TOP

Arnaldur Indridason: Schattenwege

Ich kann sagen, ich habe bis jetzt alle in Deutschland erschienenen Krimis des isländischen Autors gelesen oder gehört und ich bin immer wieder begeistert von den spannenden Geschichten aus seiner Feder. Sein Erzählstil ist flüssig, anschaulich, nie langweilig und die Ermittler sind sehr ausdauernde und akribisch arbeitende Menschen, die jedem auch nur kleinsten Hinweis nachgehen um den Kriminalfall zu lösen und wenn es Jahre dauert – wie hier in „Schattenwege“ um den Täter zu überführen und dingfest zu machen. Viele Bücher von Arnaldur Indridason sind bereits verfilmt, wie z.B. die Kommissar-Erlendur-Krimis!
Die Gesamthandlung von „Schattenwege“ setzt sich aus zwei Zeitebenen zusammen, wo jeweils ein Kriminalfall stattfindet und die nebeneinander erzählt werden.  Jeder für sich ist schon interessant und spannend und man hat keine Schwierigkeiten von 1944 in die Jetztzeit und zurück zu wechseln. Neben der Krimi-Handlung schildert der Autor eindrucksvoll die Lebensumstände in Kriegszeiten mit amerikanischen Soldaten, die in Reykjavik stationiert sind. Auch gibt er Einblick in die isländische Sagen- und Mythenwelt und verbindet dann dies als Beiwerk zu einem sehr spannenden Buch, das ich kaum aus den Händen legen konnte, so fesselnd ist es geschrieben.
1944 findet ein Liebespaar, das sich aus einer isländischen Frau und einem amerikanischen Soldaten zusammensetzt, während eines Stell-dich-eins in der Nähe des Nationaltheaters die Leiche einer Frau, die wie sich später herausstellt, erdrosselt wurde. Sie verständigen aber auf Drängen des Mannes nicht die Polizei, sondern flüchten vom Fundort. Sie werden dabei beobachtet und so geraten sie unter Verdacht etwas mit dem Tod der Frau zu tun zu haben. Der isländische Polizist Flóvent wird daher von einem amerikanischen Militärpolizisten mit Namen Thorson bei den Ermitttlungen unterstützt…..
In der Jetztzeit wird in seiner Wohnung ein alter Mann tot aufgefunden. Alles deutet auf den ersten Blick daraufhin, dass er während des Mittagsschlafes verstorben ist, doch die Obduktion bringt dann etwas zu Tage, dass daraus ein Mordfall wird…..
Die Identität des Mannes stellt sich schnell raus, sein Name ist Thorson und in seiner Wohnung findet man Zeitungsausschnitte über den oben geschilderten Mordfall…..
Es handelt sich hier tatsächlich um den ehemaligen Militärpolizisten Thorson, der den Fall der ermordeten jungen Frau untersucht hat…. Warum wurde er ermordet?
Nun, dass sollte jeder selbst herausfinden, denn ich kann dieses spannende Buch nur jedem Krimi-Liebhaber empfehlen.
Fazit: Arnaldur Indridason ist ein sehr guter Geschichtenerzähler, der genau weiß wie er seine Leser fesseln kann, so dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen mag und die Seiten nur so dahinfliegen! Diesen Island-Krimi kann ich nur empfehlen!
Read More
TOP

Welcome to Sweden 1. Staffel

%204051-sweden-pack
Zehn Folgen umfasst die erste Staffel dieser Serie. Die einzelnen Teile sind jeweils ca. 20 Minuten lang und erzählen die Geschichte von Bruce Evans, dem erfolgreichen Steuerberater aus New York und seiner schwedischen Freundin Emma. Aus Liebe lässt Bruce alle seine prominenten Kunden im Stich und folgt Emma nach Stockholm um mit ihr in Schweden ein neues Leben zu beginnen.
Als Bruce dort nach langem Flug und ohne Schlaf endlich ankommt, kann er nicht wie gehofft ins Bett und in die Arme seiner Emma sinken, sondern feuchtfröhliches Feiern ist angesagt und so manches Ungeahnte passiert.
Das neue Leben in Schweden ist nicht ganz einfach für Bruce, denn ohne Arbeit (ich mache eine Auszeit) und ohne jegliche Sprachkenntnisse kommt er nicht weit. Auch seine Schwiegereltern in spe nebst immer noch zuhause wohnenden Bruder Emmas sind nicht ganz einfach im Umgang. Da die Wohnung der beiden Verliebten noch nicht bezugsfertig ist, wohnen sie nebst der ganzen Familie in deren Sommerhaus, was zu einigen Turbulenzen führt… 
Die Serie ist mit frischen Musiktiteln untermalt und zeigt in lustigen und komischen Geschehnissen auf, wie es einem sprachunkundigen Amerikaner so ergehen kann, wenn er von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt.
Im Verlauf der Handlung tauchen dann auch noch Bruce Eltern auf, die einen Zwischenstopp während einer Kreuzfahrt nutzen um ihren Sohn zu besuchen und seine Freundin und deren  Familie kennenzulernen. Auch das gelingt nicht alles reibungslos und es kommt zu einigen komischen Situationen.
Im letzten Teil ist Bruce auf Stippvisite in New York, denn die Promis verfolgen ihn wegen ihrer Steuersachen bis nach Schweden, denn sie wollen nur durch ihn vertreten werden.
Ob die Liebe zwischen Emma und Bruce solche Strapazen aushält, bleibt hier unerzählt, denn die Serie „Welcome to Sweden“ ist durchaus sehenswert und mit vielen lustigen Situationen gespickt. Angereichert ist die Serie mit Stars wie Lena Olin, Patrick Duffy, Gene Simmons von KISS und Björn Ulvaeus von ABBA.
Fazit: Amüsante sehenswerte Lovestory, die musikalisch untermalt und mit ganz besonderen Stars angereichert ist.

 

Read More