TOP

Andreas Gruber: Racheherbst

Goldmann

Ich konnte einfach nicht widerstehen und habe nach dem sehr spannenden und gelungenen Thriller „Rachesommer“  von Andreas Gruber nun auch gleich im Anschluss noch „Racheherbst“ verschlungen, denn zum einen war ich noch mit dem „Ermittlern“ vertraut und außerdem gefällt mir der Erzähl/Schreibstil des Autors sehr gut, denn einmal angefangen zu lesen, ist man ganz schnell im Geschehen gefangen und kommt einfach nicht davon wieder los….
Der Prolog ist unheilverkündend und lässt einen unguten Ausgang erahnen…
Ein Jahr später fängt die Gesamthandlung an, wo Kommissar Pulaski – immer noch in Leipzig im Kriminaldauerdienst tätig – zu einem Leichenfund unter einer Brücke gerufen wird. Die Identität der jungen Frau ist schnell ermittelt, doch der vermutete Selbstmord entpuppt sich als brutaler Mord. Nachdem die Mutter der Toten, sie als ihre Tochter Natalie identifiziert hat, wechselt sie noch einige Worte mit dem Kommissar. Dabei erfährt er, dass Natalie noch eine Schwester mit Namen Dana hat und dass die beiden seit einem Jahr zusammengelebt haben. Doch wo ist Dana? Befindet sie sich ebenfalls in den Fängen des Mörders?
Im Verlauf macht sich Kommissar Pulaski unfreiwillig gemeinsam mit Danas Mutter Mikaela auf die Suche nach ihr…..
Die Wiener Rechtsanwältin Evelyn Meyers hat mittlerweile ihre eigene Kanzlei und sie übernimmt trotz Warnungen aus allen Richtungen einen Fall als Strafverteidigerin, wo es um einen brutalen Frauenmord geht. Sie gerät bald in einen Strudel aus Ereignissen, die undurchsichtig, manipuliert und für Evelyn selbst lebensgefährlich werden….
Die Fäden aus Leipzig und Wien drehen sich irgendwann zusammen und Andreas Gruber hat hier erneut einen dermaßen spannenden, nervenaufreibenden Thriller geschrieben, den man nicht verpassen sollte!
Die Mitwirkenden sind gut gezeichnet und haben sich weiterentwickelt, was neben der mörderischen Handlung ins Geschehen eingewoben wird. Der Kommissar hat so seine „Last“ mit der unberechenbaren, aber mit einem unheimlichen Mutterinstinkt ausgestatten Mikaela, die er immer wieder aus brenzlichen Situationen „retten“ muss und Evelyn Meyers gerät nicht nur selbst in Lebensgefahr, sondern muss auch einige „Tiefschläge“ erleiden, so dass kaum einer der Hauptakteure hier ohne Blessuren aus dem Geschehen herauskommt….
Nervenstarke Leser werden diesen Thriller genauso wie ich lieben und da ich ja als erstes das zuletzt erschienene Buch „Rachewinter“ schon gelesen und hier vorgestellt habe, hoffe ich auf die nächste spannende „Jahreszeit“ in dieser Reihe!
Fazit: Meisterhaft abgefasste Spannung auf hohem Niveau für nervenstarke Leser !

 

Read More
TOP

Andreas Gruber: Rachesommer

Goldmann

Im Oktober letzten Jahres bin ich auf den Schriftsteller Andreas Gruber und seinen sehr spannenden Thriller „Rachewinter“ aufmerksam geworden. Da es sich bereits um das dritte Buch um die beiden Hauptakteure, den Leipziger Polizisten Walter Pulaski und die Wiener Anwältin Evelyn Meyers gehandelt hat, war ich auf den Anfang der Buchreihe, nämlich „Rachesommer“ sehr gespannt, den ich hier nun vorstellen möchte:
Das Buch habe ich innerhalb von drei Tagen gelesen und war von der ersten bis zur letzten Seite sofort in der Handlung gefangen, die mich dann auch nicht wieder losgelassen hat.
Aber der Inhalt ist nichts für schwache Nerven, der Autor hat die sensiblen Themen wohldosiert abgefasst und geht bei der Aufarbeitung bzw. dem Grund für all die Mord-/Todesfälle, nicht ins Detail und trotzdem stehen einem die Nackenhaare beim Lesen hoch!
Die Handlung wird in zwei Handlungssträngen erzählt, wo in Leipzig Kommissar Pulaski zu einem Selbstmord in einer psychiatrischen Klinik gerufen wird. Doch als er die Leiche der jungen Frau betrachtet, kommen ihm Zweifel an der Selbstmord-Vermutung und tatsächlich wird eine Mordermittlung daraus. Aber bis es soweit ist, muss der Kommissar noch einige Hürden nehmen, denn der Staatsanwalt will seine Bedenken nicht hören. Doch es bleibt nicht bei dem einen Fall, weitere Jugendliche sterben und auch hier sieht alles anfangs nach Selbstmord aus ….
In Wien stirbt der Anwaltskollege von Evelyn Meyer auf tragische Weise und weitere ungewöhnliche Unfälle passieren einigen angesehen, wohlhabenden Männern. Einen Fall davon bekommt die Anwältin auf den Tisch, der einige Fragen aufwirft, weswegen sie auf eigene Faust recherchiert…
Im Verlauf verbinden sich die deutschen und österreichischen Vorkommnisse und Pulaski und Meyer „ermitteln“ dann gemeinsam und was sie dann zu Tage fördern, nimmt Dimensionen an, die so nicht vorhersehbar waren und den Leser sicherlich so manchen Schauer über den Rücken schickt!
Was soll ich noch schreiben: Mörderisch guter Thriller für starke Nerven, besser geht’s nicht und daher volle Punktzahl und meine unbedingte Leseempfehlung!
Fazit: Wow, Spannung pur! So muss ein Thriller sein“, daher volle Punktzahl und meine Leseempfehlung!
Read More
TOP

