TOP

Scott Turow: Die Erben des Zeus

Die Erben des Zeus von Scott Turow

Das Buch beginnt am 05. September 1982. Auf Einladung von Zeus Kronon wird im Park seiner Villa ein Fest gefeiert zu dem auch Familie Gianis erscheint. Die einst befreundeten Familien haben mittlerweile ein angespanntes Verhältnis.
Cass und Paul Gianis sind eineiige Zwillinge und kaum einer kann sie unterscheiden, selbst ihre Mutter Lidia, hat da manchmal ihre Schwierigkeiten. Paul ist nur auf Drängen seiner Mutter zu diesem Fest gekommen, denn er mag die Familie Kronon nicht sonderlich. Cass ist da anders, denn er ist mit Dita Kronon liiert und es wird von Heirat gemunkelt….
Lidia Gianis beste Freundin ist Teri Kronon, die Schwester des Gastgebers. Zeus Kronon hat ein Imperium aufgebaut, aber unter vorgehaltener Hand wird getuschelt, er sei ein Schürzenjäger und ließe nichts anbrennen….
Nachdem Paul seine Freundin Georgia begrüßt hat wendet er sich um und stolpert plötzlich über eine junge Frau mit Namen Sofia Michaelis, die er jahrelang nicht gesehen hat und kurze Zeit später wird er noch von der offensichtlich angetrunkenen Dita Kronen geküsst, die ihn vermeintlich mit seinem Bruder Cass verwechselt hat….
Dann passiert ein Zeitsprung und man schreibt das Jahr 2008, wo am 08. Januar der Gnadenausschuss tagt, denn es wird über den Antrag von Hal Kronon verhandelt, denn der will, dass Cass Gianis, der die Tötung von Dita Kronon gestanden hatte, in Haft bleibt…
Da Scott Turow auch die Romanvorlage zu „Aus Mangel an Beweisen“ geschrieben hat, die dann von Regisseur Alan J. Pakula mit Harrison Ford in der Hauptrolle mit Erfolg verfilmt wurde, war ich auf „Die Erben des Zeus“ gespannt. Den Film fand ich spannend, was ich allerdings von diesem Buch hier nicht gerade sagen kann.
Was zwischen oben erwähnten Handlungsdaten passiert ist, erfährt der Leser nur bruchstückhaft und vieles bleibt auch am Ende noch nebulös, denn der Autor verliert sich in Nebensächlichkeiten und die vielen Informationen z.B. in Sachen Zwillingsforschung fand ich entbehrlich bzw. eher störend, als dass damit Spannung erzeugt wurde. 
Fand ich die Idee mit dem Zeitsprung und der Frage warum Cass zum Mörder wurde, anfangs noch interessant, verliert sich dies dann aber im Verlauf durch das ständige Hin- und Herswitchen von einem Handlungsteil zum nächsten. Eine klare Aufarbeitung des Mordfalls findet hier für mich nicht statt, vieles bleibt undurchsichtig bzw. unverständlich, was schade ist.
Fazit: Nur wer komplizierte Handlungen mag, der findet dieses Buch wahrscheinlich spannend, mich konnte es leider nicht überzeugen.

 

Read More
TOP

Copper – Staffel 1

copper_s1_bd_front(1)

Hier geht es in die Vergangenheit und wir befinden uns in New York im Jahr 1864.
Die Stadt wird von vielen Einwanderern bevölkert und diese Serie spielt im irischen Viertel „Five-Points“. Die New Yorker Metropolitan Polizei ist vor kurzem gegründet worden und sie haben es mit den unterschiedlichsten Verbrechen zu tun.
Alles ist düster bis auf die Titelmelodie, die aus typischer beschwingter irischer Musik besteht.
Die zehn Folgen von „Copper – Staffel 1“ beginnen mit einem Bankraub, der von dem jungen Detective Kevin Corcoran und einem weiteren Polizisten vereitelt wird und die Diebe kurzerhand erschossen werden….

Copper Season 1 Episode 01

Die zehnjährige Annie beobachtet in einer Scheune den auf der Lauer liegenden Detective und die beiden führen ein kurzes Gespräch.
Ein totes Mädchen wird gefunden, sie wurde offensichtlich ermordet. Als Kevin die Kleine sieht, denkt er es sei Annie, doch wie es sich später herausstellt, war das ein Trugschluss, denn Annie lebt und die Tote war ihre Schwester Kate.
Da Kevin erst kürzlich aus dem Bürgerkrieg nach Hause gekommen ist, hat er persönlich auch etwas aufzuklären: Seine Frau ist spurlos verschwunden und seine kleine Tochter tot.
Irgendwie hat Kevin das Bedürfnis Annie zu beschützen, da sie sich prostituieren musste um für sich und ihre Schwester zu sorgen. Er will sie von der Straße haben und er gibt sie in die Obhut einer wohlhabenden Frau.
Im Verlauf der Serie lernt man noch zwei Kriegskameraden von Kevin kennen, der eine ist der wohlhabende Robert Moorhouse und der andere der schwarze Arzt und Pathologe Matthew Freeman, den Kevin immer als erstes zu Rate zieht, wenn es darum geht ein Tötungsdelikt aufzuklären.

Copper Season 1 Episode 06


Als Kevin dann tatsächlich eine Spur von seiner verschwundenen Frau hat, muss er erkennen, dass diese nie richtig weg war…
Durch die düsteren Gassen und die Verbrechen, die hier im Verlauf geschehen, liegt die ganze Zeit eine angespannte Ungewissheit in der Luft. Auch geht es teils sehr brutal zur Sache und es wird schonungslos mit Verdächtigen umgegangen.
Wie zur damaligen Zeit sehr verbreitet spielt Opium, Alkohol und Lasterhaftigkeit eine große Rolle. Die Serie ist eine spannenden Zeitreise zu den Anfängen der Polizeiarbeit, Forensik und Medizin und da sie mit einem kleinen Fragezeichen endet, kann man vielleicht auf eine Fortsetzung hoffen?!
Fazit: Diese spannende Serie könnte eine Fortsetzung vertragen!
Read More