TOP

Catherine Shepherd: Winterkalt

Kafel Verlag

Nach „Moores Schwärze“ und „Nachtspiel“ ist „Winterkalt“ nun der dritte Einsatz für die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, die in Köln agiert.
Im Prolog bekommt man Einblick in die Gedankenwelt eines der Opfer, das sich in eisiger Gefangenschaft befindet…
Wie schon der Titel des Buches suggeriert, spielt die Handlung im Winter. In Köln herrschen frostige Temperaturen und es liegt Schnee. Diese eisige Stimmung durchzieht die Handlung…..
Kommissar Florian Kessler steht an einem zugefrorenen See im Mediapark und es hat ihm regelrecht die Sprache verschlagen, denn was er in der großen vor ihm stehenen Eisskulptur erblickt, ist die Leiche einer jungen Frau…
Die hinzugerufene Rechtsmedizinerin Julia Schwarz hat so etwas  auch noch nicht gesehen, aber um die näheren Todesumstände der Frau zu klären, braucht es etwas Zeit, denn dazu muss sie erst aus ihrer eisigen Hülle befreit werden, was kein einfaches Unterfangen ist..
Während die Eisskulpur langsam schmilzt, versuchen die Ermittler zu enträtseln, wie und wann dieses Kunstwerk an den See gekommen ist, denn Zeugen gibt es keine dafür. Doch der Täter lässt ihnen keine Zeit zum Nachdenken, denn bereits kurze Zeit später wird erneut eine Eisskulptur mit schaurigem Inhalt entdeckt….
Die Ermittlungen sind schwierig und die Künstler-Szene, die solche Eis-Skulpturen erschaffen kann, ist speziell und ihre Mitglieder lassen sich nicht gern bei ihrem Wirken in die Karten schauen…
Während Florian Kessler und Julia Schwarz gemeinsam versuchen diesen kniffligen Fall zu lösen, heftet man sich als Leser an ihre Fersen und ist hautnah dabei, wenn dann letztendlich „das Eis schmilzt“….
Erneut hat die Autorin einen unheimlich fesselnden Thriller geschrieben, so dass die Seiten nur so dahinfliegen und man gebannt der Auflösung entgegenfiebert. Ein ganz besonderes „Händchen“ hat Frau Shepherd, wenn es darum geht, am Ende den oder die Mörder zu präsentieren, die während der Gesamthandlung im Verborgenen bleiben und auch diesmal erst mit einem Schluss-Akkord zum Vorschein kommen, was ein ganz großer Pluspunkt ist!
Ich weiß nicht, wie Frau Shepherd es schafft, immer wieder Page-Turner zu schreiben, aber alle bisherigen Bücher, die ich von ihr kenne, kann ich nur so bezeichnen und auch diesmal möchte ich meine unbedingte Leseempfehlung für diesem eiskalten Thriller geben!
Fazit: An diesem spannend erzählten, eiskalten Thriller kommt am einfach nicht vorbei! Unbedingt lesen!
Read More
TOP

10×10

Ascot Elite VÖ 16.11.18

Der Trailer zu „10 x 10“ ist gut zusammengeschnitten und ich vermutete einen spannenden Film dahinter….
Zum Inhalt:  Lewis (Luke Evans) beobachtet Cathy (Kelly Reilly) bereits einige Zeit auf Schritt und Tritt. Eines Tages nutzt der die Gunst der Stunde und kidnappt sie auf einem Parkplatz. Er bringt sie in ein abgelegenes Haus, wo er sie an Händen und Füßen gefesselt in einen hermetisch abgedichteten und verschlossenen Raum legt. Eine kleine unerreichbare Lichtquelle ist ihr einziger Orientierungspunkt ….
Dann beginnt Lewis das Verhör und er scheint sehr viel aus Cathys Leben zu wissen….
Doch hatte Lewis damit gerechnet Cathy einzuschüchtern, lag er damit total falsch, denn sie lässt sich nicht so einfach manipulieren und ihre Antworten auf seine Fragen sind ganz anders, als er es erwartet hat….
Immer wieder versucht er Cathy durch seine Verhöre einzuschüchtern, ohne Erfolg und dann nutzt diese ihre Chance und es kommt zu einem „Szenenwechsel“ bzw. einem ganz unvorhersehbaren Duell zwischen Entführer und Opfer…
So aufgeschrieben, klingt diese Filmhandlung noch ganz interessant und spannend, was sie aber tatsächlich nicht ist. Es kommt keine rechte Spannung auf, denn es gibt viel zu viel Unlogisches und Vorhersehbares im ganzen Film, was auch die beiden guten Schauspieler Kelly Reilly und Luke Evens durch ihre Darstellung  nicht auffangen können…
Fazit: Schade, ich hatte durch den vielversprechenden Trailer mehr erwartet, aber so konnte mich der Film leider nicht begeistern

