TOP

Das Dorf der wilden Tiere

Polyband VÖ 31.08.18

Das Dorf der wilden Tiere liegt irgendwo mitten in Frankreich.

Der Film entlarvt „Die großen Geheimnisse unserer kleinen Tiere“, wie man auf dem Cover lesen kann. Dort sieht man auch einige der im Film mitwirkenden Lebewesen. Die meisten leben Seite an Seite mit uns Menschen, aber versteckt in Mauerritzen, auf dem Dachboden, auf schiefen Dächern, dunklen Kellern, ringsum in den Gärten, aber auch unten in der Kanalisation. Erst sieht man sie nur durchs Bild huschen, wenn sie sich aus ihren Verstecken herauswagen, aber die hier angewendete neuste Kameratechnik macht diese tierischen Bewohner sichtbar und das Kamerateam hat sie ein Jahr lang beobachtet und dabei sind zauberhafte Bilder entstanden….
Der tierische Reigen beginnt in den letzten frostigen Wintertagen und die Kamera schwenkt auf einen Dachboden, wo in einem alten Teekessel zusammengekuschelt ein Siebenschläfer zu entdecken ist…
Das Herz geht einem auf, wenn man dem verliebten Eichhörnchenmännchen beim Toben mit seiner Auserwählten hoch oben auf den Dächern der Häuser zusieht.

Man taucht direkt ein die Welt der Tiere und begleitet sie ein Stück weit auf ihrem Lebensweg.

 

Ein Steinmader inspiziert ein abgestelltes Auto und tut sich genüsslich an den dort im Motorraum befindlichen Kabeln….
Blaumeisen auf Futtersuche, Igel auf Brautschau, Kröten bei der Wanderung, Katz und Maus treffen aufeinander, Insekten beim Bestäuben der Blüten, Trüffelschweine bei der Arbeit, aber auch Ratten bei der Fellpflege kommen hier im Film vor und besonders die Zeitraffertechnik ist eine Augenweide, wenn man sieht wenn im Frühling die Blumen sprießen und dann die Blüten sich öffnen und der Blütenstaub durch die Luft wirbelt……
Dieser schöne Tierfilm hat mich sofort eingefangen!  Auch wenn man einem Tier, das in der Kanalisation lebt,  „nahekommt“, mit dem man nicht unbedingt sympathisiert, aber die Aufnahmen sind einmalig und geben Einblick in eine faszinierende Welt, so dass ich diesen Film nur empfehlen kann, denn hier erlebt man seine tierischen Nachbarn hautnah bzw. fellnah.
Fazit: So dicht war man seinen tierischen Nachbarn noch nie! Der Film verzaubert, beeindruckt und öffnet dem Zuschauer eine magische Welt! Ein empfehlenswerter Film für Jung und Alt!

 

Read More
TOP

Eva Almstädt: Ostseesühne

978-3-7857-4941-8-Almstaedt-Ostseesuehne-4CD-75-org_jpg

 

