TOP

Spiral – Im Fadenkreuz der Justiz – Staffel 1

4006448765286_high
Die erste Staffel der französischen Krimi-Serie Spiral“, die in Frankreich unter dem Titel „Engrenages“ bereits 2005 gestartet ist, wurde jetzt in Deutschland auf DVD veröffentlicht.
FSK 18 springt einem gleich ins Auge bei dem sonst  etwas düster wirkenden Cover, was dann auch den Inhalt der Serie gut wiederspiegelt, denn die aufzuklärenden Verbrechen in Paris sind brutal und nichts für schwache Nerven.
Die Handlung startet mit einem Leichenfund in einem Müllcontainer.  Die Tote ist schwer misshandelt worden und ihr Gesicht ist quasi nicht mehr vorhanden, weshalb die Identifikation schwierig ist….
Der neue Staatsanwalt Pierre Clément ist für diesen Fall zuständig. Sein Privatleben ist etwas in Mitleidenschaft geraten und er wohnt in einem Hotel. Dann überredet ihn sein bester Freund Benoit in eine seiner zurzeit leer stehenden luxuriösen Wohnungen einzuziehen. …
Staatsanwalt Clément übergibt die polizeilichen Ermittlungen  an Capitaine Laure Berthaud und ihr Team. Die junge, etwas burschikos wirkende Ermittlerin kann sich gut in der Männerwelt behaupten und sie steht für ihr Team ein, was im Verlauf der Handlung manchmal nicht ganz einfach ist…
Anfangs wird bei der „Müllcontainer-Leiche“ in den in den Ermittlerkreisen auf eine osteuropäische Prostituierte getippt, die man wegen ihrer Schönheit so zugerichtet hat, doch Laure Berthaud gibt nichts auf das Gerede und verfolgt einige Spuren, die dann – nachdem die Identität der Toten feststeht –  zu der Schwester der Toten führen, die seit einiger Zeit vermisst wird…..
Neben der Mordermittlung im obigen Fall hat der Staatsanwalt alle Hände voll zu tun und so kommen auch schon mal eher etwas ungewöhnliche Fälle auf seinen Tisch, wie z.B.,  dass Eltern eine Erzieherin ihrer Tochter beschuldigen, dass sie einen sehr schlechten Einfluss auf die Kinder hat und sie sich im Unterricht als Hexe verkleidet…..
Die Ermittlungen im ersten Fall werden dann langsam brisant, denn nicht nur der beste Freund von Staatsanwalt Clemént scheint die Tote gut gekannt zu haben, sondern die Spur führt in weit nach oben reichende Kreise bzw. zu Personen, denen man nicht so schnell habhaft wird……
Durch die vielen „Nebenfälle“, die während der gesamten Ermittlung im „Müllcontainermord“, die sich übrigens über alle Teile der Staffel erstreckt, hatte ich ab und zu Schwierigkeiten, die vielen französischen Namen und Personen richtig zuzuordnen.
Auch wimmelt es zusätzlich noch bei den verschiedenen Fällen von Anwälten, die mit allen Wassern gewaschen sind und dadurch einige Turbulenzen bei der Strafverfolgung aufkommen lassen, so dass durchaus überraschende Wendungen in der Handlung vorkommen und das Ende der ersten Staffel für mich dann doch etwas abrupt kam…
Ich hatte wie erwähnt etwas Probleme durch die französischen Namen/Titel und das Zuordnen der vielen „Nebenfälle“, die parallel zur anfänglichen Mordermittlung abgehandelt wurden, so dass ich hier einen Punktabzug machen möchte, jedoch trotzdem auf die Fortsetzung bzw. nächste Staffel gespannt bin, zumal die schauspielerische Besetzung hier gut gelungen ist und die Fälle ansich sehr spannend waren.
Fazit: Französische Krimi-Serie, die nichts für schwache Nerven ist und die hoffentlich bald fortgesetzt wird, denn das etwas abrupte Ende läßt dann doch noch einige Fragen offen….
Read More