 

Read More
TOP

Mads Peder Nordbo: EisRot

Fischer Verlage

Ich liebe Spannungsliteratur aus dem Hohen Norden und „Eisrot“ gehört ab jetzt sofort dazu. Nicht nur Grönland als Schauplatz steht ja für eisige Kälte, auch was man hier im Buch handlungsmäßig zu lesen bekommt, macht betroffen und lässt einen „erstarren“ und die Nackenhaare hochstehen!
Der Erzählstil des Autors ist fesselnd und durch die anschauliche Beschreibung der eisigen Landschaft kann man die Kälte direkt spüren. Der in zwei Zeitebenen erzählten Geschichte kann man sich nicht entziehen, so dass Seite um Seite nur so „dahin fliegt“! Nur „zart besaitete“ Leser seien gewarnt, denn hier wird sehr brutal gemordet…
Bevor ich einen kleinen Einblick ins Geschehen gebe, möchte ich noch anmerken, dass es mir sehr gut gefallen hat, dass der Autor hier geschichtliche und soziale Zusammenhänge in die Gesamthandlung eingefügt hat, was noch zu einem besseren Verständnis bzw. Einblick in die Hintergründe gibt.
Zum Inhalt:
2014: Matthew Cave startet nach einem persönlichen Schicksalsschlag einen Neuanfang als Reporter in Grönland. Der Fund einer vom Eis freigegebenen mumifizierten Leiche könnte eine Sensation bedeuten, würde es sich um einen verschollenen Wikinger handeln. Matthews Chefredakteur hatte ihn und den Fotografen Malik zum Fundort geschickt um darüber zu berichten…
Während Matthew und Malik sich vor Ort etwas umschauen dürfen, sind angereiste Wissenschaftler bereits am Fundort. Da aber auch polizeiliche Ermittlungen anstehen und die Ermittler erst am nächsten Tag anreisen können, wird ein Polizist zum Bewachen der Leiche abkommandiert.
Als dann am nächsten Tag die Ermittler den Fundort erreichen, machen sie eine grausige Entdeckung, die mumifiziert Leiche ist verschwunden und der Schnee ist mit dem Blut des wachhabenden brutal getöteten Polizisten getränkt…
Die Art wie der Polizist getötet wurde bzw. was von ihm noch übrig ist, erinnert einen der zuständigen Ermittler an eine Mordserie die sich in den 1970ziger Jahren ereignet hatte und die nie aufgeklärt wurde. Er unterstützt Matthew mit Informationen über das damalige Verbrechen und übergibt ihm ein ganz besonderes Notizbuch, das Matthew und auch den Leser in die damalige Zeit zurückversetzt und Einblick in menschliche Schicksale gibt, die dann zu einem Strudel aus brutalen Übergriffen, abscheulichen Versuchen und einer Art „Übermacht“ führt, die über Jahrzehnte ihre Machtposition ausübte um Menschen zu manipulieren und Morde zu vertuschen….
Die unterschiedlichen Zeitebenen sind so geschickt miteinander verwoben, dass es keine Schwierigkeiten bereitet sich als Leser zurechtzufinden und man gebannt der Auflösung „entgegenfiebert“….
Ich kann diesem spannungsgeladenen eiskalten Thriller nur die volle Punktzahl gegen und hoffe es gibt noch weitere so spannende Bücher  – vielleicht ja auch ein Wiedersehen/lesen mit Matthew und Co. !
Fazit: Unbedingte Leseempfehlung für diese eiskalte Spannung aus dem Hohen Norden! Gerne mehr davon!
Read More
TOP

