TOP

My Old Lady

cover_myoldlady_bluray

Durch den Trailer zum Film inspiriert und die vergnüglichen Dialoge zwischen den Darstellern, hatte ich hier eine Komödie mit drei sehr gut ausgesuchten Schauspielern erwartet. Nun nach dem Ansehen des Film „My Old Lady muss ich sagen, der Film hat durchaus seine amüsanten Szenen und Dialoge, aber eigentlich ist es ein Spielfilm, der bei näherer Betrachtung doch tiefgründiger angelegt ist, was aber dem Unterhaltungswert in keinster Weise schadet.
Kevin Kline spielt den abgebrannten und mit seinem letzten Geld von New York nach Paris fahrenden Mathias Gold, der seine Erbschaft antreten will.
Maggie Smith schlüpft in die Rolle der 93-jährigen Mathilde, der alten Lady um die es im Filmtitel geht. Sie wohnt in der Erbschaft bzw. in dem Apartment, welches Mathias verstorbener Vater ihm hinterlassen hat. Seine Idee die Erbschaft so schnell wie möglich zu Geld zu machen, platzt wie eine Seifenblase, als er erfährt, dass sein Vater seinerzeit die Wohnung günstig von Mathilde erworben hat und ihr ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt hat (auch Viager genannt),  außerdem hat sie ein Anrecht auf eine monatliche Zahlung von 2400 EUR, die der mittellose Erbe natürlich nicht zahlen kann.

szenenbild_myoldlady_03

Mathilde hat ein großes Herz und sie lässt Mathias gegen die Abgabe seiner goldenen Uhr einziehen…
Das Zusammenleben ist nicht einfach, denn Mathilde wohnt nicht allein, sondern ihre Tochter Chloé, gespielt von Kristin Scott Thomas, ist ebenfalls mit von der Partie und da kommt es schon zu einigen prekären Situationen zumal anfangs Mathias nichts von Chloé weiß und ihr erstes Zusammentreffen auf der einzigen Toilette im Haus stattfindet….
Mathias versucht die Wohnung doch schon eher zu verkaufen, aber durch das „Viager“ hat er keine Chance und er kann sein Erbe erst nach Mathildes Tod zu Geld machen. Im Verlauf der Handlung kommen sich Mathias und Chloé näher, was dann eine ganz andere Ausgangssituation entstehen lässt…..

szenenbild_myoldlady_04

Dieser Spielfilm ist so treffend besetzt, dass es einfach nur Vergnügen bereitet der Handlung zu folgen und bald ist man dem Charme der alten Lady erlegen….
Fazit: Weniger Komödie als erwartet, dafür charmanter, treffend besetzter, zu Herzen gehender, sehenswerter Spielfilm
 Hier geht’s zum Trailer

 

Read More
TOP

Roope Lipasti: Ausflug mit Urne

Ausflug mit Urne von Roope Lipasti
Der Titel dieses Romas klingt schon ein wenig schräg.  Da fragt man sich gleich: „Worum geht es hier?“
Die Handlung führt nach Finnland, wo sich zwei charakterlich sehr gegensätzliche Brüder mit einem etwas in die Jahre gekommenen Auto auf eine Reise durch dieses Land machen.
Sie haben die Urne ihres Stiefgroßvaters Jalmari bei sich um ihm die letzte Ehre zu erweisen und die Asche dann in einem ganz bestimmten See zu verteilen. Aber das ist nicht er einzige Grund warum sich Teemu, ein etwas schüchterner Mann, der wegen seinem Faible für Zahlen jetzt bei einer Versicherung arbeitet und Janne der Schlag bei den Frauen hat und sich mit vielen unterschiedlichen Beschäftigungen über Wasser hält,  auf diese lange Autofahrt begeben haben.
Der Hauptgrund ist die Testamentseröffnung in Imatra. Da Jalmari keine Kinder hatte, sind sie offensichtlich die alleinigen Erben und in Gedanken geben sie schon die erhoffte große Geldsumme aus.
Die beiden Brüder haben sich seit einigen Jahren nicht gesehen, denn sie hatten da so ihre Differenzen in ihrer Jugend und nach dem Tod der  Mutter ist der Kontakt irgendwann abgerissen.
Während der langen Fahrt erleben sie so manche Aufregung sei es nun durch drogensüchtige Tramper oder eifersüchtige Ehemänner, die auch vor einer Schlägerei nicht zurückschrecken und am Ende gibt es reichlich Blessuren bei Teemu und Janne.
Im Verlauf der Handlung erfährt der Leser so einiges aus dem Leben von Jalmari, der mit Vorliebe umgezogen ist und wie es sich dann bald herausstellt, sein eigentliches Leben recht ausgeschmückt hat um vor den Verwandten gut dazustehen, denn die beiden Brüder versuchen seinen beruflichen Werdegang zu durchleuchten und irgendwie passen dann viele Dinge nicht zusammen. Ob die beiden dann am Ende im Reichtum schwimmen, soll hier nicht beantwortet werden und wie so oft, kommt meistens alles anders als gedacht…
Auch das bisherige Leben der Brüder wird durchleuchet und zum Teil gut in die Geschichte eingewoben. Nur die teils sehr abschweifenden Gedankengänge des Erzählers und seine Weltanschauung bzw. Weisheiten lenken für meinen Teil von der Storyline ab und so haben mich nur die humorbesetzten Szenen und Situationen am Weiterlesen gehalten.
Ohne die abschweifenden Gedanken hätte mir das Buch „Ausflug mit Urne“ bestimmt besser gefallen, denn die Geschichte an sich ist eigenwillig und humorvoll und wie der Titel ein wenig schräg.
Fazit: Eigenwillig, schräg und humorvoll ist dieser Roadtrip durch Finnland
Read More
TOP

