TOP

Vera – Ein ganz spezieller Fall – Staffel 9

Edel Motion VÖ 14.02.20

Die letzte Staffel, die ich aus dieser Reihe gesehen habe ist die siebte, die wieder durch die spannenden Mordfälle, die ganz spezielle Ermittlerin Vera Stanhope, die immer empathischer und sympathischer rüberkommt und die schönen Landschaftskulissen punkten konnte.
Nun warten wieder vier ungewöhnliche, spannende und nicht vorhersehbare Kriminalfälle in „Vera – Staffel 9 – auf den Zuschauer.
Hier gibt es einen kleinen Einblick in die Folgen:
Eine junge Frau ist unterwegs und bleibt an einem Autofenster stehen und schaut hinein, kurz wird sie in einem Kofferraum liegend eingeblendet und in der nächsten Szene wird auf einer Müllkippe ein weiblicher Leichnam gefunden…..
Auf einem Werksgelände, wo Boote repariert werden findet man die Leiche eines Jugendlichen, der erstochen wurde. Ein Blick in die Vermisstenkartei gibt Hinweise auf die Identität des Toten, der offenbar aus einem Heim entwichen ist….
Ein Betriebsausflug auf einem Party-Boot will nicht enden, denn die meist weiblichen Gäste haben dem Alkohol sehr zugesprochen und wollen trotz Aufforderung des Kapitäns nach Beendigung der Bootstour nicht aussteigen. Die Veranstaltung endet dann doch abrupt, als man eine der Gäste tot aus dem Wasser zieht, doch sie ist nicht ertrunken….
Der vierte und hoffentlich nicht letzte Fall für dieses Ermittler-Team führt anfangs zurück ins Jahr 1995 wo das Seagull noch ein Nachtclub war. In der heutigen Zeit arbeitet ein Bauteam daran das Gebäude abzureißen. Als dann in einem im Untergrund befindlichen alten Wasserstollen menschliche Knochen gefunden werden, erinnert sich Vera Stanhope an einen alten Vermisstenfall aus der dem Jahr 1995…
Wie gewohnt ist es ein Genuss diesem Ermittlerteam bei seiner Arbeit zu folgen. Ganz besonders der vierte Fall hat es diesmal in sich, denn Vera muss befürchten, dass ihr verstorbener Vater in den damaligen Fall verwickelt war…
Die Serie steht und fällt mit der am Anfang der Reihe noch etwas eigenwilligen und im Zwischenmenschlichen etwas aneckenden Vera Stanhope, die Brenda Blethyn hier wunderbar „zum Leben erweckt“. Ich hoffe sehr, dass die Reihe fortgeführt wird, denn mittlerweile ist sie bestimmt nicht nur mir an Herz gewachsen!
Fazit: Auch Staffel 9 schafft wieder die volle Punktzahl durch unvorhersehbare spannende Fälle, einem gut eingepielten Ermittler-Team und einer Landschaftskulisse, die die passende Atmosphäre aufkommen lässt! Bitte weiter so!

 

 