Mammon – Staffel 2

polyband VÖ 23.11.18

Ich kann mich an die vor einigen Jahren erschienene erste Staffel von „Mammon“ noch erinnern.
Nun ist mit acht Folgen „Mammon – Staffel 2“ erschienen. Der Untertitel „Politik und andere Verbrechen“ gibt schon Einblick ins Geschehen: 
Der norwegische Reporter Peter Verås ist eine der Hauptfiguren in der Handlung und wie in der ersten Staffel ist Jon Øigarden in die Rolle geschlüpft.
Zu Beginn der neuen Staffel kommt es in der Zeitungsredaktion in der Peter Verås arbeitet immer wieder zu Reibereien und Auseinandersetzungen zwischen seinem älteren Kollegen Mathiesen und dem durch seine Art und Weise oft aneckenden Journalisten Hammren, so dass Peter schon mal in den Disput eingreifen und ihren Streit schlichten muss….
Und dann wird Hammren brutal ermordet. Durch seine aufbrausende Art und seine teils unkonventionellen Recherche-Methoden hat er sich überall Feinde gemacht…
Peter und Mathiesen finden Hinweise darauf, dass Hammren offenbar einem Polit-Skandal auf der Spur war und der norwegische Ministerpräsident Woll und noch weitere Politiker rücken dabei in den näheren Fokus….
Während der Aufarbeitung des Mordes an dem umstrittenen Journalisten, dauert es nicht lange bis sich weitere brutale Morde ereignen, deren Opfer zu den obersten Kreisen der Regierung gehörten..
Anfänglich hatte ich etwas Schwierigkeiten zu verstehen, worum es bei dem ganzen politischen Hin und Her überhaupt geht, weswegen man genau zuschauen muss, damit man bei der anspruchsvollen Handlung nicht die Übersicht verliert.
Die Rollen sind mit bekannten Gesichtern/tollen Schauspielern aus nordischen Spielfilmen/Krimis besetzt, was mir gut gefallen hat.
Auch wer hier falsch spielt bzw. wer in dem Spiel um Macht und Einfluss tatsächlich mit offenen Karten spielt, bleibt lange Zeit unklar. Durch die vielen Wendungen in der Handlung kann man den Drahtzieher für die brutalen Morde kaum ausmachen und worum es bei der ganzen Geschichte überhaupt geht, entwirrt sich erst ganz langsam, weswegen auch das überraschende Ende dann doch erstaunt…
Fazit: Tolle Darsteller in etwas undurchsichtiger, aber auch anspruchsvollen Handlung, weswegen die Spannung leider etwas auf der Strecke bleibt

 