Jax Miller: Freedoms’s Child

9783899649246_Miller_Child_Cover_150422_eh.indd
 Wow, was für ein Hörbuch, das jetzt bei Audiobuch erschienen ist!
Hier stimmt alles, besonders das Martina Treger den Part der Vorleserin übernommen hat, ist schon mal eine ganz tolle Wahl, denn ihre markante Stimme passt hervorragend zu der fesselnden Lebensgeschichte von Freedom Oliver!
Die ersten Worte, die man hier hört, lassen einen schon aufhorchen: „Mein Name ist Freedom Oliver und ich habe meine Tochter getötet!“
Wie es dazu kommt und was Freedom Oliver  –  die eigentlich ganz anders heißt,  denn  sie ist im Zeugenschutzprogramm –   so alles in ihrem Leben durchmachen musste, nur weil sie jung und naiv sich in den falschen Mann verliebt hat, das erzählt sie hier in starken Worten, die aber schnell ganz viel Sympathie für diese Frau aufkommen lässt.
Freedoms Leben ist hart und so ist sie äußerlich auch geworden, denn sie trinkt, flucht und raucht und ihr Leben spielt sich in einer Kleinstadt in Oregon ab, wo sie in einer Rockerkneipe hinterm Tresen steht. Aber innerlich kämpft sie mit ihren Dämonen, denn sie ist psychisch sehr labil, denn sie hat so einiges hinter sich:
Im Zeugenschutzprogramm ist sie weil sie ihren Schwager Mathew wegen  Mordes an ihrem Ehemann ins Gefängnis gebracht hat.
Einige Zeit zuvor war Freedom selbst noch deswegen verhaftet worden und man drängte sie dazu ihre beiden Kinder wegzugeben, damit sie gut versorgt sind. Doch es vergeht kein Tag, an dem sie nicht an sie denkt und sie ihnen Briefe schreibt, die sie aber nie abschickt. Doch über die sozialen Medien hat sie immer ein Auge auf die beiden, ohne sich zu erkennen zu geben, denn dazu ist und war ihr bisheriges Leben  viel zu chaotisch. So fristet Freedom ihrem Dasein hinter der Bar, doch dann passieren fast zwei Dinge parallel, denn ihr Schwager kommt aus dem Gefängnis frei und die Familie will Rache an Freedom und macht sich auf die Suche nach ihr.
Dann erfährt sie, dass ihre Tochter verschwunden und offensichtlich entführt wurde und nun gibt es kein Halten mehr für Freedom, sie macht sich auf die Suche nach ihrer Tochter, was allerdings so ganz gegen die Vereinbarungen für den Zeugenschutz sind….
Wie bereits erwähnt, ist „Freedom’s Child“ ein echt hammerhartes Hörbuch, das einen sogartig in die Geschichte zieht und man nur noch an den Lippen von Martina Treger hängt, um zu erfahren ob es Freedom gelingt ihre Verfolger abzuschütten und ihre Tochter zu finden…..
Fazit: Ungewöhnlich fesselnde Lebensgeschichte einer Frau, die für ihre Kinder über Leichen geht! Unbedingt anhören!

 

