TOP

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

robbi_tobbi_softbox.indd

Da werden Kindheitserinnerungen wach!
In der Schule gab es bei uns eine Lesung des Buches „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ von Boy Lornsen. Ob er es der Autor selbst war, das weiß ich nicht mehr, aber, an das große Poster mit dem Fliewatüüt, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern und damals waren solche Geschichten ja noch „Zukunftsmusik“ und für uns kleine Zwerge noch etwas ganz besonders Spannendes!
Natürlich war dann in den Anfängen der 70ziger Jahre dann die TV-Serie ein Muss!
Wer sich noch einmal zurückerinnern möchte, der kann jetzt die digital in Bild und Ton überarbeitete elfteilige Serie „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt “ auf DVD genießen!
Wer sie gar nicht kennt, nun, dann kommt hier eine kleine Zusammenfassung:
Tobbi alias Tobias Findeisen ist Schüler der dritten Klasse und er ist ein kleiner Tüftler und Erfinder, der Konstruktionspläne für sein „Fliewatüüt“ zu Papier gebracht hat. Diese Erfindung braucht als Kraftstoff Himbeersaft und warum es so einen eigenartigen Namen hat erklärt Tobbi selbst so: „Flie“, weil es fliegen kann, „Wa“, weil es auf dem Wasser schwimmt und „Tüüt“, weil es auch wie ein Auto fahren kann. Aber wer baut es nur, das ist die knifflige Frage, die Robbi noch im Schlaf beschäftigt.
Eines Nachts passiert es dann, dass etwas an sein Zimmerfenster klopft – Hallo ist da wer? – Ja ein Roboter! Und es ist nicht irgendein Roboter, nein, es ist Rob 344-66/IIIA aus der dritten Roboterklasse, kurz Robbi genannt.
Die beiden kommen ins Gespräch und Tobbi muss erfahren, dass Robbi ihm seine Kontruktionspläne für das Fliewatüüt stibitzt hat und nun steht das fertige Gerät vollgetankt mit Himbeersaft im Garten und wartet auf seinen ersten Einsatz…
Tobbi ist begeistert und zum Dank will der Robbi bei der Lösung von drei Aufgaben für seine Prüfung für die dritte Roboterklasse helfen und da die kniffligen Aufgaben nur mit Hilfe der tollen Erfindung von Tobbi gelöst werden können, machen die beiden sich auf eine abenteuerliche Reise…..
Es war einfach wunderbar in der Zeit zurück versetzt zu werden und noch einmal Robbi und Tobbi bei ihren Abenteuern über die Schulter zu schauen. Auch wenn es kein Vergleich zu den heutigen Trickfilmen ist, so ist der Kultfaktor hier doch sehr hoch und ich könnte mir gut vorstellen, das auch die jüngere Generation hier ihren Spaß hat, wenn sie mit Oma und Opa diese Serie anschaut.
Fazit: Diese Kinderserie ist und bleibt Kult! Klick Klick!!!!

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>