Nachdem ich die ersten beiden Hörbucher aus der Pia-Korittki-Reihe „Kalter Grund“ und „Engelsgrube“ bereits kenne und sehr unterhaltsam fand, war ich auf den mittlerweile neunten Fall aus dieser Reihe mit dem Titel „Ostseesühne“ gespannt. Gelesen wird dieses Hörbuch wieder von Anne Moll mit ihrer unverkennbar guten Mundart, die zu diesem Krimi wieder gut passt.
Es ist viel Zeit vergangen und Pia ist Mutter eines zweijährigen Sohnes mit Namen Felix. Von dem Vater des Kindes lebt sie getrennt, teilt sich aber das Sorgerecht. Beide Elternteile haben neue Partner und sich mehr recht als schlecht mit dieser Situation arrangiert.
Pia ist mittlerweile Oberkommissarin bei der Kripo, arbeitet aber weiter mit dem gewohnten Team zusammen.
Die Geschichte beginnt damit, dass Pia vor Gericht eine Aussage machen muss und sich dementsprechend zurechtmacht, was im Verlauf des Geschehens eher unpassend ist…
Die Polizei wird zu einem Bauernhof nach Groß Tensin gerufen, dort hat der Postbote im Feuerlöschteig eine Leiche gefunden. Als die Polizei versucht Kontakt zu den Bewohnern des Hofes aufzunehmen, finden die das Wohnhaus verschlossen und niemand kann sagen, wo die Familie Fuhrmann ist. Über die Familie wird im Dorf so einiges gemunkelt und Pia und ihre Kollegen finden bald heraus, dass der Sohn Thilo wohl minderbegabt ist, denn durch die Empfehlungen seiner Lehrer ist er auf die Sonderschule gegangen und er gilt auch sonst als Sonderling.
Die Familie Fuhrmann bleibt verschwunden und auch nach einer Hausdurchsuchung gibt es kaum Hinweise wohin sie sein könnten, denn im Dorf sagten alle Befragten, „die sind nie weg!“.
Auf der Suche nach der Familie wird dann das ganze Grundstück der Familie von der Polizei durchkämmt und in einem alten Eiskeller machen sie eine grausige Entdeckung…..
Was die Polizei entdeckt, bleibt hier unerzählt, denn auch Fall Nr. 9 für Pia Korittki ist wieder spannend und unterhaltsam.  Durch den Vortrag von Anne Moll werden das Dorfleben und seine Bewohner lebendig und man hat die Szenen direkt vor Augen, was mir gut gefallen hat.
 
Fazit: Unterhaltsame Spannung, die Lust auf mehr macht!

 

 

Read More
TOP

Eva Almstädt: Kalter Grund

Almstaedt_Kalter Grund_4CDs_DF.indd
Pia Korittkis erster Fall
Gelesen wird dieses Hörbuch von Anne Moll, die das sehr einfühlsam und mit Mundart macht, so dass man sich die einzelnen Dorfbewohner sehr gut vorstellen kann.
In Ostholsteinischen Grevendorf passiert etwas Schreckliches: Es ist Winter als ein LKW-Fahrer auf den Hof Grund des Milchbauern Bennecke fahren will. Er stoppt abrupt, denn sonst hätte er sie noch über fahren. Sie, dass sind alle drei Mitglieder der Familie Bennecke, die tot auf dem Hofplatz liegen. Sie wurden offensichtlich erschossen….
Pia Korittki ist neu als Kommissarin bei der Lübecker Mordkommission. So richtig zum Einsatz ist sie noch nicht gekommen, denn die Männerdomäne traut ihr anscheinend nicht viel zu. Doch bei dem Dreifachmord in Grevendorf kann sie neben einem erfahrenen Kollegen zeigen was sie kann.
Die Ermittlungen sind alles andere als einfach, denn die getötete Familie war nicht unbedingt beliebt im Dorf, besonders der Sohn Malte hatte in letzter Zeit keinen guten Ruf…
Während der Ermittlungen verschwindet dann noch die 16-jährige Agnes aus dem Dorf….
Plötzlich ist aus dem verschlafenen Nest ein Schauplatz von Verbrechen geworden und Pia spürt, dass bei den Befragungen der Dorfbewohner ihnen mehr Verschwiegen wird als dass man Informationen bekommt.
Pias Ansehen bei den Kollegen wird etwas gerade gerückt, als sie dann offensichtlich auf der richtigen Spur ist, was allerdings für Pia und eine zweite Person fast tödlich endet, denn der wahre Mörder zeigt sein Gesicht….
So wie „Kalter Grund“ geschrieben ist, hat man das Gefühl man ist mit Pia unterwegs und befragt Verdächtige oder holt mehr oder weniger Informationen aus den Nachbarn der Toten heraus. Es hat Spaß gemacht der Handlung zu folgen, was sicherlich auch mit der guten Lesung von Anne Moll zusammenhängt. Ich kann mir durchaus noch weitere Fälle von Pia Korritki vorstellen und hoffe bald wieder vor ihr zu hören oder zu lesen.
Fazit: Gelungener erster Einsatz von Pia Korritki, bitte mehr davon!
Read More
TOP