Read More
TOP

Paula Polanski und Hakan Nesser: Strafe

STRAFE von Paula Polanski

Die beiden Sprecher sind Katja Riemann – die ich bisher noch nicht als Vorleserin kannte und mich deshalb positiv damit überrascht hat – und natürlich Dietmar Bär, der ja bereits vielen Büchern aus der Feder von Hakan Nesser seine unverwechselbare Stimme geliehen hat.
Dieses Hörbuch ist sehr fesselnd geschrieben, aber man muss auch genau Zuhören um die ganzen Zusammenhänge richtig zu verstehen, was aber nicht schwer ist, da die beiden exzellenten Sprecher den Text gekonnt vortragen.  Von Anfang kann man sich der Handlung einfach nicht entziehen, müssen doch viele Fragen geklärt werden und ganz besonders am Ende wird deutlich welchen Part die Mitverfasserin dieses Hörbuchs, Paula Polanski, hier übernimmt……
Dass Hakan Nesser durchaus Geschichten erzählt, die einen wahren Hintergrund haben, ist mir seit dem Buch „Kim Novak badete nie im See von Genezareth“ und das viele Jahre später erschiene erklärende Buch dazu „Die Wahrheit über Kim Novak und den Mord an Berra Albertsson“ durchaus bekannt.
Ob das aktuell wieder der Fall ist, bleibt Geheimnis der Autoren…..
Eine Art Rachefeldzug, Täuschung und Enttäuschung ist Inhalt des Hörbuchs, dessen Erzählung sich dann dann plötzlich wendet und alles nicht mehr so wie es scheint…..
Max Schmeling (!) ist ein erfolgreicher Schriftsteller, der eines Tages folgenden Brief erhält:
Ich erlaube mir hier den Text aus dem Buch wiederzugeben:
Lieber Max,  ich bin’s, Tibor, der dir diese Zeilen schreibt. Du erinnerst dich doch sicher? Immerhin habe ich dir zwei Mal das Leben gerettet, und deshalb denke ich, dass du mir einen Gefallen schuldest.  Die Sache ist die, dass es mir ziemlich schlecht geht, ich habe nicht mehr lange zu leben, aber es gibt da etwas, was ich noch in Angriff nehmen muss. Und dabei brauche ich deine Hilfe.
Das Leben hat sich nicht so entwickelt, wie wir es uns einst vorgestellt haben. Ich wäre dir sehr verbunden, wenn du dich so schnell wie möglich bei mir meldest.
Freundliche Grüße,
Tibor Schittkowski“
Max hat eigentlich nicht vor sich mit seinem ehemaligen Lebensretter zu treffen, aber irgendwie gerät er in die Geschichte hinein und bald versucht er tatsächlich Tibor zu helfen indem er für ihn jemanden sucht, den dieser unbedingt vor seinem Tod noch einmal sehen möchte…
Dieses wirklich spannende Hörbuch kann ich nur empfehlen. Die beiden sehr gut ausgesuchten Sprecher bringen das Ganze dann stimmlich noch genau auf den Punkt. Hörgenuss vom Feinsten!
Fazit: Es ist auf keinem Fall eine „STRAFE“ diesem Hörbuch zu lauschen, im Gegenteil Hörgenuss vom Feinsten bekommt man hier geboten!
Hörprobe
Read More
TOP

Tokarev

ChineseZumMitnehmen_DVD

Kathleen, die 16-jährige Tochter von Paul Maguire – einem Mann mit krimineller Vergangenheit – trifft sich abends noch mit zwei Freunden bei sich zuhause. Paul hat schon lange mit seiner Verbrechenslaufbahn gebrochen und ist nun ein angesehener Geschäftsmann. Diesen Abend will er mit seiner Frau zum Essen gehen und die Jugendlichen bleiben allein zuhause.
Und dann passiert es: Maskierte dringen ins Haus ein und kidnappen Kathleen. Kurze Zeit später wird sie erschossen aufgefunden. Sie wurde mit einer russischen Waffe der Marke „Tokarev “ mittels Kopfschuss getötet. Pauls Welt bricht zusammen und er glaubt seine Vergangenheit holt ihn ein, denn die Russen hätten durchaus noch eine Rechnung mit ihm offen….
Nachdem Paul noch von einem seiner Freunde gebeten wird, doch die Polizei die Ermittlungen durchführen zu lassen, sinnt dieser auf Rache und macht mobil gegen seine früheren Feinde und auch Freunde, denn alle sagen, sie hätten nichts mit dem Tod von Kathleen zu tun….
Auch als schon einige Türen eingerannt und die Unterwelt ein paar Kriminelle weniger hat, wendet sich der ermittelnde Beamte (Danny Glover) an Paul und bittet ihn darum keine weiteren Schritte in Richtung Selbstjustiz zu machen. Doch Paul kann nicht anders….
szenenbild_DSC_8427
 Zusammengefaßt kann man sagen: Ein Vater sieht rot und geht über Leichen um den Tod seiner geliebten Tochter zu rächen und ab da wird es blutig, es gibt viele Tote, aber auch ein überraschendes Ende!
szenenbild_DSC_9259
Ach, was soll ich sagen, ich mag es wenn Niclas Cage in einem Film mitspielt, auch wenn mich diesmal an seiner Frisur etwas gestört hat, zu schwarz, zu unnatürlich. Aber das nur am Rande.

 

szenenbild_DSC_9418

Als Extras gibt es noch ein alternatives Ende und Interviews mit den Schauspielern.
Fazit: Niclas Cage, Peter Stormare und Danny Glover zusammen in einem Actionfilm, was will man mehr !

 

Read More