TOP

Earth – Final Conflict – Staffel 2

earthfinal_s2_230a

Lange brauchten die Fans der Serie von Gene Roddenberry nicht auf die Veröffentlichung der 2. Staffel warten.
Erneut warten 22 spannende Folgen auf den Zuschauer. Ein Booklet gibt Einblick in die einzelnen Folgen und man findet Infos zu den Hauptcharakteren.
Leider heißt es gleich in der ersten Folge „Earth: Final Conflict – Staffel 2 “ Abschiednehmen von William Boone, dem Beschützer von Da’an, was am Ende der ersten Staffel noch nicht abzusehen war. Sein Tod zeigt dann auch die dunkle Seite einiger Taelons auf und im Besonderen die von Zo’or.

 

earthfinal_s2_szenenbild_02

Nun muss ein neuer Beschützer bzw. ein Bindeglied zwischen Außerirdischen und den Menschen her. Der ist schnell gefunden und das im wahrsten Sinne des Wortes! Sein Name ist Liam Kincaid. Seine Existenz ist etwas ganz besonderes, denn er ist der Sohn von Ha’gel und Siobhan Beckett. Auch er sympathisiert genau wie Boone mit der Widerstandsbewegung um Jonathan Doors.

earthfinal_s2_szenenbild_05

 

Doors strebt im Verlauf der Handlung größer Ziele an, kandidiert er doch bei der Präsidentschaftswahl.
Das die Taelons nicht wie ursprünglich gedacht in Frieden und nur mit guten Vorsätzen auf der Erde gelandet sind, zeigt sich in dieser Staffel nun ganz deutlich, führen sie doch Krieg gegen eine andere Rasse, die sich dann auch schon mit Vorboten ankündigt. In einer Folge werden junge Menschen von den Taylons unter falschen Voraussetzungen rekrutiert, später finden sie sich dann auf anderen Planeten wieder, um dort zu kämpfen…..
Interessant  sind die technischen Experimente bzw. Erfindungen der Taelons wie z.B. ein Verjüngungsprogramm, das ältere und kranke Menschen regeneriert. Doch was alles so toll klingt, ist es dann doch nicht, denn durch diesen Prozess wird das menschliche  Gehirn manipuliert…..
In der letzten Folge dieser Staffel steht die neue Präsidentschaft an. Während einer Fernseh-Debatte mit allen Kandidaten kommt es zu einer dramatischen Zuspitzung, denn es dringen Bewaffnete ins Studio ein und es kommt zum Schusswechsel……
Das heißt für alle Fans der Serie, es gibt wieder ein „Open End“ mit der Hoffnung auf eine Fortsetzung!
Auch die zweite Staffel hat mir gut gefallen. Der neue Beschützer von Da’an kommt optisch gut rüber und ist schnell sympathischer Bestandteil der neuen Folgen, die durch eine spannende abwechslungsreiche Handlung, interessante  Charaktere und nette Spezialeffekte punkten können.
Fazit: Auch die zweite Staffel der Sci-Fi-Serie  ist sehenswert und eine Fortsetzung wäre wünschenswert

 

 

Read More