TOP

Gutshot Straight – Gnadenloses Spiel

cover_dvd_big

Jeder der sich auf einen neuen Film mit Steven Seagal gefreut haben sollte, wird hier herb enttäuscht, zwar ist er auf dem DVD-Cover groß abgebildet und sein Name prangt auch obenauf, aber seine Rolle im Film ist echt mini und dann noch seine Synchronstimme – grrrrh echt gruselig!
Die Hauptrolle spielt eigentlich George Eads, den viele bestimmt als Nick Stokes aus CSI kennen, den ich aber fast nicht wiedererkannt habe, sein Gesicht wirkt irgendwie merkwürdig dick, was zum Rest des Körpers nicht recht passt und auch er hat keine wiedererkennbare Synchronstimme, echt schade!
Wie man aus dem Titel des Film eventuell erkennen kann, sind das Begriffe, die beim Poker-Spiel eingesetzt werden.
George Eads spielt den verschuldeten Poker-Spieler Jack Daniel.  Um an Geld zu kommen läßt er sich auf ein gefährliches Spiel ein:
Der anscheinend gut betuchte Lewis lädt Jack in sein  beeindruckendes Haus ein. Der Pool ist hier Dreh- und Angelpunkt der Handlung und Lewis verspricht Jack viel Geld, wenn er sich auf sein perfides Spiel einläßt…..
Eine wunderschöne Frau gehört auch zu diesem bösen Spiel, deren Aufgabe und Wünsche nicht ganz durchsichtig sind und Jack befindet sich bald in einer tödlichen Zwickmühle aus der ohne die Hilfe von Paulie Trunks (Steven Seagal) nicht herauskommt……
Unter dem Titel „Gutshot Straight – Gnadenloses Spiel“ hätte ich etwas anderes als diesen Filminhalt vermutet, Ich hoffe immer noch, wenn ich einen Film mit Steven Seagal in den DVD-Player einlege, dass der Filmstoff in Richtung „Nico“ geht, aber das ist ja leider schon lange vorbei und auch diesmal ist der Film echt enttäuschend und kein Highlight, denn trotz großer Ankündigung ist hier nicht viel von diesem Schauspieler zu sehen und auch der Rest lässt zu wünschen übrig und ist eher in Richtung B-Movie anzusiedeln.
Fazit: Wo Steven Seagal groß drauf steht, ist er leider nur ganz wenig drin enthalten, schade!
Read More
TOP

Guns and Girls

guns and girls

 

 

Christian Slater und Gary Oldman als Elvis-Imitatoren !
Eine schräge Truppe von durchgeknallten Typen  treten anscheinend aus Geldmangel oder aus anderen Gründen bei einem Wettbewerb für die beste Elvis-Imitation an. Um sich die Zeit zwischen und nach den Auftritten zu verkürzen, spielen sie im Spielcasino Poker. Dieses Spielcasino betreibt der Stamm der Apachen. Während des Pokerspiels erzählen die Spieler davon, dass der Stammesälteste in seinem Büro eine wertvolle Kriegermaske aufbewahrt, die niemals den Besitzer wechseln darf, denn sonst würde ein Unheil geschehen….
Und plötzlich geht alles ganz schnell, die Maske wird aus dem gut gesicherten Raum gestohlen und alle halten John Smith alias Christian Slater für den Dieb. Der ist völlig verdattert und beteuert seine Unschuld. Er vermutet, dass einer der anderen Mitstreiter der Dieb sein könnte. Doch die sind alle auf der Flucht, denn Kopfgeldjäger sind ausgeschwärmt und suchen nach der Maske…
Irgendwann landet John Smith bei zwei Indianern im Kofferraum und als er sich endlich selbst befreien kann,  sieht er das nächste Dilemma: Die beiden Indianer sind mit zwei Kopfschüssen hingerichtet worden und das Auto steht im Nirgendwo..
In Sorge um seinen Skalp, den die Indianer bestimmt haben wollen, macht er sich zu Fuß auf die Suche nach dem wahren Dieb und für ihn beginnt eine turbulente Reise, denn er flüchtet vor Indianern, der Polizei, den anderen Elvis-Imitatoren und auf einmal ist an jeder Ecke eine zwielichtige Gestalt oder ein Kopfgeldjäger bzw. eine sexy Lady, die sehr schießwütig ist.
Im Verlauf des Films wird reichlich geschossen, gemordet, verfolgt und mit Tomahawks geworfen und am Ende ändert sich die ganze Geschichte und man hat als Zuschauer einen ganz anderen Blickwinkel….
Ich habe schon lange keinen solch schrägen actiongeladenen und mit viel Humor angereicherten Film gesehen. Besonders der Auftritt von den Elvis-Imitatoren, allen voran Gary Oldman ist wirklich sehenswert. Man kann auch das Genre von „Guns and Girls“  nicht so richtig einordnen: Zum Teil Western (wegen der Indianer), Gangsterkömodie oder von allem etwas, aber durchaus sehenswert.
Fazit: Kurzweiliger mit viel Humor gespickte Gangsterkomödie

szenenbild_MG_0098 szenenbild_MG_0832 szenenbild_MG_6470 szenenbild_MG_6687

 

 

Read More