Read More
TOP

Hjorth & Rosenfeldt: Die Opfer, die man bringt

Audiobuch

Douglas Welbat hat hier auch wieder den Part des Vorlesers übernommen, was ich persönlich ganz toll finde, da er ja auch die Synchronstimme von Rolf Lassgård ist, der in der Verfilmung dieser Reihe ja die Rolle des Kriminalpsychologen Sebastian Bergman übernommen hat, so dass man beim Zuhören direkt ein passendes „Gesicht“ vor Augen hat.
Das Autoren-Duo hat die Fans dieser Krimi-Reihe – und ich gehöre mit Sicherheit dazu! – ja einige Zeit warten lassen bis es Nachschub in Sachen Spannung gab. Drei Jahre ist es jetzt fast her, dass ich hier Fall Nr. 5 mit dem Titel „Die Menschen, die es nicht verdienen“ vorgestellt habe, wo der Kriminalfall zwar abgeschlossen, aber die Rahmenhandlung mit vielen Fragezeichen offen geblieben war.
Aktuell bei „Die Opfer, die man bringt “ werden viele dieser Fragen beantwortet und  es gibt reichlich neuen „Zündstoff“ im Privatleben der „Hauptfiguren“ wie z.B. Torkel Höglund, dem Leiter der Reichsmordkommission, sowie den Teammitgliedern Billy Rosen, Ursula Andersson und natürlich Vanja Lithner nebst Sebastian Bergman, die sich zwischenmenschlich immer noch nicht annähern konnten, was sich aktuell auch nicht verbessert…
Während in Uppsala ein Vergewaltiger sein Unwesen treibt, erfährt man als Leser, dass das Team der Reichsmordkommission in Stockholm nicht mehr wie oben aufgeführt, existiert, denn Vanja arbeitet mittlerweile in Uppsala und befasst sich mit den sexuellen Übergriffen auf  mehrere Frauen.
Ursula, Billy und Torkel agieren noch in Stockholm und besonders Billy hat schwer mit seiner immer wieder aufkeimenden „dunklen Seite“ zu kämpfen, was auch in einen etwas breiter angelegten Handlungsstrang beleuchtet wird…
Auch Sebastian gehört mittlerweile nicht mehr zum Team. Er hat ein neues Buch geschrieben und befindet sich auf Lesereise, außerdem ist er weiterhin einem One-Night-Stand nicht abgeneigt. Konnte er sich noch gerade damit abfinden, dass man ihn bei den polizeilichen Ermittlungen nicht mehr zu Rate ziehen will, so hat er viel mehr an der totalen Kontaktverweigerung Vanjas zu knabbern. Er überlegt wie er diesen Zustand ändern und vielleicht – ganz vielleicht – er an seinem Verhalten/Benehmen etwas ändern könnte…
Tatsächlich kommt ihm da der Zufall bzw. die leitende Ermittlerin aus Uppsala zur Hilfe, denn um die brutalen sexuellen Übergriffe so schnell wie möglich aufzuklären, sie will unbedingt Sebastian mit im Team haben!
Ich habe das sechste Hörbuch aus der Reihe genossen, was zum einen mit der unverwechselbaren Stimme und der gekonnten Vortragsart von Douglas Welbat zusammenhängt, aber auch durch den durchgängig fesselnd abgefassten Kriminalfall nebst der nicht minder spannenden Rahmenhandlung, die diese Reihe ausmacht.  Ganz besonders hat es mich gefreut, dass sich Sebastian Bergman nicht verändert hat, er immer noch „der sympathische Unsympath“ ist, obwohl er ja diesmal sehr um Besserung bemüht ist….
Fazit: Das lange Warten hat sich absolut gelohnt! Sebastian Bergman in „Top-Form“ in einem sehr spannenden Kriminalfall, der stimmlich durch Douglas Welbats Vortrag in der Hörbuchfassung veredelt wird! Sollte man nicht verpassen!
Read More
TOP

Hakan Nesser: INTRIGO

der Hörverlag

Dieses von Dietmar Bär vorgetragene Hörbuch beinhaltet drei Kurzgeschichten von Hakan Nesser, auf die allesamt der Titel „INTRIGO“ sehr gut passt.
„In Liebe Agnes“ ist eines der ersten Bücher  überhaupt, das ich von Hakan Nesser gelesen habe. Durch dieses spannende Buch habe ich immer wieder nach neuem Lese- oder Hörstoff von ihm gesucht. Obwohl ich mittlerweile schon eine Vielzahl von Büchern  von Herrn Nesser „verschlungen“ habe, schafft er es immer wieder  mich durch seinen leicht zu lesenden, aber gut beobachteten Erzählstil zu überraschen,  denn so manch eine Handlung entwickelt sich ganz anders als man es anfangs noch vermutetet hatte, was auch ganz genau auf die drei Erzählungen dieses Hörbuchs zutrifft:
In Liebe Agnes: Vor langer Zeit waren Agnes und Henny Freundinnen. Während Agnes der Beerdigung ihres Mannes beiwohnt, sieht sie Henny wieder, kommt aber nicht dazu mit ihr zu sprechen und so freut sie sich darüber, dass Henny ihr einen Brief zukommen lässt. Dieser ist der Anfang eines ausgedehnten Briefwechsels….
Die Wildorchidee aus Samaria: Die Ehe von Clara und Henry steht vor dem Aus. Da kommt der Anruf eines Freundes gerade recht und Henry reist in seine Heimatstadt. Jetzt wo er wieder am Ort seiner Jugend ist, erinnert er sich an seine Jugendliebe, die allerdings auf mysteriöse Weise verschwand. Als er dann eine Nachricht von ihr erhält, ist er voller Hoffnung, sie wieder zu sehen….
Tod eines Autors: David Moerk hört sich immer wieder eine ganz bestimmte Musikaufnahme an, die er mit seiner Ehefrau Eva verbindet. Dann bekommt er von seinem Verleger den Auftrag das Manuskript des bekannten Schriftstellers Germund Rein zu übersetzen, da es der Autor in einem beiliegenden Brief so verfügt hat. Moerk macht sich an die Arbeit und langsam vermutet er, dass Rein nicht mehr am Leben ist und in weiteren Verlauf wird es immer merkwürdiger, denn Moerk entdeckt während der Übersetzung des Manuskriptes immer mehr Parallelen zu seinem eigenen Leben und unheimlich wird es als es um seine Ehefrau Eva geht…..
Fazit: Hakan Nesser ist für mich ein genialer Geschichtenerzähler, die Dietmar Bär dann mit seiner Stimme zum Leben erweckt! Hörenswert!

