TOP

Jack’s Back – The Ripper

OFDb VÖ 29.10.20

Heute erscheint “Jack´s Back – The Ripper” erstmals auf Blu-ray und DVD in Deutschland und zwar in einem tollen Media-Book mit zwei Covermotiven, die jeweils auf 1000 Stück limitiert und nummeriert sind.
Zum Inhalt des Films der im Mai 1988 in den USA erschien und in Deutschland im September des gleichen Jahres direkt in die Videotheken kam:
Exakt 100 Jahre sind vergangen als in London der berühmt berüchtigte Serienmörder Jack the Ripper sein Unwesen trieb, aber niemals gefasst wurde.
Nun kopiert in Los Angeles ein perfider Mörder genau diese Morde…..
John Wesford (gespielt von James Spader – ach, was war er da noch jung –) ist ein junger Arzt, der durch Zufall eines der Opfer des „neuen Rippers“ entdeckt, allerdings ist der Mörder noch in der Nähe und John läuft ihm direkt in die Arme und wird ebenfalls  getötet.  Die ermittelnden  Polizeibeamten wollen  den toten Arzt aber noch nicht gleich von der Verdächtigen-Liste streichen…
Nun tritt John Wesfords Zwillingsbruder Rick (ebenfalls James Spader – mit einer Haartolle, wow!) auf den Plan, der nicht daran glaubt, dass sein Bruder dieser Serienkiller ist. Chris (Cynthia Gibb), eine Kollegin von John freundet sich etwas mit Rick an und gemeinsam versuchen sie hinter das mörderische Geheimnis zu kommen, wer sich hinter der Maske des Killers verbirgt…
Da man als Zuschauer nicht weiß, ob vielleicht nicht auch eventuell Rick der gesuchte Mörder ist und die Lösung des Rätsels durch immer neue Wendungen „verschoben“ wird,  sollte man bis sich „die Nebel“ lichten, die schauspielerische Darstellung von James Spader genießen…
So recht gruseln konnte ich mich ehrlich gesagt hier nicht, obwohl auf dem Cover FSK18 steht und ich Schlimmeres erwartet hatte…
Wie bereits erwähnt, lebt dieser Film von der schauspielerischen Darbietung James Spaders und nicht vom der wenig gruseligen Story!
Das Media-Book beinhaltet die Blu-ray- und DVD-Fassung, ein umfangreiches und ein bebildertes Booklet mit Text von Thorsten Hanisch.
Im Bonus-Teil gibt es noch ein Making-of u.a. einen Audiokommentar von Regisseur und Drehbuchautor Rowdy Herrington
Fazit: Dieser Film-Klassiker lebt von James Spader’s Darbietung, obwohl der vermutete nervenaufreibende Horror ausblieb!

 

 

 

Read More
TOP

HUNTER

hunter-gnadenlose-jagd---staffel-1.1_cover-dvd-digipack_JPG-I1©TiberiusFilm

Das Serien-Highlight aus den 80ziger Jahren gibt es jetzt auf DVD! 
Krimi-Liebhabern sind Sergeant Rick Hunter (Fred Dryer) und seine Kollegin Dee Dee McCall (Stephanie Kramer)  sicherlich ein Begriff und freuen sich genau wie ich, dass es jetzt ein Wiedersehen auf DVD gibt. 
Ein Slogan, der fest mit Rick Hunter verbunden ist, lautet:  „Work for me“ oder zu Deutsch „Wieder Arbeit für mich!“
Anfangs erfährt man wie Rick Hunter und Dee Dee Mc Call zu einem Team werden, denn beide sind knallharte Cops, die auf den Straßen von Los Angeles ihre Arbeit verrichten. Rick Hunter hat es mit seinen Vorgesetzten schwer und ist ihnen eigentlich nur ein Dorn im Auge, aber da seine Aufklärungsrate durchaus sehenswert ist, können sie ihn nicht rauswerfen. Auch Dee Dee eckt des Öfteren an und obwohl sie eine sehr attraktive Polizistin ist, kann sie sich durchaus in der harten Verbrecherwelt behaupten und mit der Waffe umgehen.
Die Sammlung “Hunter 1.1 “  beinhaltet den zweiteiligen Pilotfilm und acht Folgen der Serie, wovon einige in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln sind, weil sie bisher in Deutschland noch nicht gesendet wurden. Im Interview mit  Stephen Cannell, dem Produzenten der Serie erfährt man, dass die Serie eigentlich anfangs nicht gut im Fernsehen anlief  und nur durch einen anderen Sendeplatz dann doch noch eine sehr beliebte Krimiserie mit weiteren Staffeln wurde.
Der Vorgesetzte von Rick und Dee Dee hat es schwer, denn er möchte sie liebend gern aus dem Revier verbannen  und Sprüche wie Hunter, McCall ich habe schlechte Nachrichten! Sie bekommen einen Verweis in ihre Akten. Daraufhin antwortet Hunter: War das die schlechte Nachricht?  Ja, antwortet der Chef, denn ich muss sie beide weiter ertragen!
hunter-gnadenlose-jagd---staffel-1.2_cover-dvd-digipack_JPG-I1©TiberiusFilmUnd schwups sind wir schon in der zweiten Hälfte der ersten Staffel angekommen, wo mir besonders aufgefallen ist, dass die Folgen mit toller musikalischer Untermalung angereichert sind wie z.B den Rollings Stones oder Jethro Tull.
Außerdem spielen viele bekannte Schauspieler einen Part in der Serie wie z.B. auch Al-Bundy-Darsteller Ed O’Neill, der diesmal nichts zu lachen hat, denn Rick Hunter ist ihm auf den Fersen.
Auch in den Folgen 11 bis 20 (einge auch wieder im Original mit deutschem Untertitel) die es auf „Hunter 1.2 “ gibt, geht es wieder hoch her und Rick und Dee Dee ermitteln auf den Straßen von L.A.  gegen einen Cop-Killer,  der per Motorrad unterwegs ist oder einen Bewährungshelfer, der mit seinen Zöglingen nicht sonderlich nett umgeht. Dee Dee schlüpft das eine oder andere Mal in eine Verkleidung und ermittelt mit weiblichem Charme teils auch undercover.
Als Extra gibt es gibt es noch zwei weitere Interviews mit dem Produzenten Stephen Cannell, dem es wichtig war dem Zuschauer gute Unterhaltung zu bieten, was ihm auch gut gelungen ist, denn „Hunter“ ist und bleibt eine sehr unterhaltsame Krimiserie, die man immer wieder gern ansieht.
Fazit: Der Unterhaltungswert ist ungebrochen und macht Lust auf weitere Folgen

 

Read More