TOP

The Coroner – Staffel 2 –

Lange brauchten die Fans dieser britischen Krimi-Serie nicht auf die zweite Staffel zu warten, was sehr positiv ist!

 

The Coroner – Staffel 2“ punktet genau wie „Staffel 1“ wieder mit zehn abwechslungsreichen Kriminalfällen, die von Jane Kennedy als Coroner und ihrem Freund Detective Sergeant Davey Higgins bearbeitet werden. Obwohl die beiden mal in früheren Jahren ein Paar waren und man das Gefühl hat, ab und zu knistert es noch zwischen ihnen, kommen sie arbeitstechnisch und auch privat bestens miteinander aus.

Auch die  „Nebenschauplätze“ wie z.B. der Pub, den Janes Mutter mit ihrem Lebensgefährten führt und Ereignisse rund um Janes Teenagertochter sind wieder in die Gesamthandlung einbezogen. Alles wird mit viel Humor verfeinert, was neben den wunderbaren Landschaftbildern, die der Südwesten Englands bietet,  ein wichtiger Bestandteil dieser Serie ist.

 

Hier gibt es einen kleinen Einblick in die zehn neuen Folgen:
Gleich zu Anfang geht es hoch hinaus zu einer Gruppe Fallschirmspringern, allerdings endet für einen von ihnen der angesetzte Übungsflug tödlich. Was anfänglich nach einem Unfall aussieht, ändert sich bei genauerem Hinschauen dann in Richtung Mord….
Als nächstes wird in einem Abbruchhaus in den Überresten eines Kamins ein Babyskelett gefunden. Jane und Co finden heraus, dass in dem alten Haus früher einmal ein Kinderheim war. Durch ein altes Foto aus der damaligen Zeit versuchen sie die Mutter ausfindig zu machen, eine knifflige Aufgabe und deren Auflösung dann ganz anders ist, als erwartet…
Es folgen Ermittlungen weil aufgrund eines Fehlalarms ein Rettungsboot selbst in Seenot geriet, denn ein schlimmer Sturm führte dazu, dass zwei Personen über Bord gingen, wovon einer nur noch tot geborgen werden konnte….
Meine Lieblingsfolge aber ist die, in der es um die Bestie aus dem Moor geht. Hier ist ganz Lighthaven in Aufruhr, denn ein Raubtier soll sein Unwesen treiben. Ein Reporter, der die Bewohner aufrütteln will und einiges zu dem Tier recherchiert hat, wird kurze Zeit später im Moor mit aufgerissener Kehle aufgefunden……. Jane und Davey gehen der Sache nach, obwohl keiner so recht an eine Bestie glauben kann…
Erneut müssen Jane und Davey oftmals tief graben um die Kriminalfälle zu lösen und genau das gefällt mir an dieser Serie, die leider wieder viel zu schnell vorbei ist!
Fazit: Erfrischendes Ermittlerduo, abwechslungsreiche Kriminalfälle, deren Lösung nur oberflächlich einfach erscheint und wunderschöne Drehorte machen diese Serie aus, die hoffentlich bald fortgeführt wird!

 

 

Read More
TOP

The Coroner – Staffel 1

Britische Krimi-Serien haben es mir angetan und hier möchte ich auf die zehn Folgen der ersten Staffel einer sehenswerten und vor allem unterhaltsamen neuen Serie mit dem Titel „The Coroner“ aufmerksam machen.
Jane Kennedy (Claire Goose) ist der Coroner. Ihre Aufgabe ist es bei ungeklärten oder plötzlichen Todesfällen als Verwaltungsbeamtin diese zu untersuchen. Meistens wird sie von der Polizei zu Rate gezogen, wenn es um die Einordnung Selbstmord, Unfall oder Mord geht. Ihre Einschätzung trägt sie vor Gericht vor, was allerdings nicht Bestandteil der Handlung ist, so dass man hier mit dem „Hin- und Hergeplänkel“ verschont bleibt.  Am Ende jeder Folge wird eingeblendet zu welchem „Urteil“ man hier gekommen ist.
In der Rahmenhandlung lernt man Jane Kennedy und ihre Teenagertochter kennen, die in ihre Heimatstadt Lighthaven zurückkehren. Sie ziehen in das Haus ihrer temperamentvollen und lebenslustigen Mutter, was im Zusammenleben für reichlich Turbulenzen sorgt…
Die unterschiedlichsten Kriminalfälle sind an landschaftlich eindrucksvollen Stellen an der Küste Südwestenglands gedreht und gleich der erste Einsatz des Coroners führt zu einem Toten, der augenscheinlich Selbstmord begangen hat, denn ein Spaziergänger findet seine Leiche am Fuß eines Aussichtsturms…..
Die polizeilichen Ermittlungen übernimmt zumeist Detective Davey Higgings (Matt Bardock), der Jane Kennedy von früher gut kennt, denn sie waren mal ein Liebespaar…

Mittlerweile ist der Detective verheiratet, Janes Liebesleben hat Höhen und Tiefen, was aber die Zusammenarbeit der beiden nicht beeinträchtigt. Die unterschiedlichen Kriminalfälle führen die beiden ab und zu an Stellen bzw. Orte, die für sie in ihrer Jugend wichtig waren….
Die jeweils 45 Minuten jeder Folge sind inhaltlich neben den Ermittlungen auch noch mit reichlich Nebenhandlung wie z.B. das turbulente Zusammenleben mit der lebenshungrigen Mutter von Jane Kennedy ausgefüllt, die schnell vergehen, ist doch auch immer eine gute Portion Humor mit dabei, so dass man hier gut unterhalten wird.
Fazit: Charmante und gute Darsteller, interessante Kriminalfälle nebst einer Prise Humor und eindrucksvolle Landschaftsbilder machen diese unterhaltsame britische Serie aus, von der man durchaus noch mehr vertragen kann!
 
Read More