Hakan Nesser: Himmel über London

Himmel ueber London von Hakan Nesser

Der neue Roman von Hakan Nesser verlangt von seinen Lesern höchste Konzentration, denn es werden mehrere Geschichten bzw. Geschehnisse parallel erzählt und dabei wechseln manche Personen auch noch ihre Identität. Es ist ein „switchen“ zwischen Realität, Fiktion und Traum.
Als ich zum Lesen den Schutzumschlag vom Buch abnahm habe ich mich erst einmal gewundert, dass auf dem Buchrücken der Titel „Himmel über London“ steht und auf dem Deckel „Steven G. Russell: „Bekenntnisse eines Schlafwandlers“. Mein erster Eindruck war „Oh da ist wohl ein Druckfehler passiert“, doch dem ist nicht so! Aber was es damit für eine Bewandtnis hat, muss jeder Leser selbst rausfinden…
Die Rahmenhandlung erzählt von der bevorstehenden Feier zum 70. Geburtstag von Leonard Vermin, der nur noch wenig Lebenszeit übrig hat, da er schwer krank ist.  Seine Lebensgefährtin Maud und deren Kinder aus erster Ehe Gegorius und Irina begleiten ihn nach London, wo er in einem ausgesuchten Lokal seine Geburtstagsfeier abhalten will.  Leonard wünscht keine Einmischung in die bereits bis ins kleinste Detail durchdachte Feier und er hüllt sich in Schweigen, wer alles noch an der Feier teilnehmen wird. Allerdings benimmt der sich durch seine Krankheit, die den Einsatz von schweren Medikamenten nötig macht, teilweise merkwürdig und liegt schon mal nackend auf dem Balkon….
Da es um eine beträchtliche Erbschaft geht, haben sich Gegory und Irina bereit erklärt mit nach London zu reisen, in der Hoffnung etwas vom Geldsegen abzubekommen.  Irina ist psychisch angeschlagen, denn sie leidet unter einem Waschzwang und ein Buch, was sie sich zufällig gekauft hat, versetzt sie in Panik, denn es handelt von einer Straftat, die sie vor vielen Jahren begangen hat und gehofft hat, das niemand je etwas darüber erfahren wird….
Auch Gegorius hat psychische, aber auch finanzielle Schwierigkeiten und gerät immer wieder in die unmöglichsten Situationen. So kann er nur mit Hilfe seiner Schwester –  die für ihn bei der Polizei bürgt – überhaupt an der Geburtstagsfeier teilnehmen.
Leider ahnt der versierte Leser schnell, wer der unbekannte Gast sein könnte. Mich hat das Lesen dieses Buches sehr angestrengt und ich habe mir sogar Stichpunkte aufgeschrieben, damit ich die unterschiedlichen Handlungen und vor allem die Personen nicht verwechsele.
 Fazit: Anfangs noch erwartungsvolle Spannung, dann wird es verwirrend
Read More