TOP

Letzte Spur Berlin – Staffel 2

 

cover_dvd_big

Unter weiter geht die Fahndung in Berlin nach vermissten Personen.
Nachdem die erste Staffel nur sechs Folgen hatte, beinhaltet  „Letzte Spur Berlin – Staffel 2 “ zwölf spannende Teile.
Die Besetzung der LKA-Abteilung unter der Leitung von Oliver Radek ist so geblieben und die Handlung ist wieder eine gelungene Mischung aus spannenden Vermisstenfällen und kleinen Einblicken ins Privatleben der Ermittler.
Die Fälle sind gut nachvollziehbar und wie im richtigen Leben geht nicht immer alles gut aus. So kommt es zu sehr intensiven und kritischen Situationen, so dass auch Fäuste fliegen und die Schusswaffen zum Einsatz kommen.
Alle zwölf neuen Fälle haben eins gemeinsam, neben den Hauptdarstellern sind auch die anderen Rollen mit sehr gut ausgesuchten Schauspielern besetzt, was noch mehr den Unterhaltungswert dieser Serie unterstreicht.
Bei den vermissten Personen handelt es sich z.B. um einen aufstrebenden Politiker, der zwar freundlich von den Plakaten lächelt, aber wenn es um einen hohen Posten geht, auch nicht immer ganz saubere Mittel einsetzt um an die Macht zu kommen.
Aus einem Jugendcamp verschwinden bei einem Weg zum Einkaufen der Camp-Leiter und zwei Mädchen. Bei der Suche wird es dann haarig, es gibt einen Toten und eine der Mädchen wurde entführt und irgendwo in einer Kiste mit wenig Luft vergraben….
Des Weiteren verschwinden eine Polizistin, die einen gewalttätigen Ehemann hat, eine Primaballerina, die gestalkt wird, eine Braut, die anscheinend einen Identitätswechsel vollzogen hat und ganz besonders unter die Haut geht das Verschwinden eines Babys, deren Mutter augenscheinlich mit dem Kind überfordert ist, aber wie in den anderen Fällen auch, ist nicht immer der Ersteindruck der richtige, sondern die vier Ermittler müssen oft sehr tief graben um an des Rätsels Lösung zu kommen, warum ein Mensch von jetzt auf gleich verschwindet…
Fazit. Auch nach der zweiten Staffel ist hoffentlich nicht Schluss, denn diese Krimi-Serie ist eine Wohltat in der deutschen Serienlandschaft und man möchte noch weitere Fälle sehen.
 
Read More
TOP

Salamander – Staffel 1

salamander_dvd
Die zwölfteilige Serie beginnt mit einem Bankraub bei einer Privatbank in Brüssel. Als man nach dem Einbruch festgestellt, dass nur ganz besondere Schließfächer aufgebrochen wurden, muss der Eigentümer der Bank Jonkhere einen kühlen Kopf bewahren, denn die 66 Schließfächer gehören den wichtigsten Politikern und Geschäftsleuten des Landes. Der Inhalt dieser Fächer ist sehr brisant und käme er in die falschen Hände, hätte das fatale Folgen…
Also beschließt Mijnheer Jonkhere, dass der Einbruch geheim gehalten wird und man nur die Eigentümer diskret über den Vorfall informiert.

09__®_lieswillaert_8439

Hauptinspekteur Paul Geradi von der Polizei bekommt einen Tipp von einem Informanten über besagten Banküberfall. Da aber nirgends ein Einbruch bei der Polizei gemeldet wird, hat Paul so seine Zweifel an der Richtigkeit der Information. Als er dann aber noch einen weiteren Tipp bekommt und er einen ehemaligen Mitarbeiter  für Banken-Alarmsysteme befragen will, ist dieser gerade nicht zuhause, doch die Ehefrau bittet ihn herein. Der auf einem Fahrrad nach Hause kommende Mann wird vor den Augen seiner Frau und dem aus dem Fenster schauenden Paul von einem Auto überfahren und dabei getötet…
Paul telefoniert am Abend mit seinem Informanten und er wird am Hörer Zeuge wie auch dieser getötet wird.
Pauls polizeilicher Spürsinn ist geweckt und er fängt an zu ermitteln.
Oberstaatsanwalt Persival, der ebenfalls Inhaber eines der Schließfächer ist, will unbedingt erreichen, dass Paul mit seinen Nachforschungen aufhört und ihm scheinen alle Mitte recht zu sein, denn bald wird Pauls Familie bedroht und jemand getötet…

08__®_lieswillaert_4649

Auffällig sind die vermehrten Selbstmorde, die sich in den Reihen der geschädigten Schließfacheigentümer ereignen. Auch scheint es sich um eine ganz besondere Gruppe von Menschen zu handeln und im Verlauf fällt immer wieder der Name „Salamander“.
Was es damit auf sich hat, darf man nicht verraten, denn diese spannende belgische Serie sollte man sich auf keinem Fall entgehen lassen!
Die Serie ist so geschickt verfilmt, daß jede Folge für sich spannend ist. Durch die undurchsichtigen Charaktere ist es schwer Gut und Böse auseinander zu halten, was dazu führt, daß und man als Zuschauer immer wieder auf falsche Fährten gelockt wird und „Salamander“ sich erst ganz am Ende zeigt.
Fazit: Knisternde Spannung, die in keiner Folge abebbt und hoffentlich in einer nächsten Staffel fortgesetzt wird!
Read More