TOP

Blood Ties

1004899
Bevor ich hier was zum Inhalt des Film berichte, möchte ich auf die tolle musikalische Untermalung aufmerksam machen, denn da der Film in den 1970ziger Jahren spielt, kommen hier bekannte Hits aus dieser Zeit zum Einsatz. Das nur mal so vorweg.
Schauspielerisch besetzt ist „Blood Ties“ mit Clive Owen (Chris) und Billy Crudup (Frank), die beide im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Außerdem spielen James Caan, Lili Taylor, Marion Cotillard und Mila Kunis mit um nur noch einige zu nennen.
Wie bereits erwähnt spielt der Film Anfang der 1970ziger Jahre in New York. Chris hat neun Jahre im Gefängnis gesessen und wird gerade entlassen. Nun will er wieder Fußfassen und seine Familie wiedersehen. Sein kleiner Bruder Frank arbeitet bei der Polizei und wird von seinen Vorgesetzten misstrauisch beäugt als er Chris bei sich wohnen lässt. Dieser will nur wieder einen Job und Geld verdienen. Durch Vermittlung von Frank bekommt er einen „Mädchen für Alles“-Job bei einem Autohändler.
Anfangs scheint er das kriminelle Milieu hinter sich gelassen zu haben und seine Kollegin Natalie und er kommen sich näher und sie scheint der rechte Umgang für Chris zu sein.
Doch er behält den Job nicht lange und ein Kumpel von früher taucht auf und vermittelt ihm einen gewinnbringenden Auftrag. Chris Idee, dass alles nur vorübergehend ist um auf die Beine zu kommen, bleibt ein Wunschtraum und es dauert nicht lange und er wird von seinem Bruder Frank dabei beobachtet wie er bei einem Überfall auf einen Geldtransport mitmacht….
Anfangs gelingt die Flucht vor der Polizei, doch als sich die beiden Brüder dann Auge in Auge gegenüber stehen muss sich Frank entscheiden, was er tun wird……
Da man Blood Ties mit Blutsbande übersetzen kann, wird deutlich um was es hier im Film eigentlich geht, nämlich um die beiden sehr unterschiedlich gearteten Brüder, die aber wenn es hart auf hart kommt, dann doch irgendwie immer wieder für einander da sind…
Durch die gute schauspielerische Besetzung wird die Handlung gut rübergebracht und es ist ein unterhaltsamer, actionreicher Gangsterfilm daraus geworden, der noch zusätzlich mit der musikalischen Untermalung punktet.
Fazit: Unterhaltsamer actionreicher Gangsterfilm
Read More
TOP

Detachment

DETACHMENT_DVD_2D

Die Riege der Stars, die in diesem Film mitspielen ist Hollywood pur: Adrian Brody, James Caan oder auch Lucy Liu u.v.m.
Doch ein typischer Hollywood-Streifen ist dies nicht. Nach dem Film sitzt man da und muss das Gesehene erst einmal verarbeiten. Hochsensibel von allen Darstellern gespielt wird hier die Geschichte des Aushilfslehrers Henry Barthes (Adrian Brody).  Der hat Bindungsangst und sein letztes lebendes Familienmitglied ist sein an Demenz erkrankter Großvater, den er regelmäßig im Altenheim besucht.
Die Schüler der High School, die Henry bei seinem neuen Lehrauftrag unterrichten soll, sind sehr schwierig im Umgang. Einige haben Lernschwierigkeiten und kommen aus der sozialen Unterschicht mit Eltern, die sich nicht kümmern, sondern den Lehrern eher noch Vorwürfe machen, warum ihr Kind nichts lernt….
Henrys schwierige Kindheit wird in Einblendungen erzählt und man bekommt eine Ahnung davon, in welchem seelischen Dilemma er selbst steckt.
Nach einem angesetzten Elternabend, der nicht stattfindet, da kaum einer der Eltern Interesse zeigt, verbringt Henry einen netten Abend mit seiner Kollegin Sarah, die sich mehr auf Henry einlassen möchte, als er geben kann.
Eines Abends kreuzt die blutjunge obdachlose Prostituierte Erica seinen Weg und da er nicht mit ansehen kann, wie sie ihr Leben wegwirft, nimmt er sie kurzerhand mit zu sich nach Hause. Dort versorgt er ihre Wunden, die aus einer vermutlichen Vergewaltigung stammen und bringt sie anschließend zum HIV-Test in die Klinik. Erica blüht auf und möchte am liebsten bei ihm wohnen bleiben, was jedoch nicht möglich ist und er meldet sie bei den Behörden und sie kommt in ein Heim…
Meredith, eine übergewichtige Schülerin wird gehänselt und hat auch kein sonderlich warmherziges Zuhause. Durch aussagekräftige Fotocollagen erkennt Henry ihr Potential und ermutigt sie in der Schule anzustrengen um eine Zukunft zu haben. Dieses Entgegenkommen von Henry interpretiert  Meredith ganz anders als erwartet und es kommt zu einer folgenschweren Eskalation….
Hammerharter Stoff, der sehr eindrucksvoll und emotionsreich dargestellt wird.  Alle Schauspieler sind perfekt besetzt und ein besonderes Augenmerk fällt dabei auf die Figuren Henry und Erica. Der Film „Detachment“ spiegelt die Realität an vielen Schulen wieder, was einem zu denken geben sollte…
Fazit: Ein Film der beachtenswert ist und zum Nachdenken anregen sollte!
Read More