TOP

The Colony

4013549052191_V_high

Irgendwann begann es zu schneien und dann hörte es nicht mehr auf…..
Dies sind die Worte eines der wenigen Überlebenden, die in einer unter Eis und Schnee verborgenen Kolonie leben. Sie leben immer in der Furcht an der Grippe zu erkranken, denn dann sind sie ein großes Risiko für die anderen und kommen in eine Quarantänestation.  Doch gleich am Anfang des Film sieht man, dass es nach der Quarantänestation keine Rückkehr zu den anderen gibt……
Das Sagen in der 7. Kolonie haben der ehemalige Armeeangehörige Briggs (Laurence Fishburne) und sein  Kamerad Mason (Bill Paxton).  Die wenigen Menschen versuchen ihre Nahrung selbst anzubauen um zu überleben. Sie sind per Funk mit weiteren entfernten Kolonien im ständigen Kontakt.  Eines Tages erhalten sie von der 5. Kolonie einen SOS-Hilferuf….
Eine Dreiergruppe unter Führung von Briggs macht auf den Weg um nach dem Rechten zu sehen und um eventuell der benachbarten Kolonie zu helfen. Es ist ein beschwerlicher Weg durch die eisige Schneelandschaft, die nur durch bizarre Brückenteile oder Überreste der ehemaligen Zivilisation durchbrochen wird.
Als sie dem Eingang zur 5. Kolonie näherkommen, finden sie mehrere Tote und aus dem Inneren  hören sie dumpfe metallische Klänge und dann  unmenschliche Schreie. Zögerlich steigen sie in die Tiefe..
Sie finden einen völlig verstörten Bewohner, der sich aber aus Angst weigert mit ihnen zu kommen. Sie dringen weiter in die Kolonie ein und nähern sich den dumpfen Geräuschen und den immer lauter werdenden  Schreien . Was sie dann zu sehen bekommen,  übersteigt alle menschliche Vorstellungskraft und von jetzt auf gleich ist ihr eigenes Leben bedroht und sie können nur noch fliehen…….
Fazit: Fans von Endzeitthrillern werden die eiskalte Stimmung von                      „The Colony“ mögen

 

 

Read More