TOP

Wildes Österreich

Polyband VÖ 22.02.19

Hier heißt es einen gemütlichen Sitzplatz suchen und die Naturdokumentation „Wildes Österreich“ genießen.

 

Ca. 100 Minuten lang zeigen die Filmemacher hier wunderschöne Aufnahmen. Da es in Österreich viel Wasser gibt und das auch noch in sehr unterschiedlicher Art und Weise, spürt diese zweiteilige Doku immer dem nassen Element nach. Es beginnt in luftiger Höhe und man sieht schneebedeckte Berge wie z.B. Dachstein oder Großglockner, die man nicht bekraxeln muss um den schönen Ausblick zu genießen, das kann man hier direkt vom Fernsehsessel aus.

Ein Steinadler zieht seine Kreise. Durch die Kameratechnik kommt man ihm hier erstaunlich nahe und man  hat bald das Gefühl, er fliegt gleich hinein in die heimischen Stube…
In den Bergen tauchen Gämsen auf, diese Kletterkünstler begleitet die Kamera ein Stück ihres Weges.
Murmeltiere, Wölfe, Bären und auch der Luchs zeigen sich hier im Bild.

Man sieht Wasserfälle, die gewaltige Wassermassen zu Tal schicken und dort zu Seen und Bächen werden…
An einen ganz großen See, dem Neusiedlersee, der mit einem Teil schon nach Ungarn hineinreicht, wird halt gemacht.  Die Tier- und Pflanzwelt, die sich hier angesiedelt hat, wird genauer betrachtet:
So gleiten Haubentaucher mit ihrem Nachwuchs im Gepäck durchs Bild und man hört den Kuckuck rufen. Das dieser Vogel seine Eier in fremde Nester legt, bekommt man ja schon in der Schule erzählt, aber hier kann man es mit eigenen Augen sehen. Doch nicht jede andere ansässige Vogelart lässt sich die „Fremdbelegung“ ihres Nestes gefallen und sie wehren sich auf ihre Art dagegen…
So nah am Geschehen zu sein und einen „direkten“ Einblick in diesen Teil der Natur zu bekommen, ist schon bemerkenswert oder einfach nur Wow!
Mehr möchte ich von dieser eindrucksvollen Dokumentation gar nicht erzählen, denn die Filmreise durch das wasserreiche Österreich ist sehr sehenswert und hat den einen oder anderen Wow-Effekt zu bieten.
Fazit: Sehenswerte Naturdokumentation, die durch hautnahe Einblicke in diese magische Welt hier besonders punkten kann!

 

Read More
TOP

National Geographic: Wildes Deutschland – Bilder einzigartiger Naturschätze

csm_produkt-12732_6c60b3582f

Deutschland in wunderschönen Bildern abgelichtet von Norbert Rosing. Seine Aufnahmen wurden in diesem eindrucksvollen Buch kombiniert mit Reiseberichten, die wie eine Art Wegweiser durch unsere wunderschöne Natur  zu verstehen sind.
In einem Vorwort erzählt Norbert Rosing, wie dieses Buch und seine Bilder entstanden sind und dass er immer auch auf die Geheimtipps der Einheimischen angewiesen ist, um ganz besondere Teile unserer Natur in schönen Bildern festzuhalten. Das ist ihm in diesem Buch wieder einmal sehr gut gelungen….
Nun, dass es an der norddeutschen Küste schon mal rau wird, ist jedem bekannt, der diesen Teil Deutschlands schon einmal besucht hat und bei Sturm und Regen einen Spaziergang am Strand gemacht hat. Und so beginnt auch die Bilderreise quer durch Deutschland, nämlich im Wattenmeer und endet im Berchdesgardener Land in schwindelnder Höhe…
Das seitenstarke Buch beginnt aber mit ein paar Bildern, die man ohne Worte auf sich wirken lassen kann,  denn die Bilder sprechen ihre eigene Sprache und verzaubern den Betrachter….
Von Nord nach Süd und West nach Ost kommen Naturschutzgebiete oder Biosphärenreservate zur Darstellung und man kann sich an der Schönheit der Natur kaum sattsehen. Das Buch lädt den Betrachter ein sich selbst einmal vor Ort ein Bild zu machen und da kann ich schon auf einige Ausflüge zurückgreifen und finde mich anhand der Bilder hier im Buch wieder an der Ostsee, auf Rügen, Usedom oder schippere mit einem Fischerboot an den Sandbänken vorbei, wo sich Seehunde in der Sonne aalen.
Nördlich von Berlin liegt eine eindrucksvolle Seenlandschaft, die man einmal erkunden sollte. Dort liegt der Müritz-Nationalpark. An vielen Stationen und Seen dieser Gegend habe ich selbst schon einmal Halt gemacht und die Natur auf mich wirken lassen. Hier kann man in abgelegenen Winkeln Tiere beobachten oder mit dem Boot die Wasserflächen erkunden. Alte Baumbestände und unberührte Natur lassen Raum für Sagen und Mythen.
Auch ist in den Bildern und Berichten der Jahreszeitenwechsel thematisiert und auf Seite 242/3 ist das anhand des Todtnauer Wasserfalls in „flüssigem“ und „gefrorenen“ Zustand besonders gut zu sehen.
Anhand von Ausschnittskarten wird aufgezeigt, wo die Aufnahmen entstanden sind und man bekommt noch viele Tipps und Hinweise zu der entsprechenden Gegend, was sehr hilfreich ist, wenn man auf den Spuren des Fotographen wandeln möchte.
Die wunderschöne Landschaftsvielfalt mit seinen Tieren und Pflanzen ist im Buch „Wildes Deutschland“ eindrucksvoll in Szene gesetzt und anhand der Reiseberichte bekommt man gleich Lust seine Sachen zu packen und selbst auf Entdeckertour zu gehen. Einige Stationen waren mir bereits bekannt und die Bilder haben einen Aha-Effekt bei mir ausgelöst. Dies Buch kann man als großen Reiseführer ansehen, der wirklich Lust darauf macht die Naturschätze, die unser Land bietet zu entdecken, oder einfach die wunderschönen Bilder auf sich wirken lassen und dabei die Seele baumeln lassen!
Fazit: Diesen eindrucksvollen Bildband mit Reiseberichten zu den schönsten Naturschauplätzen Deutschlands kann man als Einladung verstehen, selbst einmal auf Entdeckungstour zu gehen! Empfehlenswert!
Read More