TOP

Savva – Ein Held rettet die Welt

Savva_DVD_Inlay_5980620_DE.indd

Savva, der Titelheld dieses Animationsfilmes ist ein kleiner Junge, der mit seiner Mutter in einem Dorf lebt. Die Mutter erzählt ihm von weißen Wölfen, die das Dorf beschützen…

szenenbild_1

Eines Tages sind die Dorfbewohner allesamt in Aufruhr, denn der kleine Ort wird von merkwürdigen bunten drachenähnlichen Wesen, den Hyänen, angegriffen und wer sich nicht schnell in Sicherheit bringen kann, der wird eingefangen und versklavt. Wo sind die weißen Beschützer hin?
Savvas Mutter erkennt die Gefahr und beordert ihren Sohn in den Keller, wo er sich verstecken soll. Sie selbst wird gefangengenommen und mit anderen Dorfbewohnern in einen Käfig gesperrt.
Als Savva versucht seine Mutter zu befreien, wird er von den Hyänen entdeckt und verfolgt….
Während er um sein Leben läuft, entfernt er sich immer weiter vom Dorf und irgendwann kommt er in eine sehr brenzlige Situation, aus der ihm ein weißer Wolf hilft…
Erschöpft sinkt Savva auf einer Lichtung in tiefen Schlaf. Als er wieder erwacht, glaubt er an einen abenteuerlichen Traum, wo ihn der weiße Wolf zur Hilfe kam…
Doch es war kein Traum und der weiße Wolf existiert und er stellt sich als Angee vor. Er erzählt Savva von einem mächtigen Magier, der oben auf dem Berg wohnt und der sicherlich dem Dorf helfen kann…
Savva will sich sofort auf den Weg dorthin machen, doch der Wolf erzählt von einem großen Hindernis, denn der Berg wird von einer dreiköpfigen Affenkönigen und ihren Heerscharen bewacht und deshalb ist es eine gefährliche Mission, die dem jungen Helden bevorsteht. Doch Savva lässt sich nicht davon abbringen seine Mutter und die anderen Dorfbewohner zu retten, gemeinsam mit dem weißen Wolf und mit weiteren Weggefährten, die im Verlauf dazukommen, macht er sich auf ins Abenteuer…..
szenenbild_21szenenbild_6szenenbild_8
Die Handlung vonSavva – Ein Held rettet die Welterinnerte mich ein bißchen ans „Dschungelbuch“ und die optisch gut gelungen Figuren auch teilweise an „Final Fantasy“ o.ä.. Aber das ist nicht besonders wichtig, sondern der Mix der daraus entstanden ist, hat Unterhaltungswert, denn es ist daraus ein mit teils drolligen Figuren besetztes, charmantes, manchmal auch etwas gruseliges, aber spannendes Abenteuer für Jung und Alt entstanden.
Ach ja, besonders gut hat mir die in der Geschichte vorkommende Hexe gefallen, denn die  überrascht und ist so ganz anders als man sich sonst so ein Wesen vorstellt, da hatten die Filmemacher hier mal eine tolle Idee!
Fazit: Handlungsmäßig nicht unbedingt neu bzw. ein Puzzle aus vielen bereits erzählten Geschichten, was aber dem Unterhaltungswert nicht schmälert, besonders auch, da die Figuren hier optisch schön gelungenen sind, was sicherlich den jungen Zuschauern  gut gefallen wird.

 

 

Read More
TOP

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

robbi_tobbi_softbox.indd

Da werden Kindheitserinnerungen wach!
In der Schule gab es bei uns eine Lesung des Buches „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ von Boy Lornsen. Ob er es der Autor selbst war, das weiß ich nicht mehr, aber, an das große Poster mit dem Fliewatüüt, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern und damals waren solche Geschichten ja noch „Zukunftsmusik“ und für uns kleine Zwerge noch etwas ganz besonders Spannendes!
Natürlich war dann in den Anfängen der 70ziger Jahre dann die TV-Serie ein Muss!
Wer sich noch einmal zurückerinnern möchte, der kann jetzt die digital in Bild und Ton überarbeitete elfteilige Serie „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt “ auf DVD genießen!
Wer sie gar nicht kennt, nun, dann kommt hier eine kleine Zusammenfassung:
Tobbi alias Tobias Findeisen ist Schüler der dritten Klasse und er ist ein kleiner Tüftler und Erfinder, der Konstruktionspläne für sein „Fliewatüüt“ zu Papier gebracht hat. Diese Erfindung braucht als Kraftstoff Himbeersaft und warum es so einen eigenartigen Namen hat erklärt Tobbi selbst so: „Flie“, weil es fliegen kann, „Wa“, weil es auf dem Wasser schwimmt und „Tüüt“, weil es auch wie ein Auto fahren kann. Aber wer baut es nur, das ist die knifflige Frage, die Robbi noch im Schlaf beschäftigt.
Eines Nachts passiert es dann, dass etwas an sein Zimmerfenster klopft – Hallo ist da wer? – Ja ein Roboter! Und es ist nicht irgendein Roboter, nein, es ist Rob 344-66/IIIA aus der dritten Roboterklasse, kurz Robbi genannt.
Die beiden kommen ins Gespräch und Tobbi muss erfahren, dass Robbi ihm seine Kontruktionspläne für das Fliewatüüt stibitzt hat und nun steht das fertige Gerät vollgetankt mit Himbeersaft im Garten und wartet auf seinen ersten Einsatz…
Tobbi ist begeistert und zum Dank will der Robbi bei der Lösung von drei Aufgaben für seine Prüfung für die dritte Roboterklasse helfen und da die kniffligen Aufgaben nur mit Hilfe der tollen Erfindung von Tobbi gelöst werden können, machen die beiden sich auf eine abenteuerliche Reise…..
Es war einfach wunderbar in der Zeit zurück versetzt zu werden und noch einmal Robbi und Tobbi bei ihren Abenteuern über die Schulter zu schauen. Auch wenn es kein Vergleich zu den heutigen Trickfilmen ist, so ist der Kultfaktor hier doch sehr hoch und ich könnte mir gut vorstellen, das auch die jüngere Generation hier ihren Spaß hat, wenn sie mit Oma und Opa diese Serie anschaut.
Fazit: Diese Kinderserie ist und bleibt Kult! Klick Klick!!!!
Read More
TOP