Read More
TOP

Inspector Barnaby Vol 30

Edel Motion VÖ 31.01.20

Nachdem John Nettles alias Inspector Tom Barnaby in der 20. Staffel, der sehr beliebten und über Jahre erfolgreichen britischen gleichnamigen Serie in „Rente“ gegangen ist, habe ich den Fortgang mit Neil Dudgeon als DCI John Barnaby nicht regelmäßig weiterverfolgt. Den Grund dafür will ich auch gar nicht verschweigen, denn ehrlich gesagt, wird es für mich nur einen Inspector Barnaby geben und den verkörperte viele Jahre lang John Nettles!
Nun gibt es mit  „Inspector Barnaby Vol 30“ ein Jubiläum zu feiern und eine „Extra-DVD“ ist neben vier neuen Fällen Inhalt dieser Ausgabe.  Die Handlung führt wie gewohnt ins eigentlich beschauliche Midsomer, die Kriminalfälle aber haben es wieder in sich: 
Im  ersten Fall geht es um den Tod eines Schmetterlingssammlers, der präpariert und zur Schau gestellt wird, wie man es sonst von „aufgespießten Ausstellungsobjekten“ kennt…
Ein Comic-Festival begeistert nicht nur die Bewohner der ländlichen Idylle, sondern auch die „rechte Hand“ des Inspectors. DS Jamie Winter wartet auf die Präsentation der neuesten Aequitus-Ausgabe.  Doch bis es soweit ist, steht die Aufklärung des Mordes eines ehemaligen Models im Vordergrund…
Auch die beiden weiteren Fälle, wo ein Toter in einer Kältekammer gefunden wird und im vorerst letzten Fall eine Braut auf ihrer Hochzeitsfeier tot aufgefunden wird, beinhalten wieder feinen Humor, aber auch recht skurril anmutende Morde und die Verdächtigen stehen in dem in keinster Weise nach…
Hier gibt es schon mal einen kleinen Einblick: Trailer
Doch diese Juliäumsausgabe bietet dem Zuschauer auch reichlich Bonusmaterial, wo die z.B. Darsteller zu Wort kommen.
Auf der  Extra-DVD führt dann John Nettles persönlich durch den einstündigen Rückblick, der den Titel trägt „20 Dinge, die Sie in Midsomer tun sollten, bevor Sie sterben“. In diesem Special gibt es einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen der weiterhin sehr beliebten Serie, die einst aus den Büchern von Ann Cleeves entstand. Ich habe beim Anschauen so manchen „Ach-ja-Moment“ erlebt und blicke deswegen auch etwas wehmütig zurück, denn an die erste Folge der Serie kann ich mich tatsächlich noch gut erinnern…..
Fazit: Diese Jubiläumsausgabe bietet vier typische, teils recht skurrile Fälle, aber auch ein ganz besonderes Schmankerl mit John Nettles, der durch den einstündigen besonderen Blick hinter die Kulissen führt, weswegen sich allein schon das Anschauen hier lohnt!

 

Read More
TOP

Mord auf Shetland – Staffel 2

Edel:Motion VÖ 19.07.19

Im April 2017 hatte ich den Pilotfilm und die erste Staffel von dieser –  auf den Romanen von Ann Cleeves basierenden – Serie hier vorstellt und auf eine baldige Fortsetzung gehofft.
Nun, etwas warten musste man schon auf den nächsten Einsatz von von DI Jimmi Perez und seinem Team, aber nun gibt es mit Staffel 2 eine in drei Teile gesplittete Fortsetzung vonMord auf Shetland“.
Man braucht für die neue Staffel keine Vorkenntnisse, hat aber als Krimi-Fan etwas verpasst, denn spannend und sehenswert ist „der Beginn“ auf jeden Fall!
Der auf Shetland geborene Ermittler DI Jimmy Perez, der nach dem Tod seiner Frau mit seiner Stieftocher Cassie zurück vom Festland auf die Inseln kam, wo auch Cassies leiblicher Vater lebt, kommt langsam mit dem hier lebenden Menschenschlag zurecht. Seine ruhige und besonnene Art mit Menschen umzugehen ist sehr angenehm und hier werden Fälle mit Köpfchen und Gespür gelöst. Sein gut ausgesuchtes Team besteht aus Alison „Tosh“ McIntosh und Sandy Wilson, die ihn gekonnt bei allen Ermittlungen mit dem besonderen Knowhow für Land, Leute, Sitten und Gebräuche unterstützen.

Die neue Staffel beginnt auf einer Fähre, wo es zu einem Streit zwischen einem älteren und einem jüngeren Mann kommt. Der junge Mann wird später als vermisst gemeldet…..
Ein kleiner Junge spielt am Strand und findet eine Tüte mit bunten „Bonbons“, die er probiert. Kurze Zeit später wird er in die Notaufnahme eingeliefert und sein Leben hängt am seidenen Faden…
Bald stellt sich dem Ermittlerteam die Frage, ob beide Fälle miteinander zu tun haben.
Der ältere Mann von der Fähre wird bald ausfindig gemacht, aber kooperativ erweist er sich nicht bei der Befragung , er zieht Fäden im Hintergrund und erwirkt Maßnahmen, die den DI dann bei den Ermittlungen auf Abstand halten sollen…
Welche „Macht“ sich dahinter verbirgt, erschließt sich dem Team, als sie eine Spur verfolgen, die nach Glasgow führt, allerdings mit schwerwiegenden Folgen…
Man darf gar nicht mehr von diesem auf den ersten Blick eher unkomplizierten Fall erzählen, denn wie ein loser Wollfaden „ribbelt“ sich der „Shetland-Pullover“ langsam auf und zeigt einen sehr weitreichenden, komplizierten, nicht vorhersehbaren ineinandergreifenden spannenden Fall auf.
Auch wenn hier keine Schusswaffen zum Einsatz kommen, wird in sehr gefährlichen Reihen ermittelt, die undurchsichtigen Charaktere sind darstellerisch sehr gut besetzt, wie auch das sympathische Ermittlerteam. Die Spannung entwickelt sich langsam vor einer rauen, kargen und windigen Kulisse, die die passende Atmosphäre aufkommen lässt.
Ich habe mich gut und spannend unterhalten gefühlt und kann nur hoffen, dass sich hier eine weitere Fortsetzung anschließt.
Fazit: In ruhigen Fahrwassern entwickelt sich eine düstere, auf den ersten Blick nicht erkennbare spannende und fesselnde Handlung, die darstellerisch gut besetzt und vor einer passenden Kulisse gedreht wurde, so dass Staffel 2 gelungen ist und eine Fortsetzung wünschenswert wäre!

