TOP

Gisa Pauly: Kurschatten

produkt-8763

Nach Lesen des Buches habe ich mir das Cover noch einmal genau angesehen und kann sagen, es symbolisiert sehr gut  den Inhalt des Krimis:
Die Haifischflossen stehen für die geldgierigen Investoren eines großangelegten Neubaus eines Gesundheitszentrums mit integriertem Bistro, der den Syltern selbst gegen den Strich geht und deshalb demonstrieren sie auch vehement dagegen.
Die schwarze Flagge steht für Mord und der  Rettungsring  deutet wahrscheinlich auf das Ende des Buches hin.
Das im Boot sitzende Schaf ist ein Hinweis auf Friesland und dies wiederum auf den Ermittler Erik Wolf, einen  eher wortkarten  introvertierten waschechten Friesen.
Nachdem seine Frau viel zu früh verstorben ist, kümmert sich ab und an seine italienische Schwiegermutter, von allen liebevoll  nur Mamma Carlotta genannt, um ihn und die zwei Kinder. Zum einen findet Erik das sehr schön, denn er liebt ihre Kochkünste, doch zuweilen übertreibt sie es mit ihrer Neugier für seine Arbeit. Aber wie er sich eingestehen muss, manchmal bekommt sie durch ihre mütterliche, aber durchaus direkte Art sehr nützliche Dinge heraus, die ihm dann bei den Ermittlungen auf Sylt weiterhelfen. Und auch diesmal kann sie es nicht lassen und wie durch Zufall ist sie immer hautnah bei spektakulären Ereignissen dabei:
Mamma Carlotta ist in der Bredouille zum einen demonstriert sie mit ihren beiden Enkelkindern gegen den Neubau des Gesundheitshauses, zum anderen gibt es da die eindringliche Bitte ihres Neffen Niccolo ihn als Betreiber des neues Bistros zu avisieren.
Erik Wolf untersucht das Verschwinden von Ludo Thöneßen, den Betreiber des örtlichen Squashcenters, der zur Sensation vieler Inselbewohner mit einer bekannten Pornodarstellerin verheiratet ist…
Da er seiner Schwiegermutter eine Freude machen wollte, geht Erik mit ihr zu einem Kurkonzert.  Die Zuschauer  und ganz besonders  Mamma Carlotta genießen das Konzert. Als das Orchester zur Zugabe ansetzt, hören alle auf einmal einen gellenden Schrei, der dann in zu weiteren Ausrufen und  Schreien führt.  Als Erik, natürlich gefolgt von Carlotta am Ort des Geschehens ankommen, wird schnell klar, dass eine Frau vom Balkon eines großen Apartmenthauses gestürzt ist. Mord? Selbstmord?
Eine umfangreiche Ermittlung, die noch weitere Tote mit sich bringt, kommt auf Erik und seinen Kollegen zu.
Gisa Pauly ist mit „Kurschatten“ ein spannender, mit vielen Wendungen und Verdächtigen angereicherter Krimi gelungen.  Mamma Carlotta ermittelt wieder auf ihre ganz besondere Art und Weise  und schafft es außerdem noch die ganze Familie und Freunde mit ihrer Kochkunst zu verwöhnen.
Fazit: Sehr lesenswerter Sylt-Krimi

 

Read More