TOP

Nancy Bush: Niemals wirst Du ihn vergessen

978-3-426-51808-3_Druck.jpg.34768527
Im Januar d.J. hatte ich hier das erste Buch “Nirgends wirst Du sicher sein“ aus der  Detective- September-Rafferty-Trilogie besprochen, das ich als Page-Turner eingestuft hatte.
Nun habe ich das zweite Buch „Niemals wirst du ihn vergessen“ gelesen und ich bin erneut begeistert, was für eine tolle Krimi-Autorin Nancy Bush doch ist, denn auch dieser Thriller ist ihr wieder wunderbar gelungen:
Buch Nr. 1 endete damit, dass September Rafferty und ihre Kollegin Gretchen Sandler immer noch keine heiße Spur zum Mörder der drei Frauen haben, der in die Haut seiner Opfer Botschaften einritzt. Während sie im Präsidium darüber nachdenken, bringt ein Bote einen Briefumschlag für September. Der Inhalt lässt sie einen erstarren, denn es ist eine ihrer Zeichnungen, die sie in der Grundschule angefertigt hatte. Auf der prangt nun in blutroter Farbe genau dieselbe Botschaft wie auf den Frauenkörpern: „Was sie zuvor mir getan, das tue ich jetzt den anderen an“…
Offensichtlich hat der Mörder jetzt sie im Visier. September folgert aus dieser persönlichen Botschaft, dass er sie offensichtlich bereits aus ihrer Grundschulzeit kennt und sie nun den Weg des Bildes nachvollziehen muss, das ihre mittlerweile verstorbene Mutter damals zuhause an den Kühlschrank gehängt hatte, wo es lange Zeit hing. Nach dem Tod ihrer Mutter ist das Verhältnis zum Rest der Familie und besonders zu ihrem Vater und seiner neuen Frau nicht sonderlich gut. Als sie nach ihren alten Sachen aus Kindertagen auf dem Dachboden ihres Elternhauses sucht, sind sie nicht auffindbar, weshalb sogar ihre eigene Familie in den Fokus der Ermittlungen rückt….
Während September in ihrer Vergangenheit nach dem Mörder sucht, trifft sie zufällig ihre alte Jugendliebe Jake und nun kommen Gefühle mit ins Spiel. Allerdings bleibt das auch dem Mörder nicht verborgen, was September dann in große Gefahr bringt…..
Mehr darf man von der spannenden Mördersuche in der Vergangenheit von Detective Rafferty nicht erzählen. Das Lesen des ersten Buches ist nicht zwingend notwendig, denn die Autorin hat die wichtigsten Informationen ins aktuelle Geschehen eingewoben, so habe ich auch gleich wieder in die Handlung eintauchen können. Buch Nr. 2 ist genau wie Nr. 1 so geschrieben, dass man es kaum aus den Händen legen mag, denn fesselnde Spannung kombiniert mit trügerischen Fährten lassen den Mörder erst ganz zum Schluss sichtbar werden,  was mir gut gefallen hat.
Fazit: Die Fortsetzung ist eindeutig wieder ein Page-Turner, der Spannung und einen Schuss Romantik vereint. Unbedingt lesen!

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>