tisch-Deko als mit ihrem Essen punkten kann. Der gesamte Wettkampf wird jäh unterbrochen, denn es geschieht ein Mord!
Dies soll nur ein kleiner Einblick in die sechs ganz unterschiedlich abgefassten Krimis sein. Spannung, Einblick in psychische Abgründe und eine gewisse Portion böser Humor sind hier kombiniert.
Fazit: Hier stimmt alles, kurzweilige Spannung, die Jung und Alt fesselt und von sehr gut ausgewählten Sprechern/innen vorgetragen wird.

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>