TOP

Loriot: Dramatische Werke

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und bald ist wieder Weihnachten. Bei uns in der Familie gehört seit vielen Jahren „Weihnachten bei Hoppenstedts“ zum Fest dazu, denn auf einem Fernsehsender gibt es dieses Juwel aus der Feder von und natürlich mit Loriot (als Opa Hoppenstedt) jedes Jahr wieder. Textpassagen bzw. Sätze wie „Früher war mehr Lametta“ oder auch der Beginn von Dickis Weihnachtsgedicht: „Zicke, zacke Hühnerkacke…“ haben schon Kultcharakter.
Eigentlich bin ich mit dem Humor von Loriot großgeworden und wenn Evelyn Hamann und Vicco von Bülow (Loriot) dann auf dem berühmten Sofa platznahmen, waren vergnügliche Sketche an der Tagesordnung. Und einer dieser ganz besonderen Darbietungen fängt mit dem Satz an: Wissen Sie, Hildegard, dass wir uns jetzt fast ein Jahr kennen?  —– Richtig! Hier handelt es sich um „Die Nudel“.
Nun, die bereits oben erwähnten und viele andere „Dramatische Werke“ von Loriot gibt es jetzt zum Nachlesen in einem mit vielen Fotos aus den Verfilmungen und unverwechselbaren Zeichnungen angereicherten Buch, das im Diogenes-Verlag erschienen ist.
Allein wenn man das Buch einfach erst einmal durchblättert, bleibt man hier und da „hängen“, denn schon allein bei den Karikaturen z.B. mit zwei Männern in einer Badewanne (S. 28), fallen mir sofort die beiden Namen der Herren ein, nämlich Doktor Klöbner und Herr Müller-Lüdenscheidt, die sich im Verlauf ihrer Unterhaltung um eine Plastikente streiten und zum Sketch „Herren im Bad“ gehören.
Die Verfilmung von „Bettenkauf“ ist mir gleich wieder präsent nachdem ich auf S. 144 die vier „Testpersonen“ in einem Bett liegen sehe.
Gegen Ende dieses wunderbaren Buches, dass übrigens ein von Loriot verfasste Vor- und Nachwort hat, wird es „tierisch“ bzw. das Kapitel heißt „Das Tier als solches“ und „Der sprechende Hund“ beginnt, führt über „Die weiße Maus“ zur berühmten „Steinlaus“.
Ich habe dieses wunderbare Buch mit Begeisterung gelesen und mich oftmals dabei ertappt, dass ich die Textzeilen ohne weiteres vervollständigen konnte. Leider verstarb der „Meister des Humors“ vor einigen Jahren genau wie seine langjährige Film- und Sketchpartnerin Evelyn Hamann, aber in diesem Buch werden sie wieder lebendig und begeistern erneut ihr Publikum!
Wer wie ich diesen ganz besonderen Humor mag, dem kann ich nur dies Buch empfehlen und übrigens wurde auch „Der Lottogewinner“ hier nicht vergessen….
Fazit: Loriots ganz besonderen Humor in Wort, Bild und Zeichnung auf über 300 Seiten bekommt man hier geboten und da ist Lachen garantiert!

 

Read More