TOP

Point Break

Point BreakBDPack4077

Wow! Was für ein Film! Da muss man erst einmal wieder auf den Boden ankommen, denn was ich hier für atemberaubende Bilder bzw. Stunts gesehen habe, das ist der absolute Hammer!
Durch die Actionszenen, die alle in die Welt der Extremsportarten wie Motorcross, Surfen von Riesenwellen, Snowboarding, Free-Climbing und Wingsuiting führen, ist die eigentliche Filmhandlung schon fast nebensächlich, denn man bekommt in „Point Break “ irre Kamerafahrten geboten, wo man den Eindruck hat, man ist direkt dabei…… Irre!
Zum besseren Verständnis kommt hier aber doch ein kleiner Einblick in die Story:
Johnny Utah hat eine schweren Schicksalsschlag verkraften müssen, denn bevor er seine Ausbildung beim FBI angefangen hat, liebte und praktizierte er Extremsportarten wie z.B. Motorcross, bei dem sein Freund allerdings vor seinen Augen einen tödlichen Unfall erleidet, woran sich Johnny die Schuld gibt…..
POINT BREAK
Sieben Jahre nach diesem Unfall bekommt Johnny die Chance sich beim FBI zu bewähren:
Es ereignen sich einige spektakuläre Raubüberfälle. Die Diebe stehlen Geld und Diamanten aber nicht um sich damit zu bereichern, sondern sie lassen z.B. in schönster Robin-Hood-Manier z.B. Geld vom Himmel regnen, worüber sich die arme Bevölkerung in Mexico sichtlich freut…..
Offenbar sind die Mitglieder dieser räuberischen Truppe allesamt Extremsportler, die nach einer gewissen Philosophie streben. Um ihrem räuberischen Treiben Einhalt zu bieten, kann Johnny seine Kenntnisse in diesem Metier und seine Vorliebe für Extremsport einbringen und es gelingt ihm sich undercover an die Gruppe heranzumachen. Bald ist er mitten drin und er es kommt der Tag wo er sich entscheiden muss, auf welcher Seite er eigentlich steht…..
Point Break -09
Wie bereits erwähnt bietet die Story nicht unbedingt Neues, aber die Actions-Stunts in luftiger Höhe mit Sprüngen von steilen Felsen oder aus dem Flugzeug hinein in unterirdische Höhlensysteme sind echt unbeschreiblich. Und denkt man als Zuschauer, extremer und waghalsiger kann es einfach nicht mehr werden, so wird man dann eines besseren belehrt und plötzlich springen vier in „Wingsuits“ steckende Personen in die Tiefe und sie rasen durch enge Felsspalten und Schluchten, dass einem der Atem stockt, denn die Kameraführung suggeriert einem, man ist mit dabei!
In den „Extras“ habe ich erfahren, dass dieser Film ein Remake von „Point Break – Gefährliche Brandung“ sein soll. Ich kann mich noch gut an den Film mit Keanu Reeves und Patrick Swayze erinnern. Er war damals ein riesen Erfolg, zumal die schauspielerische Besetzung ein Volltreffer war.
Nun, ich möchte diese beiden Filme gar nicht vergleichen, denn ich finde beide sind sehr sehenswert. Der aktuelle ist zwar mit ansehnlichen Schauspielern besetzt, die ich allerdings nicht mit Reeves und Swayze  in einen Topf werfen möchte, dazu bin ich zu sehr Fan. Aber wie bereits oben erwähnt, ist bei der aktuellen „Point-Break-Verfilmung“ auch die Handlung eigentlich nebensächlich. Den Film dominieren die spektakulären Actions-Stunts, die man hier zu sehen bekommt. Es ist faszinierend und beeindruckend, welch wagemutige Stuntmänner bzw. Extremsportler es doch gibt, aber der Film zeigt auch gleich in der Anfangsszene ganz deutlich wie schmal der Grat zwischen Leben und Tod ist, den diese Sportler beschreiten….
Hier kommt schon mal ein Vorgeschmack anhand des Trailers
Fazit: Die Film-Story ist hier eigentlich nebensächlich, denn Point Break punktet auf der ganzen Linie mit Szenen aus dem Extremsportbereich, wo man als Zuschauer den Atem anhält und das Gefühl hat, man ist hautnah dabei! Diesen Film sollte man sich deswegen auf keinen Fall entgehen lassen! Action pur!

 

Read More