TOP

Sebastian Bergman – Spuren des Todes II

DVD-Cover Sebastian Bergman 2
Erneut schlüpft  der schwedische Schauspieler Rolf Lassgård in die Rolle des Kriminalpsychologen Sebastian Bergman.
Im Bonusteil auf der ersten DVD erfährt man von den beiden Autoren Michael  Hjorth und Hans Rosenfeldt wie sie zu Buchautoren wurden, wie es zu der Besetzung der Rolle des nicht sonderlich sympathischen Sebastian Bergman durch Rolf Lassgård kam und ob noch weitere Bücher bzw. Verfilmungen geplant sind…
Sebastian Bergman leidet immer noch unter dem  tragischen Verlust von Frau und Tochter, die in Thailand bei dem schrecklichen Tsunami ums Leben kamen, weshalb er auch einige Zeit danach psychisch nicht auf der Höhe war und nicht mehr in seinem Beruf arbeiten konnte…
In  Spuren des Todes I ist er dann wieder als Berater für die Kriminalpolizei tätig. Sein Freund Torkel Höglund leitet das vierköpfige Team mit dem Sebastian Bergman dann schwierige Kriminalfälle bearbeitet.

Team Bergman 2 copyright_trevanner_photo_johanpaulin

Sympathiepunkte bekommt Bergman von seinen Kollegen nicht, denn sein Ego ist doch sehr ausgeprägt und seine ständig wechselnden Liebschaften sind auch nicht weniger geworden.  Besonders die Zusammenarbeit mit seiner jungen Kollegin Wanja ist für Sebastian Bergman ein Auf und Ab der Gefühle und in „Spuren des Todes II“ es gibt es reichlich Zündstoff zwischen den beiden….
Hier kommt ein kleiner Einblick in die zwei spannenden neuen Fälle :
Tod in der Silbermine: Ein von der Polizei  eingestufter gemeinschaftlich begangener Selbstmord dreier junger Frauen, die tot in einer alten Silbermine aufgefunden wurden, bekommt durch das genaue Betrachten Bergmans dann eine andere Richtung , denn er geht von einem Verbrechen aus….
Hier den gemeinsamen Nenner zu finden ist etwas schwierig, aber durch ein Rockfestival und  eine Hotline für Ratsuchende kommt das Team langsam dahinter und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn der Täter könnte wieder zuschlagen…..
Der Fund einer auf einem Feld vergrabenen männlichen Leiche ist der Beginn von Tod im Kloster. Der Tote war jemand, der wegen Mordes zweier behinderter Jungen im Gefängnis saß. Er hatte sich im Gästehaus eines nahegelegenen Klosters eingemietet. Dort war er vor einigen Tagen mit all seinen Sachen verschwunden.  Er ist nicht der einzige Straftäter der sich auf dem Gelände des Klosters aufhielt, denn dort gibt es spezielle Programme zur Resozialisierung derer, die mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind….
Ein schwieriges Umfeld in dem Bergman und Co ihre Fragen stellen und dann wird noch eine Leiche auf dem Feld gefunden und wieder deutet alles auf das Kloster hin……
Ich finde es immer wieder erstaunlich wie wandlungsfähig Rolf Lassgård in seinen Rollen ist. Viele werden ihn noch als Kommissar Wallander kennen und ich persönlich verbinde nur ihn mit dieser Rolle, wenngleich auch andere Schauspieler sich daran versucht haben.
Auch Sebastian Bergman als etwas selbstverliebten, Frauen liebenden und auf der anderen Seite immer noch trauernden Menschen darzustellen, das bekommt er ganz wundervoll hin und spricht für seine große Schauspielkunst!
Fazit: Gelungene Fortsetzung der Reihe mit einem tollen Rolf Lassgård, der es durch seine Darstellung schafft, dass man sogar diesen nicht besonders sympathischen Sebastian Bergman gerne wiedersehen möchte!

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>