 

 

Read More
TOP

Vera – Ein ganz spezieller Fall – Staffel 6

Edel Germany GmbH

Für das Heimkino ist jetzt die sechste Staffel der britischen Kriminal-Serie „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ mit vier neuen spannenden Folgen erschienen.
Besonders die Schauplätze in Mitten der düsteren und windumpeitschten Moorlandschaft passen optisch gut zu den Kriminalfällen, die erneut nicht auf den ersten Blick zu lösen sind.
DCI Vera Stanhope (Brenda Blethyn) und ihr Team bekommen es gleich in der ersten neuen Folge mit einem mysteriösen Todesfall zu tun.  Die Leiche einer älteren Frau wird von einem kleinen Mädchen in der weitläufigen Moorlandschaft gefunden. Nachdem sie identifiziert wurde, vermuten die Ermittler erst eine Entführung, denn ein zuvor eingegangener Notruf der Frau und der Zustand ihrer Wohnung lassen diese Vermutung aufkommen….
Im nächsten Fall finden zwei Jugendliche am beliebten Lovers Corner in einer Höhle eine in Plastiksäcken verpackte männliche Leiche. Die wenigen Dinge, die sich bei dem Toten finden, führen Vera Stenhope zu einem Jahrmarkt, wo der der Mann offenbar gearbeitet und mit einem weiteren Arbeiter sich einen Wohnwagen geteilt hat. Anhand seiner Habseligkeiten, die man im Wohnwagen findet,  gibt es dann eine Spur zu einer ortsansässigen Kirche und zu seiner in der Nähe lebenden Mutter …
Fall Nr. 3 gibt Rätsel auf: Was haben eine Unfall mit Fahrerflucht bei dem eine junge Frau zu Tode kommt, ein toter Mottenzüchter und ein Pub, in dem beide Opfer offenbar verkehrten, miteinander zu tun. Erst als Vera und Co ganz tief in der Vergangenheit graben, finden sie des Rätsels Lösung….
Im letzten Fall dieser Staffel muss der Tod eines Fischers aufgeklärt werden. Bald hat das Ermittler-Team es mit einem komplizierten und bereits einige Jahre andauernden Familienstreit zu tun…..
Erneut haben die Macher dieser spannenden Krimi-Serie vier ganz unterschiedliche Fälle verfilmt, die ja auf den Büchern der Schriftstellerin Ann Cleeves basieren.  Das Team um DCI Vera Stenhope wechselt unfreiwillig personalmäßig, meistert aber die Auflösung der kniffligen Fälle teils in mühevoller Kleinarbeit, aber  wieder mit Bravour.
Brenda Blethyn Darstellung der Vera Stenhope ist gelungen und sie hat damit der erfolgreichen Serie so „ihren unverkennbaren Stempel“ aufgedrückt. Auch kann man im Verlauf der gesamten Serie eine Fortentwicklung der Figur der „Vera“ erkennen, war sie doch anfangs eher mürrisch und hatte so ihre Schwierigkeiten bezüglich „zwischenmenschlichem Kontakt“, „menschelt“ sie mittlerweile und ist als Chefin des Teams angekommen.
Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt bei den vier spannenden neuen Episoden und die Reihe darf gern noch um eine weitere Staffel erweitert werden!
Fazit: Auch Staffel 6 ist wieder spannungsgeladen mit Fällen, deren Aufklärung nur mit der richtigen Spürnase möglich ist und dieses Serien-Highlight ausmachen. Eine Fortsetzung wäre wünschenswert!

 

Read More