TOP

My Old Lady

cover_myoldlady_bluray

Durch den Trailer zum Film inspiriert und die vergnüglichen Dialoge zwischen den Darstellern, hatte ich hier eine Komödie mit drei sehr gut ausgesuchten Schauspielern erwartet. Nun nach dem Ansehen des Film „My Old Lady muss ich sagen, der Film hat durchaus seine amüsanten Szenen und Dialoge, aber eigentlich ist es ein Spielfilm, der bei näherer Betrachtung doch tiefgründiger angelegt ist, was aber dem Unterhaltungswert in keinster Weise schadet.
Kevin Kline spielt den abgebrannten und mit seinem letzten Geld von New York nach Paris fahrenden Mathias Gold, der seine Erbschaft antreten will.
Maggie Smith schlüpft in die Rolle der 93-jährigen Mathilde, der alten Lady um die es im Filmtitel geht. Sie wohnt in der Erbschaft bzw. in dem Apartment, welches Mathias verstorbener Vater ihm hinterlassen hat. Seine Idee die Erbschaft so schnell wie möglich zu Geld zu machen, platzt wie eine Seifenblase, als er erfährt, dass sein Vater seinerzeit die Wohnung günstig von Mathilde erworben hat und ihr ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt hat (auch Viager genannt),  außerdem hat sie ein Anrecht auf eine monatliche Zahlung von 2400 EUR, die der mittellose Erbe natürlich nicht zahlen kann.

szenenbild_myoldlady_03

Mathilde hat ein großes Herz und sie lässt Mathias gegen die Abgabe seiner goldenen Uhr einziehen…
Das Zusammenleben ist nicht einfach, denn Mathilde wohnt nicht allein, sondern ihre Tochter Chloé, gespielt von Kristin Scott Thomas, ist ebenfalls mit von der Partie und da kommt es schon zu einigen prekären Situationen zumal anfangs Mathias nichts von Chloé weiß und ihr erstes Zusammentreffen auf der einzigen Toilette im Haus stattfindet….
Mathias versucht die Wohnung doch schon eher zu verkaufen, aber durch das „Viager“ hat er keine Chance und er kann sein Erbe erst nach Mathildes Tod zu Geld machen. Im Verlauf der Handlung kommen sich Mathias und Chloé näher, was dann eine ganz andere Ausgangssituation entstehen lässt…..

szenenbild_myoldlady_04

Dieser Spielfilm ist so treffend besetzt, dass es einfach nur Vergnügen bereitet der Handlung zu folgen und bald ist man dem Charme der alten Lady erlegen….
Fazit: Weniger Komödie als erwartet, dafür charmanter, treffend besetzter, zu Herzen gehender, sehenswerter Spielfilm
 Hier geht’s zum Trailer

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>