Lost in Paradise – Mauritius in 3 D

lost-in-paradise-mauritius_cover-3d-blu-ray_JPG-I2©TiberiusFilm

Drei junge Männer starten mit ganz viel Ausrüstung per Flugzeug von München. Nach zwölf Stunden Flug landen sie in mitten der Inselwelt des indischen Ozeans, um genau zu sein auf Mauritius, einem malerischen Paradies, wo man Palmen, Sonne, Meer, Strand und auch Berge vorfindet. Diese drei jungen Männer wollen vor Ort einen Dokumentarfilm über die Insel drehen, was ihnen auch gut gelungen ist. Welche Strapazen und Mühen sie auf sich genommen haben um diesen in 3D-Technik aufgenommenen Film herzustellen, dass erzählen sie im Bonusmaterial. Dort erzählen sie auch, wie sie dann plötzlich aus heiterem Himmel  wirklich fast „Lost in Paradise gewesen wären….
Und los geht es zur Trauminsel Mauritius:
Die Dokumentation erzählt von der Besiedelung durch die Holländer, Franzosen und zuletzt Engländer, die alle irgendwie ihre Spuren auf der Insel hinterlassen haben. Die einst von Wäldern begrünte Insel wurde abgeholzt und es gibt heute nur noch einen ganz kleinen Teil des Urwalds, so wie er früher einmal war.
Die Insel ist von Korallenriffen eingerahmt, so dass die raue See nur an kleinen Stellen der Insel direkt spürbar ist. Die Einwohner leben vom Fischfang und Tourismus.  Wochentags trifft man nur vereinzelt Menschen an den Stränden, aber  jeden Sonntag ist Strandtag und dann findet dort das Leben statt.
Der Film führt in die Hauptstadt Port Louis, dort werden die alten historischen Markhallen gezeigt und was dort für exotische Lebensmittel angeboten werden. 
Die Reise führt zu einen großen Herrenhaus im Kolonialstil. Dort ist die Zeit stehen geblieben und man kann sich dort noch vorstellen, wie das Leben und Arbeiten zur Zeit des  Zuckerrohranbau gewesen sein muss.
Weitere Stationen sind die Bergwelt im Hinterland, wo man über schmalen Planken über Schluchten gehen kann, es wird der letzte Urwald besucht und einer der zahlreichen Natur-Tierparks, wo z.B. Riesenschildkröten und weiße Löwen anzutreffen sind. Besonders interessant ist  die Terre de Colour. So heißen die farbenprächtigen Bodenwellen, die vulkanischem Ursprungs sind. Ihre Farbpalette reicht von blau über rot, braun bishin zu schwarz und die Wissenschaft rätselt immer wie sie genau entstanden sind.
Diese Dokumentation hat mich an einen Teil der Welt geführt, den ich höchtwahrscheinlich nie besuchen werde. Durch die 3D-Technik hat man wirklich das Gefühl vor Ort zu sein und deshalb liebe ich solche Reisen ins Unbekannte und diese filmische Reise kann ich nur jedem empfehlen.
Fazit: Erst Doku, dann Abenteuer und alles in 3 D!
Read More
TOP

Abenteuer Safari

1000893

Erstmals erlaubt der Woburn-Safari-Park im Herzen Englands einem Kamerateam einen Einblick vor und hinter die Kulissen dieses riesigen Anwesens, das sich auf einem weitläufigen historischen Gelände befindet.
Ein riesiges Rudel Löwen läuft durch den Park oder Giraffen staksen auf ihren langen Beinen gemächlich dahin.

1000893_1

Die Pfleger der Tiere erzählen von ihrer Arbeit und auch der Tierdoktor kommt zu Wort wenn über die 76 verschiedenen Arten der seltensten Tiere der Welt berichtet wird. Über 600 Tiere leben in diesem der Safari-Tierpark und sie sind zum Teil niedlich und klein, aber auch andere wiederum angriffslustig und hochgefährlich,  so dass immer bewaffnete Wärter mit Betäubungsgewehren Aufsicht haben. Die Gehege der großen Raubkatzen sind imposant und erinnern an einen Hochsicherheitstrakt.
In einzelnen Episoden wird z.B. gezeigt wie kleine und große Raubvögel abgerichtet werden. Ein Kaninchenkauz macht seine ersten Flugversuche und sieht dabei so knuffig aus, dass man ihn nur knuddeln möchte, was er wahrscheinlich eher nicht möchte und man dann seinen äußerst spitzen Schnabel zu spüren bekommen würde.

1000893_5

In eindrucksvollen Bildern wird über Pinselohrschweine, Albino-Wallabies, Waris, Breitmalnashörner und viele andere Tierarten berichtet. So erfährt man warum Nashörner schlechter sehen als hören können oder wie schnell Elefantenstoßzähnewachsen.

 

1000893_4

Fazit: Wer die Sendungen z.B. Eisbär, Panda und Co. etc. kennt und liebt, wird die dreiteilige DVD-Sammlung „Abenteuer Safari “  bestimmt mögen.

 

Read More