Barbara Wendelken: Das Dorf der Lügen

image004
In der näheren Umgebung des ostfriesischen Leer liegt der kleine Ort Martinsfehn, wo plötzlich die Welt aus den Fugen gerät.
Vor kurzem hat die junge Polizistin Viktoria Engel ihren Dienst bei der Polizei des Ortes angetreten. Sie wird mit ihrem Kollegen Oliver Dellbrink zu einem abgelegenen und unbewohnten Bauernhof beordert, da jemand dort angeblich herumschleichen soll.
Bei dem vorherrschenden Novemberwetter mit Regen und Wind liegt der Hof wie ausgestorben da. Doch Nachsehen müssen die beiden Beamten und so betreten sie das aufgeweichte Gelände und als sich dann etwas in der Dunkelheit bewegt, fällt ein Schuss und der 16-jährige Rouven Kramer, der älteste Sohn vom Pastor,  ist tot.
Der Schuss kam aus der Dienstwaffe von Viktoria Engel, die die Situation offensichtlich falsch eingeschätzt hat. Um ihren gerade angetretenen Job nicht zu verlieren, bedrängt sie ihren Kollegen und die beiden lassen es dann so aussehen, als hätte der Junge als erstes mit einer Schrotflinge geschossen und somit Viktoria in Notwehr gehandelt…
Zwar wird eine Ermittlung durchgeführt und die beiden Beamten ausführlich befragt, aber Beweise gegen die Notwehrbehauptung werden nicht gefunden und bald sind beide wieder im Dienst.
Doch kaum jemand im Dorf will glauben, dass der voller Träume steckende und naturverbundene Sohn des Pastors, aus heiterem Himmel auf einen Menschen schießen würde.
Zwar hatte er sich bei einem Kursus über den Bau und Umgang mit Pfeil und Bogen sehr engagiert und sein Können für das Erlegen von Kaninchen genutzt, aber mit einem Schrotgewehr auf die Polizei zu schießen war ganz gegen seine Natur, da sind sich die Menschen, die ihn kannten, sicher.
Die Bevölkerung ist in Aufruhr und durch die örtliche Presse wird gegen die Polizei gehetzt, bald hat keiner mehr so rechtes Vertrauen in die Polizei, was man an vielen Hauswänden dann auch lesen kann..
Und die Stimmung wird nicht besser, bald hängt an der Tür von Viktoria Engel ein Kaninchen mit durchgeschnittener Kehle und damit nicht genug, ihre Wohnung brennt eines Abends lichterloh und kurze Zeit später ist Viktoria tot und in ihrem Rücken stecken mehrere Pfeile…..
So verlassen war der Hof anscheinend doch nicht, denn der Verdacht liegt nahe, dass noch jemand vor Ort war und der jetzt Rache für den Tod an Rouven nimmt……
Einmal angefangen, hatte ich dieses spannende Buch in Null-Komma-Nix durchgelesen. Wie man so schön sagt: Ein „Page-Turner“. Die Handlung ist fesselnd, realistisch aufgeschrieben und durchaus nachvollziehbar, wenn auch hoffentlich nicht nach einer wahren Begebenheit!
Der mir bis heute unbekannten Autorin ist es wirklich gut gelungen, den wahren Täter erst ganz zum Schluss auftauchen zu lassen, obwohl mir beim Lesen kurz der Gedanke durch den Kopf gehuscht ist, wurde ich aber durch die anderen Fährten und Spuren sehr geschickt wieder davon abgelenkt.
Fazit: Das Buch „Das Dorf der Lügen“ kann ich Krimi-Fans nur empfehlen, denn beim Lesen vergeht hier die Zeit wie im Fluge und macht Lust auf mehr!
Read More