 

Read More
TOP

Salamander – Staffel 2

Polyband VÖ 13.11.18

Die lange Zeit des Wartens hat ein Ende! Nun ist „Salamander – Staffel 2 “ erschienen und Filip Peters ist erneut in die Rolle des Polizei Inspectors Paul Geradi geschlüfft, was schon mal ein ganz großer Pluspunkt ist.

 

Nachdem am Ende der sehr spannenden „Staffel 1“ die geheime, skrupellose und bis in die höchsten Ebenen verzweigte geheime Organisation Salamander zerschlagen wurde, wird Paul Geradi  nun an den Tatort eines Mordes gerufen.
Ein politischer Flüchtling aus dem afrikanischen Kitangi ist das Opfer. In der ehemaligen belgischen Kolonie versucht der sehr umstrittene General Bombé an die Macht zu kommen und dabei sind ihm alle Mittel recht. Blutdiamanten sind seine Währung und brutale Gewalt gegen seine Widersacher ist seine Handschrift.  Offenbar reichen seine Verbindungen auch bis nach Belgien, denn der Tote galt als einer seiner ärgsten Widersacher….

Der mutmaßliche Mörder des Flüchtlings ist schnell ausgemacht, doch bei dem Versuch der Polizei zu entkommen, verunglückt er mit seinem Pkw und liegt fortan bewusstlos im Krankenhaus, wo Paul Geradi ihm einen Besuch abstattet und dabei auf eine Tätowierung stößt, die bei ihm alle Alarmglocken läuten lassen, denn die Haut des Bewusstlosen ziert ein Salamander!
Im weiteren Verlauf häufen sich Hinweise, dass die als zerschlagen geltene geheime Organisation Salamander in anderer Form die Zeit überdauert hat und es immer noch Sympathisanten in hohen Kreisen gibt und dieser Verbund wie zuvor weitreichend verzweigt ist, so dass Geld und Macht wiederum eine große Rolle spielen…
Ob sich der Verdacht erhärtet und Salamander wieder aktiv ist, bleibt hier unerzählt, denn dazu ist die in zehn Folgen unterteilte Fortsetzung viel zu spannend und sehenswert. Erneut zeigt Paul Geradi vollen Einsatz, was ihm einiges abverlangt, denn die unsichtbare Macht gegen die er kämpft, weiss sich zu wehren und Paul Geradis privates Umfeld bleibt davon nicht verschont…..
Ich habe die zehn Folgen hintereinander genossen, denn einmal angefangen, kann man nicht aufhören weiterzuzuschauen, denn die Handlung ist wieder in Spannung pur verpackt!
Fazit: Gelungene sehenswerte und besonders spannende Fortsetzung auf hohem Niveau, die durchaus noch weiter fortgesetzt werden darf!

 

Read More