TOP

Susanne Mischke: Hättest Du geschwiegen

Piper Verlag

Genau ein Jahr ist es her, dass ich hier „Zärtlich ist der Tod“ von Susanne Mischke vorgestellt habe und der damals 8. Fall für Kommissar Völxen und sein Team sich als spannender Page-Turner herausgestellt hatte.
Nun ist „Hättest Du geschwiegen“ erschienen und schon auf den ersten Seiten bekommt man eine Leiche „eiskalt serviert“, denn Kommissar Völxen höchstpersönlich wohnt der Obduktion von Hannes Piepenbrock  – einer bekannten Rotlichtgröße, dessen Name und Wirken weit über die Grenzen Hannovers Grenzen hinaus bekannt ist – bei, denn hier muss schnellstens geklärt werden, ob womöglich „Fremdverschulden“ vorliegt …
Das Ableben des im hannoverschen Rotlichtmilieu gut bekannten Mannes ruft den  Boulevard-Journalisten Boris Markstein auf den Plan, denn er plant einen großen Nachruf über Piepenbrock zu veröffentlichen…
Doch noch bevor der Artikel erscheint, findet man Boris Marksteins Leiche in einem von Unkraut überwucherten Gelände, dass in Dealer-Kreisen ein beliebter Umschlagplatz von illegalen Substanzen ist….
Ob die beiden Todesfälle zusammenhängen, bleibt hier unerzählt, denn erneut ist es Susanne Mischke gelungen ein sehr spannendes und unterhaltsames Buch zu schreiben. Neben den umfangreichen Ermittlungen an denen neben Kommissar Völxen auch Oda Kristensen, Elena Rifkin, Fernando Rodriguez nebst Gattin Jule und last but not least Erwin Raukel wieder mit von der Partie sind, hat die Autorin aktuelles Zeitgeschehen eingewoben, man erfährt gut portioniert Neues aus dem Privatleben der Ermittler und sie hat alles mit einer guten Portion Humor kombiniert, so dass beim Lesen die Zeit wie im Flug  vergeht und ich daher erneut von einem gelungenen fesselnden Page-Turner sprechen möchte.
Fazit: Fall Nr. 9 punktet mit Spannung, aktuellem Zeitgeschehen und einer guten Prise Humor, bitte weiter so und mehr davon!

 

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>