TOP

Chevy Stevens: Those Girls

978-3-8398-1460-4

Ein Jahr ist es her, dass ich hier das Hörbuch „That Night“ von Chevy Stevens mit Begeisterung besprochen habe.
Nun hat Christiane Marx – wie auch beim letzen Mal – die Hörbuchfassung des neuen Buches „Those Girls “ übernommen. Ihre jugendliche Stimme passt perfekt zur Handlung, denn hier stehen drei Schwestern im Alter von 14, 16 und 17 Jahren im Mittelpunkt des Geschehens:
Jess, die jüngste Schwester von Dani und Courtney erzählt die Geschichte, während die drei mit einem alten Pickup fluchtartig unterwegs nach Vancouver sind. Die Reise unternehmen sie nicht ganz freiwillig, aber etwas Einschneidendes ist auf der Farm passiert, wo sie zuvor gelebt haben. War ihre Kindheit vor dem Tod ihrer Mutter noch harmonisch, änderte sich das dann gravierend, denn man bringt sie getrennt in Pflegefamilien unter. Im Verlauf der Jahre sind sie dann aber doch alle wieder vereint und leben auf einer kleinen Farm mit ihrem Vater. Doch der Vater steht immer häufiger unter Alkoholeinfluss und dann ist er unberechenbar und gewalttätig. Und nun war ein Streit eskaliert…..
Der alte Pickup gibt dann auf der Fahrt irgendwann den Geist auf und die Schwestern landen in einem kleinen Ort. Zwei Jungen bieten Hilfe an, was allerdings nur ein fadenscheiniger Grund ist um die Mädchen kennenzulernen. Die sind zwar auf der Hut, können aber dem Alptraum, der ihnen passiert dann doch nicht entrinnen…..
Was passiert, wird natürlich hier nicht erzählt, nur so viel sei gesagt, für Zartbesaitete ist dieses Hörbuch nichts.
Nach dem „Alptraum“ wird die Geschichte dann mit einem großen Zeitsprung weitererzählt und wer denkt, jetzt kann man als Zuhörer aufatmen, der täuscht sich, denn erneut spitzt sich die Situation zu und gebannt verfolgt man das Geschehen…
Wieder einmal ist es Chevy Stevens gelungen einen sehr spannenden Thriller zu schreiben. Die Figuren und Dialoge sind so lebensecht, dass man die Handlung direkt vor Augen hat, was einem dann schon ab und an die Nackenhaare hochstehen lässt. Manche Situationen sind zwar etwas vorhersehbar,  doch den Verlauf und das Ende habe ich so nicht erwartet. Alles in allem ist die Story fesselnd und spannend niedergeschrieben, so dass ich sie nur empfehlen kann.
Fazit: Nichts für Zartbesaitete! Obwohl manche Situationen etwas vorhersehbar sind, ist die Story aber insgesamt spannend und fesselnd erzählt, so dass man gut unterhalten wird.
Read More
TOP

Chevy Stevens: That Night

978-3-8398-1395-9

Endlich gibt es wieder etwas Spannendes von Chevy Stevens!
Beim Lesen ihrer Krimis bekomme ich immer ein wenig Fernweh, wenn ich daran denke, wo ihre Geschichten spielen, nämlich auf der wunderschönen kanadischen Insel Vancouver Island, die ich selbst schon einmal bereist habe.
Der Original-Titel “That Night“ weist bereits darauf hin, dass in “dieser Nacht” etwas Besonderes passiert ist:  
Die 16-jährige Nicole wird an einem See ermordet aufgefunden!
Ihre zwei Jahre ältere Schwester Toni und deren Freund Ryan werden für ihren Tod zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, denn nach den Ermittlungen der Polizei kommt niemand anderes für die Tat in Frage, obwohl die beiden immer ihre Unschuld beteuert haben…
Das Buch beginnt mit Tonis Haftentlassung auf Bewährung nachdem sie eine harte Zeit im Gefängnis hinter sich gebracht hat. Aus Tonis Sicht wird die Geschichte erzählt, die sich durch Ereignisse in der Jetztzeit wieder mit jener schrecklichen Nacht konfrontiert sieht.  In Rückblenden erfährt man etwas über den rebellischen Teenager Toni, die während und nach der Schulzeit nur Augen für Ryan hat. Diese Beziehung wird nicht von jedem gutgeheißen und es kommt zu einigen Schwierigkeiten. Außerdem macht eine Mädchenclique Toni das Leben schwer…
Das Toni und Ryan die Sündenböcke für einen bislang unbekannten Täter sind, wird schnell klar und es gibt so einige Verdachtsmomente.  Der Weg zur Auflösung ist das eigentlich Spannende hier, denn genau wie Toni kann der Zuhörer nur spekulieren und die Erzählung ihrer Vermutungen, Emotionen und Gedankengänge machen diesen sehr gelungenen Krimi aus.
Chevy Stevens hat die Geschichte um den Tod der jungen Nicole so anschaulich, wortgewandt und wie aus dem Leben gegriffen aufgeschrieben, dass man gleich von Anfang an gefesselt ist.  Die jugendliche Stimme von Christiane Marx paßt wunderbar zu dieser Kriminalgeschichte und sie liest mit sehr vielen Nuancen, so dass man schnell in die Handlung eintaucht und gebannt zuhört. Klasse!
Fazit: Chevy Stevens liefert die packende Vorlage und Christiane Marx liest sie lebensecht, so dass man schnell in die Handlung eintaucht und gebannt zuhört! Unbedingt anhören!

Weitere empfehlenswerte Spannung von der kanadischen Autorin:

Still Missing

Never Knowing

Blick in die Angst

 

 

 

 

Read More