TOP

John Grisham: Das Komplott

Das Komplott von John Grisham

Interessant fand ich am Ende dieses Taschenbuches die Anmerkung des Autors, worin er schreibt, dass die Handlung des Buches reine Fiktion ist und keinen realen Hintergrund hat! Aber wenn es so wäre, dann stände Malcom Bannister bestimmt noch unter ganz besonderer Beobachtung des FBI, denn der Coup, der ihm hier gelungen ist, hat schon etwas Märchenhaftes….
Aber von vorn:
Wie schon erwähnt heißt der Hauptdarsteller dieses Romans Malcom Bannister und er erzählt hier wie er als Anwalt in die Mühlen der Justiz geraten ist, denn er sitzt bereits seit fünf Jahren im Gefängnis wegen angeblicher Geldwäsche. Doch er ist da irgendwie blind hineingetappt und trotz aller Anträge auf Berufung, die abgelehnt wurden,  glaubt man ihm nicht und mittlerweile ist sein Leben nur noch ein Trümmerhaufen, zumal auch seine Ehefrau nicht an „Das Komplott“ glaubt, dass sich hier alle gegen ihn verschworen haben und sie hat sich scheiden lassen und ihr gemeinsamer Sohn hat mittlerweile einen neuen Papa…..
Doch durch den Mord an einem Bundesrichter und seiner Geliebten wendet sich das Blatt des ehemaligen Anwalts Malcom Bannister, denn die Ermittlungsbehörden tappen im Dunkeln und haben keine heiße Spur.  Und nun kommt Malcoms große Chance, denn er kennt den Mörder und will durch diese Info einen Deal mit dem FBI aushandeln um vorzeitig aus dem Gefängnis zu kommen….
Tatsächlich ändert sich im Verlauf der Handlung der Aufenthaltsort des Anwalts und durch einen kosmetischen Eingriff erkennt ihn selbst sein Vater nicht mehr. Das ist auch bitter nötig, denn der gesuchte Mörder wird wissen, wer ihn verpfiffen hat und wird seine Späher ausschicken….
Doch nicht nur der Mörder ist auf Rache aus, auch Malcom Bannister will die Behörden zur Strecke bringen, die ihn ins Gefängnis gebracht haben und somit sein ganzes bisheriges Leben verändert haben. Ob ihm das gelingt ???          Ich verrate es übrigens nicht!
Der Schreibstil von John Grisham gefällt mir sehr gut und wer seine Bücher kennt, der weiß das es hier meistens um Justizgeschichten geht. Das Buch lässt sich wie gewohnt angenehm flüssig lesen und man hat keine Schwierigkeiten der turbulenten Handlung zu folgen. Allerdings hatte ich nach kurzer Zeit bereits den Verdacht, wie das Buch in etwa enden wird, bzw. was aus dem Deal mit dem FBI wird. Nichtsdestotrotz ist das Buch sehr unterhaltsam und lesenwert, denn am Ende der Geschichte, trumpft der Autor noch mit einer Wendung auf, die man nicht vorhersehen konnte….
Fazit: Unterhaltsamer und lesenswerter Justizroman von John Grisham
Read More
TOP

John Grisham: Die Erbin

Die Erbin von John Grisham

Der zweite Fall für Jack Brigance!
Viele Fragen sich woher sie diesen Namen kennen!?  Nun, es ist einige Zeit her, da hat John Grisham das Buch „Die Jury“ geschrieben und der Anwalt, der dort an vorderster Front agierte hieß Jack Brigance. Wer das Buch selbst – so wie ich – nicht gelesen hat, aber die spannende Verfilmung mit Matthew McConaughey als Jack Brigance gesehen hat, der wird sich bestimmt erinnern, denn der Fall und der Film damals waren aufsehenerregend:
Der junge unerfahrene Anwalt Jack Brigance wurde durch die Verteidigung des Schwarzen Carl Lee Hailey über Nacht in Clanton, Mississippi bekannt. Zwar hat er den Fall damals gewonnen, doch er hat auch viel verloren u.a. sein Haus, dass von Klu-Klux-Klan-Anhängern angezündet wurde. Jack und seine Familie konnten sich nur um Haaresbreite vor den Flammen retten…
Nun ist einige Zeit vergangen und die Brigance träumen von einem neuen Haus, dass sie sich aber so schnell nicht leisten können.  Da bekommt Jack eines schönen Tages einen Brief, dessen Inhalt Zündstoff ist und ihm einen neuen Fall beschert…
Seth Hubbard ist schwer an Lungenkrebs erkrankt und er macht seinem Leben selbst ein Ende, in dem er sich an einem großen Baum erhängt. Und wie es scheint, hat er sein Ableben und was damit zusammenhängt sehr exakt geplant, denn er hat einen seiner Mitarbeiter vorher noch telefonisch zu besagtem Baum bestellt,  so dass man seinen Leichnam auch findet. Der herbeigerufene Sheriff Ozzy Walls findet später auf dem Küchentisch des Toten einen Brief, in dem Seth u.a. genaue Instruktionen für seine Beerdigung verfügt hat….
Jack Brigance bekommt auch einen Brief von Seth Hubbard mit einem handgeschriebenen Testament, in dem er den größten Teil seines Vermögens an seine schwarze Haushälterin Lettie Lang vermacht. Alle anderen vorher gemachten Testamente setzt er damit außer Kraft und ganz besonders seine Kinder und Enkel sollen unbedingt leer ausgehen. Da der schwerkranke Mann vorausgesehen hat, dass dies zu Schwierigkeiten führen wird, fordert er Jack auf seinen letzten Willen mit aller Kraft durchzusetzen….
Mehr sollte man aus dem Justizthriller „Die Erbin“ nicht verraten, denn diese spannungsgeladene Geschichte sollte man nicht verpassen!
Ich für meinen Teil habe mir vor meinem geistigen Auge schon mal die Verfilmung vorgestellt, denn alle Akteure von damals wie Matthew McConaughey (Brigance) Ashley Judd (Mrs. Brigance), Kevin Spacey (R. Buckley) oder Donald Sutherland (L. Wilbanks) um nur einige zu nennen, sind ja immer noch auf der Leinwand präsent und würden ja vielleicht ihre alten Rollen wieder übernehmen…
Fazit:  Von Mississippi bis nach Alaska führt dieser Thriller, doch die Spannung kühlt nicht ab!

 „Leseprobe Die Erbin

Read More